Dienstag, 8. Januar 2013

Produkttest Nr. 119 Pyroweb


Firma: Pyroweb GmbH

Produktart: Unterhaltung


Lieferzeit:
Geliefert wurden die Pyroweb-Produkte wirklich rechtzeitig, noch extra vor Silvester, sodass ich sie dann da zur Verfügung hatte. Ich hatte recht kurzfristig angefragt und war so doch sehr überrascht, dass es noch rechtzeitig ankam. Also gibt es hier 3 von 4 Sternen.

Verpackung:
Die Verpackung der Feuerwerkskörper war sehr gut. Von außen waren Warnhinweise auf dem Karton, die auf das Feuerwerk aufmerksam machten. Unser Paketbote meinte schon: "Vorsicht, da ist Feuerwerk drin. Nicht dass das gleich explodiert." Innen lag dann noch eine Luftpolsterschlange, die alles nochmals schützte. Hier also auch 3 von 4 Sternen.

Zur Firma...
Es wird so viel im Online-Shop angeboten, dass ihr aus dem Stöbern gar nicht mehr raus kommt. Es gibt die Kategorien...

* Angebote
* Feuerwerkskörper
* Rauch- und Bengalartikel
* Komplettfeuerwerk
* Feuerbilder
* Jugendfeuerwerk
* Hochzeitsartikel
* Partyartikel
* Zündmittel & Zubehör
* Bühnenfeuerwerk
* Lyco, Brandpacks & Co
* Merchandising & Co
* Modellbau
* Neuheiten
* Geschenkgutscheine
* Feuerwerk-Assistent
* Wissen
und
* Event-Feuerwerk

 Für Jung und Alt steht also genug zur Verfügung. Die Versandkosten betragen 6,90 € (können aber noch steigen). Innerhalb von 24 Stunden wird eure Bestellung ausgeliefert und ihr könnt per Vorkasse, per Paypal, per Kreditkarte, per Lastschrift oder per sofortüberweisung.de bezahlen. Was toll ist: Es gibt einen Mengenrabatt von -20 % und zwar das ganze Jahr! Ich das nicht toll? Der Feuerwerk-Assistent ist echt praktisch, da er euch helfen kann ein perfektes Feuerwerk zu finden. Es wird euch das richtige vorgeschlagen und ihr könnt es mit einem Klick kaufen. Es gibt viele Feuerwerksarten, die auch auf der Internetseite vorgestellt werden. Es gibt...

* Batteriefeuerwerk
* Bengalfackeln /Bengalos
* Bombenrohre
* Feuerwerkskörper
* Feuerwerkssortiment
* Jungendfeuerwerk
* Knallkörper
* Leuchtfeuerwerk
* Silvesterfeuerwerk
und
* Silvesterraketen

Was ich noch über den Shop erfahren habe dürfte für euch, meine Leser, auch noch sehr interessant sein. Erinnert ihr euch an meinen Bericht über Clickandprint.de? Die sind nämlich Partner von Pyroweb und auf der Seite wird dazu aufgerufen, mal da vorbei zu schauen und so tue ich es dieses Mal auch wieder ; ). Wie lustig, was ein Zufall. Ab 200 € Bestellwert entfallen jegliche Versandkosten. Bestellt ihr bis 40 €, so müsst ihr noch 2,90 € für die Gefahrgutverpackung zahlen. Ab einem höherem Bestellwert, entfallen diese für euch und die Pyroweb GmbH übernimmt die Kosten dafür. Es gibt einmal den 24-Express-Versand bei dem ihr einen Aufpreis von 10 € zahlen müsst und den Standardversand. Das Unternehmen hat Erfahrungen seit über einem Jahrzehnt und ist seitdem auch erfolgreich auf dem Markt. Eine gute Lagerhaltung ist in einem solchen Unternehmen natürlich extrem wichtig und so stehen 700 m² Pack- und Lagerfläche, acht kleine und zwei große Bunker und eine Außenanlage mit 3200 m² Fläche zur Verfügung. Der Sitz des Lagers befindet sich in Marienberg OT Kühnhaide aber der Sitz der kaufmännischen Leitung befindet sich in Chemnitz. Die beiden Geschäftsführer sind Herr Bertram Bach und Herr Andreas Voigt.

Zu den Produkten...
Ich habe mir ein paar tolle Produkte für unsere Silvesterparty ausgesucht. Dabei waren...

