Sonntag, 20. Januar 2013

Buchrezension 3: Bevor ich sterbe von Jenny Downham

Nun geht es weiter mit dem Bücher-ABC bei Bücher ABC 2013 mit dem Buchstaben "B".
Da habe ich grade ein Buch, welches ich letzte Woche fertig gelesen habe. Es ist sehr nahe an der Realtität und wird am Ende echt emotional, wobei es am Anfang noch gar nicht danach aussieht.

Dieses Buch ist klein und fein und leicht und gut durchzulesen. Es hat lediglich 315 Seiten. Die Art der Sprache ist leicht, denn sie ist aus der Sicht eines 16-jährigen Mädchens geschrieben. In dem Buch geht es um ein 16-jähriges Mädchen namens Tessa, die seit 4 Jahren schwer an ihrer Leukämie leidet. Sie hat keine Chance auf Heilung und weiß, dass sie sterben wird. Bevor dies aber passiert, will sie noch eine Liste abarbeiten auf der 10 Dinge stehen wie Sex haben, Drogen nehmen und in den Urlaub fahren. Sie ist dabei ihre Liste mit ihrer besten Freundin abzuarbeiten, als sie sich in ihren Nachbarn verliebt und dieser sich auch in sie. Die Liebe der beiden hat eigentlich keine Chance, aber Tessa will trotzdem leben und lässt sich darauf ein. Das Buch ist sehr nah am Geschehen geschrieben und gibt Einblicke in das Leben eines totkranken Mädchens und wie sie mit all den schmerzhafeten Untersuchungen und ihrer Krankheit lebet und am Ende langsam immer weiter dem Tod ins Auge sieht.

Ich fand das Buch am Anfang eher trocken. Klar, es ist wirklich schlimm, dass dieses Mädchen keine Chance auf Heilung hat und definitiv steben wird, aber so deutlich kommt es meiner Meinung nach am Anfang nicht raus. Am Ende wird das Buch jedoch sehr emotional und ich musste auch ein paar Tränchen verdrücken, da die Liebe der beiden jungen Leute ja wirklich keine Zukunft hat aber sie sich trotzdem aufeinander einlassen.

Ist auf jeden Fall lesenswert!

1 Kommentar:

  1. Hey, das ist ja jetzt ein lustiger Zufall: genau das Buch habe ich auch noch auf meiner to-read-Liste und da hatte ich auch erst überlegt, das jetzt für die B-Runde doch zu lesen. Aber da habe ich dann nun doch erst auf andere Schmöker zurückgegriffen, so dass ich "Bevor ich sterbe" nun immer noch lesen muss (und froh bin, dass es sich offensichtlich zu lohnen scheint). :)

    AntwortenLöschen