Sonntag, 10. März 2013

Produkttest Nr. 143 feelglück


Firma: feelglück GmbH

Produktart: Getränke


Lieferzeit:
Die Lieferung kam nach wenigen Tagen bei mir zu Hause an. Es dauerte also gar nicht lange und somit vergebe ich hier 3 von 4 Sternen.

Verpackung:
Die Verpackung der Produkte war auch in Ordnung und ich hatte daran nichts zu bemängeln. Auch hier  gibt es von mir 3 von 4 Sternen.





Zur Firma...
Das Unternehmen bietet "die tägliche Portion Glück" an. Es ist zum Trinken und soll die Menschen glücklicher machen. Das Unternehmen befindet sich in Hamburg und es brachte den Serotonizer feelglück heraus. Dieses Getränk besteht aus Fruchtsäften, nährstoffreichen Knollen, Hülsenfrüchten und Getreide und es ist für den täglichen Verzehr auf nüchternen Margen geeignet. Es soll die Steigerung für körperliches und seelisches Wohlbefinden sein. Jeder ist sicherlich schon mal sehr gestresst gewesen. In unserer heutigen Zeit ist das auch kein Wunder. Die Zeit verfliegt und wir kommen einfach nicht mehr hinterher. Stress und Hektik zählen zu unseren täglichen Begleitern. Dadurch kann große körperliche und geistige Erschöpfung entstehen und wir sind vollkommen ausgepowert. Wir ernähren uns oftmals nicht sehr gesund. Zeit für Sport bleibt auch selten. Deshalb gibt es jetzt feelglück, welches man noch vor dem Frühstück zu sich nehmen soll. Es ist ein Serotonizer-Shot, welcher natürliche Vitamine und Nährstoffe enthält. Nimmt man es drei bis vier mal zu sich, soll schon eine spürbare Verbesserung vorliegen. Der Serotonizer hat eine eineinhalb-jährige Entwicklung hinter sich und ist nun vollkommen ausgereift. Das Getränk ist auf Basis von naturbelassenen Pflanzen mit den Höchstwerten von L-Tryptophan. Die Erfinderinnen dieses Wunderdrinks sind Frau Vera Kaesemann und Frau Sybille Pegel, welche diese super Mischung aus verschiedenen Fruchtsaftsorten, Topinombur, Süß-Lupine und Teff besteht. Es gibt den Drink in verschiedenen Sorten und verspricht einen echt tollen Geschmack. Das Getränk ist in einem 8er Cluster enthalten und es gibt ihn in 3 verschiedenen Sorten: Mango-Orange, Traube-Maracuja und Johannisbeere-Banane bieten ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Ein Cluster kostet genau 19,80 €. Der Preis ist, wie ich finde, schon sehr teuer, auch wenn es sich dabei um das Produkt vom flüssigen Glück handelt. Ein zwei-wöchiger Verzehr ist das Minimum, welches man machen muss um eine spürbare Verbesserung zu bemerken. Die beiden Gründerinnen verstehen sich super und haben zusammen schon viel erreicht. Frau Kaesemann befasst sich mit klassischer Homöopathie, Kinderheilkunde und Psychosomatik, während Frau Pegel studierte Betriebswirtin ist und managt. Die beiden haben ihr Wissen zusammengetragen und das von Vera 2001 gegründete Naturheilzentrum für Kinder und Familie 2009 neu etabliert. Heute ist es eine bedeutende Therapieeinrichtung. 2011 wurde dann ihr gemeinsames Unternehmen gegründet. Die Idee zu dem Serotonizer hatten die beiden schon von Anfang an, doch erst nachdem sie viel recherschiert und mit Experten gesprochen hatten, konnten sie ihre Idee auch umsetzen. Es dauerte aber auch, bis alles getestet wurde und das an sich selbst, Freunden und Familie. Seit Juni 2012 gibt es den Drink auch online zu kaufen. Mittlerweile sind sie dabei auch neue Sorten in das Sortiment aufzunehmen. Ihr könnt also gespannt sein. Die beiden Unternehmerinnen sind in jedem Fall sehr erfolgreich. Das Naturheilzentrum beschäftigt momentan 10 Therapeutinnen und ein Buch wurde auch schon veröffentlicht.

Zu den Produkten...
Erhalten habe ich drei Cluster mit je 8 Fläschchen von jeder Sorte. Das Design ist schon mal sehr ansprechend und modern gestaltet. Sie sehen auch so sehr lecker aus. Vom Geschmack musste ich mich aber persönlich überzeugen.




 Als erstes versuchte ich die Sorte Johannisbeere-Banane. Ich dachte, dass mich ein Geschmack voller Süße erwarten würde. aber dem war gar nicht so. Das Getränk ist sehr sämig und schmeckt etwas seltsam. Ein mir noch nicht da gewesener Geschmack. Ich kann nicht genau sagen, ob es sonderlich gut oder eher schlecht schmeckt, es ist ganz komisch. Also ich bin eher nicht so begeistert. Es hat einen komischen Nachgeschmack, von dem ich dachte, dass er zu erst von dem Becher kommen würde, denn es ist ein leichter Plasikgeschmack. Aber auch in allen anderen Getränken von feelglück, war dieser Geschmack vorhanden und das auch, nachdem ich es in ein Glas gegeben hatte. Mhh, ganz komisch, wirklich ich kann euch nicht sagen, woran es liegt. Trotzdem fühlte ich mich nach dem Drink schon ein wenig gesättigt. Ich nahm den Drink auf der Arbeit und sogar in der Schule vor der ersten Stunde.



Danach versuchte ich die Sorte mit dem Geschmack Mango-Orange. Dieser Drink schmeckt an sich auch gut, nur dieser eigenartige Geschmack war wieder da, was ich sehr traurig finde, da es wirklich den Geschmack verfälscht, falls es das Plastik der Flasche sein sollte.









Das Gleiche gilt auch für die letzte Sorte des Drinks mit dem Geschmack von Traube-Maracuja. Der Geschmack an sich ist sehr lecker, aber es gibt diesen komischen Nachgeschmack, der mir einfach nicht zu sagt, egal wie oft ich dieses Getränke probiere und trinke. Trotzdem werde ich ihn weiterhin testen um auch die Wirkung herauszufinden.




Ich bedanke mich sehr bei feelglück, dass ich diese drei Sorten des Drinks, der glücklicher machen soll, probieren und ihn vorstellen durfte.

1 Kommentar:

  1. Davon hatte ich auch mal 2 Fläschchen in einer Brandnooz Box, auch ich fand den Geschmack ganz komisch. Mir persönlich schmeckte es überhaupt nicht. Ich bin aber gespannt ob du eine Wirkung merkst!
    LG Anna

    AntwortenLöschen