* 1 x Knicklichter rot 50 Stück
* 1 x Knicklichter gelb 50 Stück
* 1 x Knicklichter grün 50 Stück
* 1 x Knicklichter blau 50 Stück
* 1 x Bengaltopf XXL grün
* 1 x Tischfeuerwerk für Kids mit vielen Überraschungen
* 1 x Riesenwunderkerzen
* 1 x Wunderkerze Herz
* 1 x Feuersäule No. 1
und
* 1 x Feuerkegel No. 1 Blau

Also mit den Knicklichtern waren wir schonmal gut ausgestattet.






200 Stück an der Zahl sind definitiv nicht zu wenig und ich habe sogar noch mindestens 50 Stück in allen Farben übrig.







 Also geleuchtet haben alle geknickten Lichter sehr schön. Nach dem Knicken mussten sie aber noch geschüttelt werden, damit sich die leuchtende Flüssigkeit gut verteilen konnte. Ich muss sagen, dass mir besonders die roten und die grünen Knicklichter gefallen haben. Diese haben besonders kräftig geleuchtet. Die gelben Knicklichter sahen auch toll aus, nur gingen dabei zwei Stück kaputt, die wir sofort weggeworfen haben, da die Flüssigkeit mit Sicherheit nicht so gesund ist. Die blauen Knicklichter waren die einzigen, die nicht so kräftig leuchteten und schnell verblassten. Sie hatten dann eher einen hell lila Ton und kamen neben den anderen nicht so gut zur Geltung. Trotzdem waren die Knicklichter der totale Renner und wir hatten unseren Spaß. Wir haben aus den Knicklichtern und den dazugehörigen Verbindungsstücken wirklich alles mögliche gebastelt. Auf den Verpackungen der Knicklichter waren schon Beispiele für uns, die wir zu Anfang nachbauten.







Dann dachten wir uns alles mögliche aus. Zu den jeweiligen Knicklichtern gab es auch noch die passenden Verbingunsstücke. Nachdem wir über eine Stunde mit den Knicklichtern beschäftigt waren, sah alles am Ende super leuchtend und grell aus.







Dann gab es für uns noch ein spaßiges Tischfeuerwerk, für alle die, die auch drinnen etwas knallen lassen möchten. Auf der Verpackung stand drauf, dass es für Kids ist, aber wir hatten trotzdem unseren Spaß. Es war sozusagen wie eine Tischbombe, die man vorher anzündete und die dann explodierte. Heraus kamen viele Kinderüberraschungen, die wir im ganzen Raum aufsammeln mussten und die wir dann inspizierten. Dabei waren zwei lustige Partyhütchen, zwei bunte Masken, zwei Frösche aus Plastik, die wir schnippen lassen konnten, ein kleiner Kreisel und einen Minizaubertrick bestehend aus 3 Spielkarten. Mit den beiden Fröschen konnte man ein super Trinkspiel spielen. Wir haben nämlich versucht sie in einen Becher springen zu lassen.




Der Knall der explodierenden Bombe war sehr laut und einige von uns erschreckten sich leicht.



Nachdem drinnen alle Aktivitäten beendet wurden und es an der Zeit war für den großen Auftackt rauszugehen, nahmen wir noch die 3 Feuerwerkskörper mit raus um die dort anzuzünden. Als erstes versuchten wir den Bengaltopf XXL in Grün. Die Farbe leuchtete wirklich sehr schön aber für einige meiner Freunde war es zu "langweilig". Sie stehen auf mehr Action und waren dafür von den anderen beiden Feuerwerken sehr begeistert.




Danach zündete ich die schöne Feuersäule No. 1 an. Sie sah wirklich, wirklich super toll aus! Ich war so begeistert und dabei sind diese schönen Bilder rausgekommen.







Es dauerte ein paar Sekunden  und die Funken sprühten so richtig schön. Alle waren begeistert und waren leicht traurig, als das Feuerwerk dann fertig war.

Das letzte Feuewerk war der Feuerkegel No. 1 in Blau. Dieser Kegel war nicht ganz so schön wie die Säule aber trotzdem auch beeindruckend.








Diese Funken waren nicht ganz so dick, wie die bei der Feuersäule, sondern eher feiner.

Dann habe ich noch zwei weitere Produkte erhalten, bei denen ich es aber nicht geschafft habe, sie an diesem Abend auch noch zu testen. Es handelt sich hierbei um die Riesenwunderkerzen, die ich sicherlich erst nächstes Silvester wieder auspacken werde und die Wunderkerze Herz. Die Wunderkerze als Herz möchte ich die nächsten Wochen zusammen mit meinem Freund testen. Ich möchte gerne ein Bild von mir und ihm mit der Wunderkerze zusammen machen. Dieses werde ich dann natürlich auch hier veröffentlichen ; ).



Ich bedanke mich sehr, dass ich diese klasse Produkte testen durfte und sie auf meinem Blog vorstellen konnte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen