Mittwoch, 12. Februar 2014

Produkttest Nr. 271 Könitz Porzellanshop


Firma: Betriebsgesellschaft constancy GmbH

Produktart: Alles für die Küche


Lieferzeit: 
Geliefert wurde das Testprodukt in einer wirklich guten Zeit. Es war innerhalb weniger Tage bei mir und so kann ich mich hier absolut nicht beschweren. Ich vergebe für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die Verpackung war genau passend für das gelieferte Produkt. Dieses befand sich in zwei Kartons. Im kleineren der beiden war das Produkt komplett mit dickem Papier umwickelt, sodass ihm nichts passieren konnte. Die Verpackung war wirklich sehr gut und somit vergebe ich hier volle 4 von 4 Sternen.





Zur Firma...
Herausragendes Potential, Flexibilität und Kreativität. Alles Eigenschaften, die das Unternehmen Könitz ausmachen. Denn das Unternehmen stellt Becher und Tassen aus Porzellan in der allerhöchsten Qualität her. Mit den Könitz-Produkten werden weltweit Fachhändler und Großkunden beliefert. Es besteht ein ganzes Handelssortiment, welches qualitativ hochwertige Kaffeebecher, Kaffeetassen und Espressotassen enthält. Auch Teetassen und Teekannen findet ihr im Könitz-Sortiment. Nicht nur Einzelkunden haben ihre Freude an den Tassen und Bechern, denn auch Firmen können ihr Firmenlogo auf das Porzellan-Produkt verewigen. Dies ist ein tolles Werbegeschenk, welches gerne an Kunden weiter gegeben wird. Dies können beispielsweise Werbetassen, Werbebecher oder sogar Porzellan Skulpturen sein. Außergewöhnliche Designs gibt es reichlich bei Könitz und darauf ist das Unternehmen auch sehr stolz. Es gibt so viele verschiedene Designs zu entdecken, dass man am Ende gar nicht weiß, für welches man sich entscheiden soll. Besonders empfohlen wird die Serie Coffee Bar und Tea Story, das für alle Kaffee- und Teetrinker besonders gut geeignet ist. Ihr könnt euch selbst oder auch euren Freunden und Bekannten damit eine große Freude machen. Die Tassen und Becher sind nämlich auch eine tolle Geschenkidee. Der Becherspezialist bekommt aus Porzellan und Keramik viele langlebige Produkte hin. Der Vorteil direkt vom Hersteller selbst zu kaufen ist natürlich, dass ihr einen exzellenten Druck habt, viele Dekorationsmöglichkeiten geboten werden und ihr einen schnellen Komplettservice und eine gute Lieferzeit habt. Auch können alle Kundenwünsche erfüllt werden. Es wird versucht für jeden Kunden den idealen Becher zu dem besten Preis zu erstellen. Dies verspricht zumindest der Geschäftsführer Turpin Rosenthal, welcher der Enkel des Gründers ist, so sagte er 1994 in der "Porzellan und Glas". Seit dieser Zeit hat sich jedoch nichts an seiner Einstellung geändert. Er ist immer noch bestrebt, die Produkte zu absolut fairen Preisen und in kürzester Zeit anzubieten. Mit der mehr als 100jährigen Erfahrung ist es klar, dass sich das Unternehmen am Markt stetig weiter entwickelt. Heute gibt es die Könitz-Produkte weltweit auf allen Kontinenten. Die blumigen, tierischen und künstlerisch modernen Designs begeistern die ganze Welt und deshalb ist das Unternehmen immer auf der Suche nach neuen außergewöhnlichen Designs und erstellt für euch immer wieder neue Produkte. Viele Kaufhausketten und Großkunden entwickeln über Könitz ihre eigenen Kollektionen und verkaufen diese dann oder sie verkaufen gleich die Marke Könitz in ihren Geschäften. Dies sind Unternehmen wie Karstadt, Kaufhof, Boss, Siemens, Porsche, Metro, Agip, Daimler Chrysler, Saks 5th Avenue N.Y. und Harrods UK. Für die Drucke auf den Tassen und Bechern gibt es viele verschiedene Drucktechniken, die bei Könitz zum Einsatz kommen. Vom brillanten Fotodruck über Art Druck bis hin zum Metallicdruck ist alles dabei. Auch ausgefallene Innendekorationen sind sehr gefragt. Da gibt es beispielsweise das Bodeninnenbild oder den Henkeldruck. Seit 2006 gibt es sogar einen gefühlsechten Reliefdruck. Im Jahre 1909 hat alles mit vier Rundöfen begonnen. Damals produzierte das Unternehmen die ersten Tassen, Becher, Schüsseln und Teesätze hauptsächlich für das Land England. Denn dort gingen die meisten Produkte hin. 1912 wurde schon erweitert, da die Nachfrage sehr groß war. Bekannt wurde das Unternehmen damals unter dem Namen Könitz Porzellanfabrik Gebrüder Metzel. Das Firmenkonzept wurde im Laufe der Jahre weiter entwickelt und durch diese Veränderung konnten auch viele Kunden international gewonnen werden. Am Ende des Zweiten Weltkrieges war das Unternehmen ein gutgeführtes mittelständiges Unternehmen. 1948 wurde das Werk dann von der sowjetischen Besatzungsmacht übernommen und in Sowjetische A.G. Keramische Werke Hermsdorf umgenannt. Es wurde dann nur noch technisches Porzellan erstellt. 1951 wurde das Unternehmen dann wieder Volkseigentum. Trotzdem blieb es Teil der Hermsdorfer Werke. 1954 nahm der Betrieb dann wieder die Produktion von Haushaltsporzellan auf. 1962 gab es einen Zusammenschluss der Könitzer Porzellanwerke und Kahla zu Prozellanwerke Könitz-Kahla. Zu dieser Zeit gab es dann auch eine gemeinsame Bodenmarke, welche sich "Vereinigte Prozellanwerke Könitz-Kahla" nannte. Der Name Könitz verschwand jedoch Anfang der 70er Jahre, da weitere Prozellanwerke zum Zusammenschluss dazu kamen wie beispielsweise Volkstedt, Uhlstädt, Garsitz bei Königsee und Langenberg in Gera. Zwischen 1984 und 1985 entstand in Könitz die modernste Bechertaktstraße in ganz Europa. Könitz war neben Kahla einen der wenigen Porzellanwerke, die auch noch nach der Wende bestanden. 1993 wurde dann das Unternehmen von Turpin Rosenthal in der 6. Generation von der Treuhand gekauft. So entstand dann der heutige Becherspezialist. 2001 entstand sogar die thailändische Tochterfirma "Konitz Aisa". 2006 übernahm Könitz die "Waechtersbacher Keramik GmbH" und die "Weimar Prozellan". 2008 bekam das Unternehmen einen Dekorbrandofen, durch den die Stellung des Unternehmens am Markt noch weiter anstieg. 2009 feierte das Unternehmen dann sein 100jähriges Bestehen. Daraufhin wurde der Werksverkauf umstrukturiert und im September 2009 neu eröffnet. Heute bietet die Marke mehr als 700 Designs an. Natürlich gibt es noch einige weitere wichtige Daten in der Geschichte von Könitz, diese könnt ihr, wenn ihr interessiert seid, auf der Internetseite in einer Tabelle finden. Im Shop findet ihr die folgenden Kategorien...

* Motive
* Geschenke
* Sets
* Farben
* Collections by Könitz
und
* Tassen-Typen

Außerdem interessant für euch, diese Kategorien hier...

* Suche
* Kontakt
* Newsletter
* Hilfe
* AGB
* Impressum
* Datenschutz
* Versand
und
* Zahlungsarten

Bezahlen könnt ihr eure Bestellungen per PayPal, Kreditkarte, Vorkasse, Sofortüberweisung oder auf Rechnung. Die Lieferdauer beträgt innerhalb Deutschlands 3-5 Werktage und es ist sogar ein Expressversand über UPS möglich für 14,95 €. Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands 4,90 € und nach Österreich 9,95 €. Andere Länder mit den dazugehörigen Versandkosten findet ihr auch auf der Internetseite. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Jena.

Zum Produkt...
Für meinen Test habe ich mir eine sehr, sehr süße Tasse mit der dazu passenden Untertasse ausgesucht. Es handelt sich um genauer zu sein um eine Café au Lait Tasse, die wirklich GROß ist.




Sie nennt sich "Honey" und ist in gelben und organgenen Farben gehalten. Darauf zu sehen sind viele Bären die sich nach Honig sehnen. Ich fand die Tasse auf Anhieb klasse und sie zählt zu den schönsten Produkten, die ich bisher im Shop von Könitz gefunden habe. In der Beschreibung steht schon, dass sich das Unternehmen mit dieser Tasse wohl selbst übertroffen hat, denn sie bietet euch nicht nur außen ein tolles Bild, denn die Tasse hat auch ein Innendekor und Henkeldekor.






Die Untertasse passt perfekt dazu und auf ihr hat sogar ein großer Keks Platz, da sie der Größe der Tasse angepasst ist.




 Im Shop kostet dieses kleine Set 20,90 €. Das Set ist spühmaschinengeeignet und kann sogar in die Mikrowelle gestellt werden. Die Tasse umfasst ganze 0,66 l und besteht zu 100 % aus Porzellan. Die Tasse ist nicht nur etwas für die Kleinen, die sie sicherlich richtig toll finden, sondern auch etwas für die Großen, wie mich zum Beispiel. Im Shop gibt es noch weitere Motive, die auch in dieser Art sind und mir sehr gut gefallen. Die Tasse sieht optisch richtig gut aus und auch robust. An der Unterseite hat sie, wie auch ihr Teller, das Könitz-Logo.






Neben diesem Set gibt es im Shop außerdem noch einen Becher und eine einzelne Tasse Café au Lait mit diesem Design. So kann man sich ein kleines Sortiment mit diesem Motiv aufbauen. Als ich sie benutze, war ich auch sehr begeistert. Es geht so viel in die Tasse rein, dass ich eine ganze Weile an meinem Kakao gesessen habe. Ich finde, dass die Tasse etwas kuschliges und heimisches hat. So stelle ich mir einen schönen Winterabend oder einen Schmuddeltag vor: Mit dieser große, randgefüllten Tasse vor dem Fernseher sitzen und gemütlich den Kakao oder den Tee schlürfen. Also bei mir hat die Tasse auf jeden Fall bestanden. Also, es gibt wirklich richtig schöne Tassen und Becher im Shop, die es echt lohnt anzusehen.

Ich bedanke mich sehr bei Könitz für diesen schönen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen