Montag, 21. April 2014

Produkttest Nr. 298 E-Rauchershop


Firma: Lippert und Rösch Vertriebs GmbH

Produktart: Hobby/Freizeit


Lieferzeit: 
Das Testprodukt wurde mit gut und schnell geliefert. Innerhalb weniger Tage hatte ich es bei mir daheim. Diese Lieferzeit war in Ordnung und so kann ich hier 3 von 4 Sternen vergeben.

Verpackung: 
Das Produkt war ordentlich verpackt und befand sich in einem kleinen Karton, welcher mit Luftpolstern ausgelegt war. Unter diesen Polstern lag es dann noch zusätzlich in seiner eigenen Verpackung verpackt. Hier habe ich also gar nichts auszusetzen und vergebe volle 4 von 4 Sternen.




Zur Firma...
Den neuen Trend der e-Zigaretten kennt ihr ja bestimmt schon. Vielleicht seid ihr ja auch schon ein Fan dieser neuen Technik und der neuen Variante der Zigarette. Es ist eigentlich egal, ob ihr Neuling auf diesem Gebiet seid oder schon erfahrene Nutzer der e-Zigaretten seid, im E-Rauchershop ist für jeden etwas dabei. Die Auswahl ist groß und vielseitig und bietet neben der bekannten Marken der E-Zigarette auch das passende Zubehör. Das Sortiment ist so groß, dass fast alles dafür vorhanden ist. Der Online-Shop ist aber nicht der einzige Shop, denn den E-Rauchershop findet ihr auch direkt in Nürnberg, wo ihr dann persönlich und kompetent beraten werdet. Für Anfänger auf diesem Gebiet ist das vielleicht die beste Möglichkeit hinein zu kommen. Der E-Rauchershop ist ein anstrebendes Unternehmen, welches sich auf e-Zigaretten und verschiedenen Liquids spezialisiert hat. Diese Produkte sind alle nur von höchster Qualität. 2010 wurde das Unternehmen gegründet. Bis 2011 kannte man es unter dem Namen E-Rauchershop Lippert und Rösch GbR. 2012 wurde es dann zu einer GmbH und nennt sich heute Lippert und Rösch Vertriebs GmbH. Der Shop ist sogar offizielles Mitglied des Verbandes des eZigarettenhandels. E-Zigaretten bieten euch viele Vorteile, die man nicht von der Hand weißen kann. Zum einen sind diese Zigaretten wesentlich günstiger als die herkömmlichen Tabakvarianten. Sie sind zum anderen weniger schädlich für die Gesundheit und auch sehr viel angenehmer für eure Mitmenschen. Bereits über Millionen Menschen sind schon begeistert von dieser Variante des Rauchens. Sie schwören auf die neuen e-Zigaretten denn man kann sie ständig erweitern und einfach wieder aufladen. Auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen sind ein großer Vorteil, da so keine Langeweile aufkommt. So ist dann natürlich auch für jeden etwas dabei, da man sich den Geschmack aussuchen kann. Durch die Flüssigkeit in der Zigarette entsteht kein herkömmlicher Rauch, sondern ein aromatischer Dampf. Man kann die e-Zigaretten dann wann und wo man will rauchen, egal ob im Büro, in Restaurants, in Flugzeugen oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen. Es entsteht keine Geruchsbelästigung der Mitmenschen, da auch keine Raumluftbelastung entsteht. Es gibt keinen Tabakgeruch in der Kleidung oder den Haaren. Asche- und Kippenreste gibt es auch keine mehr. Geld wird durch den Kauf einer e-Zigaretten auch gespart, denn auf Dauer ist sie wesentlich günstiger, als das ständige Kaufen von normalen Zigaretten. Außerdem enthält der Verdampfer keine Schadstoffe, trotzdem kann das Inhalieren der Liquids zu Gesundheitsstörungen führen. Die e-Zigaretten besteht aus verschiedenen Bestandteilen, die zu einem zusammen geführt werden. Zum einen gibt es da den Akku, der es ermöglicht die Zigarette immer und immer wieder zu benutzen. Dieser Akku wird auf den Atomizer oder auch den Verdampfer genannt geschraubt. Im Verdampfer befindet sich außerdem noch ein Heizwendel. Der Verdampfer wird dann auf das Mundstück gesteckt. In diesem befindet sich nach Befüllen das Liquid. Es ist eigentlich ganz einfach die e-Zigaretten zu bedienen und immer wieder neu zu befüllen. Vergessen darf man aber nicht, dass sie ein Hightech-Produkt ist, wo die Elektronik im Akku integriert ist. Durch den Akku wird auch ein LED gesteuert, wo man dann sieht wie der aktuelle Ladezustand des Akkus ist. Der Akku ist also die Stromquelle der e-Zigaretten. Es gibt bei den Akkus noch den Unterschied zwischen manuellen Batterien und Automatikakkus. Die Automatikakkus bilden aber auf Grund ihres Komforts den Standard. Die Liquids für die  gibt es wie schon gesagt in verschiedenen Geschmacksrichtungen, aber auch in unterschiedlichen Nikotinstärken oder gar nikotinfreie Liquids. Diese Liquids werden als Trägerflüssigkeit bezeichnet. Die Liquids könnt ihr auch nach Stärken mischen um so eure passende Mischung heraus zu finden. Wenn ihr nicht genau wisst, welches Modell für euch das richtige sein könnte, so gibt es auch dazu Hilfe im Shop. Der persönliche Geschmack spielt dabei natürlich die wichtigste Rolle. Welches euch am besten zusagt, soll auch das richtige für euch sein. Trotzdem findet ihr auf der Seite noch einen kurzen Modellvergleich. Ein paar Tipps für Einsteiger gibt euch die Firma trotzdem dazu. Man sollte beispielsweise ein Modell wählen, welches eine gute Akkukapazität hat. Die Handhabung sollte aber trotzdem einfach sein und die Alltagstauglichkeit spielt da auch eine Rolle. In diversen Internetforen hört man, dass die eGo-T von Joytech die wohl beste Empfehlung ist, sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene. Dies bestätigt auch der E-Rauchershop. Wenn ihr am Anfang dazu neigt sehr viel zu dampfen, dann solltet ihr auch mal Pausen einlegen, denn es kann schnell passieren, dass ihr zu viel Nikotin erwischt (also die, die Liquids mit Nikotin rauchen). Bei E-Rauchershop findet ihr folgende Kategorien, die euch nochmals genau über die E-Zigaretten informieren sollen...

* Home
* Die E-Zigarette
* Startschuss
* Modellvergleich
* Recht
* Gesundheit
* Großhandel
und
* News

Die Produkte im Shop sind auch unter verschiedenen Kategorien aufgeteilt, die da wären...

* e-Zigaretten Akkuträger
* e-Zigaretten Joytech eGO-C
* e-Zigaretten Joytech eGO-T
* e-Zigaretten Joytech 510-T
* e-Zigaretten Joytech eCab
* e-Zigaretten Joytech eRoll
* Verdampfer
* e-Liquids
* DIY - Do it yourself
und
* Abverkauf - Restposten

Außerdem noch weitere Themen, die euch interessieren könnten...

* E-Zigaretten kaufen
* E-Zigaretten Shop Nürnberg
* EGO-C Verdampfer
und
* Joytech eVic

Joytech ist der größter Hersteller von e-Zigaretten und dies spiegelt sich auch im Sortiment des E-Rauchershops wider. Dieser Hersteller bietet professionellen Service und eine umfangreiche Qualitätssicherung. Vom Kauf von billigen E-Zigaretten wird dringend abgeraten. Diese haben nicht die hohe Qualität, die sie haben sollten und können sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Das Dampfen der E-Zigaretten ist auch für Menschen unter 18 Jahren nicht geeignet und das Produkt sollte mit äußerster Vorsicht benutzt werden. Nach Deutschland wird per DHL versand und dieser Dauert in der Regel 1-3 Werktage. Die Versandkosten betragen nach Deutschland 4,99 €  und ab einem Bestellwert von 75 € oder auch bei Abholung entfallen die Versandkosten. Nach Österreich kostet ein Versand 8,90 € und dieser ist erst ab 200  € versandkostenfrei.

Zu den Produkten...
Für meinen Test habe ich zum einen eine Joytech E-Zigarette erhalten, die mit Akku und zwei Liquids für den Test ausgestattet war. Und zum anderen eine Shishita, von der ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nichts gehört hatte. Erst möchte ich euch natürlich die E-Zigarette vorstellen. Diese habe ich zusammen mit meinem Freund und später noch einmal mit meiner Schwester ausprobiert. Für den Test gab es zusätzlich noch zwei Liquids mit den Geschmäckern "Ice Apple" und "Zimt Kaugummi", beide nikotinfrei, also perfekt für mich als Nichtraucherin.








Zu erst probierten wir den Geschmack "Zimt Kaugummi". Ihr alle kennt sicherlich diese Kaugummis die so lecker nach Zimt schmecken, also ich finde zumindest, dass sie lecker schmecken. Da ist mein Freund allerdings anderer Meinung, trotzdem probierte er diesen Geschmack mit mir aus. Ich habe als E-Zigarette die Joytech 510-T in einem Doppeltset erhalten.









Dieses Set enthält einen Akku mit 220 mAh und einen Akku mit 280 mAh. Zudem noch 2 Verdampfer und 5 Leertanks für das Liquid. Außerdem noch im Set ein Akkuladegerät und eine Gebrauchsanweisung, die eigentlich in deutsch sein sollte, bei mir aber nur in englisch vorhanden war. Nunja, das war nicht sonderlich schlimm, da ich trotzdem alles verstanden habe. Zuerst habe ich einen Akku und zwar den kleineren mit einem Verdampfer verbunden.




Danach machten wir uns an die Befüllung der Leertanks mit dem Liquid. Dazu muss man die Schutzhülle von dem Deckel des Liquids lösen. Dann befindet sich nochmals ein Deckel auf dem Tank, der allerdings etwas schwieriger runter geht. Dazu brauchten wir schon ein paar Momente, aber dann schafften wir auch das. Anschließend wird das Liquid in den Tank gefüllt, dies geht ganz leicht, da sich das Liquid selbst schon in einer Flasche befindet, die einen sehr dünnen Hals hat.









Der befüllte Tank wird dann auf den Verdampfer gedrückt, sodass Akku, Verdampfer und Tank eine ganze E-Zigarette ergeben.



Jetzt zum Dampfen selbst. Bei diesem Dampfen kommt eine Menge Dampf zustande. Das kann ich euch sagen! Es lässt sich super dampfen, obwohl der Geschmack am Anfang noch ein wenig braucht, bis er sich komplett entfaltet. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die E-Zigarette noch neu ist und sich erst mal an die Liquids "gewöhnen" muss. Trotzdem finde ich den Geschmack, den ich bis jetzt erleben durfte, ganz gut und auch eine super Alternative für die Raucher unter euch, die vielleicht ein wenig gesundheitsbewusster leben wollen. Die Tanks habe ich, wenn ich das Liquid nicht komplett aufgeraucht habe, wieder mit dem Stopfen vom Anfang verschlossen. Wenn ihr die E-Zigarette wieder aufladen wollt, so könnt ihr den Akku ganz einfach wieder auf das Ladegerät stecken, welches dann in die Steckdose kommt.



Also ich kann euch eine solche E-Zigarette nur wärmstens ans Herz legen. Vor allem für die Raucher unter euch. Egal ob ihr euch dann für Liquids mit oder ohne Nikotin entscheidet, sie sind echt praktisch und auch sehr angenehm, viel angenehmer als normaler Zigarettenqualm. Das Doppelset finde ich richtig klasse, denn so haben auch Raucher, die oft und viel rauchen immer einen Akku in Reserve, wenn der andere am Kabel hängt.

Nun komme ich zu dem zweiten Produkt für meinen Produkttest. Dabei handelt es sich um die Shishita, die eine sogenannte Einweg-Shisha ist. Ich konnte mit der Blechdose an sich und dem Namen Shishita überhaupt nichts anfangen. Auch im Shop vom E-Rauchershop fand ich keine weiteren Infos über dieses Produkt. So schaute ich mich dann mal im Internet ein wenig genauer um und fand auf Youtube einige Videos, die eine Shishita erklärten.






Die Sorte der Shishita ist Passion Fruit, aber es gibt noch viele weitere Sorten und Geschmäcker dieser Shishita. Nachdem ich dann im Internet darauf gestoßen bin, dass man den Deckel der Shishita einfach abnehmen muss, damit man an das Zubehör im Innern kommt, drehte mein Freund heftig am Deckel, denn dieser lies sich nur ganz schwer von der Bleckdose lösen. Aber als wir diesen dann auf hatten, kam der Gummischlauch, zwei Kohlestücke und eine Gebrauchsanweisunn zum Vorschein.


Dass der Schlauch für die Shishita aus Gummi ist, fand ich doch sehr wunderlich, da ich finde, dass er nicht sehr angenehm schmeckt und sich durch seine Struktur auch immer wieder verwurschtelt. So kann der Rauch gar nicht richtig in den Mund gelangen.



Die zwei Kohlenstücke waren einzeln in Platiktütchen verpackt und ich fand es gut, dass es zwei Kohlenstücke gab, so als Ersatz quasi.


Die Blechdose an sich wird dann als Shisha-Körper benutzt. Im Inneren der Dose befindet sich ein roter Strich, bis zu diesem muss man Wasser einfüllen.



Der Schlauch wird nach Befüllen der Dose in die Dose gesteckt. Dafür gibt es eine genaue Stelle, da ist nämlich nur eine dünne Folie über dem Loch.




Anschließend wird dann die angezündete Kohle (vorher eine Minute anbrennen lassen) auf das durchlöcherte Blech in der Dose gelegt, denn dort im Inneren befindet sich eine geleeartige Masse, die den Geschmack von Passion Fruit hervorrufen soll.






Nun muss ich hier schon sagen, dass die Benutzung eigentlich ganz leicht ist, es entsteht sehr, sehr viel Rauch, der meinen Freunden, mit denen ich diese Shishita testete teilweise gefallen hat. Andere fanden ihn eher weniger gut, aber der Geschmack hierbei war auch nicht das Wahre. Man schmeckte nämlich kaum etwas von der Passion Fruit und hatte durch den Gummischlauch ein eher komischen  Nachgeschmack im Mund. Also dafür, dass es nur eine Einweg-Shisha ist, ist sie schon okay. Trotzdem greife ich da viel lieber auf meine richtige Shisha zurück, die mir immer treu bleibt und auch einen tollen Geschmack hervorruft.

Ich bedanke mich sehr beim E-Rauchershop für diesen tollen und interessanten Test.

1 Kommentar: