Mittwoch, 4. Juni 2014

Produkttest Nr. 329 Yarrah


Firma: Yarrah Organic Petfood BV

Produktart: Alles für's Tier


Lieferzeit: 
Die Produkte wurden schon recht schnell geliefert, dafür dass sie aus dem Ausland erst einmal zu mir kommen mussten. Nur wenige Tage dauerte der Versand und so vergebe ich dafür 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die Produkte ganz gut. Sie befanden sich in einem Karton, der mit Luftpolstern ausgelegt war. Unter diesen Polstern lagen die Produkte dann einzeln und ich denke, dass diese Verpackung schon ganz gut war. Auch hier 3 von 4 Sternen von mir.






Zur Firma...
Ein gesundes Leben leben und das bewusst? Das möchten bestimmt viele von euch und einige haben es sicherlich schon umgesetzt. Habt ihr das aber auch bei euren Haustieren gemacht? Die leben nämlich genauso wie ihr und ein gesundes Futter ist auch für sie von großer Bedeutung. 1992 setzte Herr Jan-Jaap Roelevink, Gründer von Yarrah, das für sich um und gründete Yarrah Organic Petfood BV. Damals war Yarrah das erste Unternehmen, welches Bio-Tierfutter herstellte in ganz Europa. Dieses ist für eure Hunde und Katzen geeignet. Die Produkte werden nur nach strengen Bio-Vorschriften mit den aller besten Zutaten erstellt. So weiß Herr Roelevink ganz genau, was eure Tiere im Napf haben. Man kann alle Zutaten bis zu ihrer Quelle zurück verfolgen. Es wird garantiert, dass keinerlei chemische Zusätze oder Hormone im Futter enthalten sind. Auch gibt es keine künstlichen Konservierungsstoffe. Konserviert wird lediglich mit Vitamin E und Rosmarinextrakt. Auch haben keine Tierversuche für die Erstellung der Produkte statt gefunden. Yarrah ist europäischer Marktführer, was das Bio-Tierfutter angeht. Neben der höchsten Qualität, gibt es noch andere Punkte, die dem Unternehmen wichtig sind. Die Umweltfreundlichkeit wird beispielsweise auch ganz groß geschrieben. Deshalb ist auch eine nachhaltige Produktion wichtig. Das Angebot an biologischem Feucht- und Trockenfutter für Hunde und Katzen ist super umfangreich und besteht aus einer großen Produktpalette. Alle Zutaten werden selbst eingekauft und von Qualitätsmanagern selbst ausgesucht. Die größten Hersteller werden sogar mindestens einmal im Jahr besucht, um alles zu kontrollieren und die kleineren Hersteller bekommen mindestens alle zwei Jahre einen Besuch. Die biologische Vielfalt ist sehr wichtig. Diese bedeutet, dass Geflügel und Rind biologisches Futter bekommen, welches frei von genetisch veränderten Organismen, Herbizide und Pestizide zugefügt. Der Verzicht gilt für den Anbau und die Aufzucht. Chemische Farb-, Geruchs- oder Geschmacksstoffe sind auch keine enthalten. Das Feuchtfutter wird durch exakt abgestimmte Temperaturen sterilisiert. So bleiben die Vitamine und Mineralstoffe während der Produktion erhalten. Die Erstellung erfolgt durch EU-Richtlinien für biologische Produkte aus zertifizierten biologischen Zutaten. Das EKO-Prüfsiegel ist der Garant für den biologischen Ursprung, welches alle Produkte tragen. Die natürlichen Zutaten sind das A und O und die häufigsten sind Rind, Huhn, Fisch, Truthahn, Reis und Mais. Neben diesen Zutaten kann man aber auch noch Snacks kaufen, die vegetarisch sind. Andere wichtige Zutaten in den Produkten sind Spinat, Karotten, Tomaten, Spirulina, Meeresalgen, Aloe vera, Hagebutten, Omega 3 und 6, Hirse, Sonnenblumenkernhülsen, Brennnessel, Petersilie, Thymian, Teufelskralle, Rosmarin und Schachtelhalm. Eine gewisse Nachhaltigkeit, was unsere natürlichen Ressourcen angeht, ist super wichtig. Diese sind nämlich nur begrenzt verfügbar und deshalb sollten wir diese Lebensgrundlage zukünftiger Generationen schützen. In der biologischen Landwirtschaft wird komplett auf Schädlingsbekämpfungsmittel verzichtet. Das Unternehmen arbeitet an sich auch sehr nachhaltig und hat sogar einen Bürobau mit Erdwärmetechnik und Licht-Bewegungsmeldern, die Abfalltrennung wird streng beachtet, die Lieferanten sind alle Fair Trade (bei Partnern aus dem Drittland), die Fischerzeugnisse und der Fisch selbst sind MSC-zertifiziert, das Unternehmen ist Mitglied der niederländischen MVO, das Geld, was durch Ware zweiter Wahl eingenommen wird, wird an Hundepflegeeinrichtungen gespendet, die Website ist CO2-neutral, die Bildung von Fahrgemeinschaften ist möglich, es gibt sogar Weihnachtskarten per E-Mail und die ausgesparten Kosten daraus gehen an eine Charity Organisation, das Briefpapier besteht aus Recyelpapier und der verwendete Füllschaum ist essbar. Viele Organisationen unterstützen Yarrah schon mit Zertifizierungen und Garantien. Seit 2011 wird auch der Schäfer Wilfried Buitink mit viel Trockenfutter unterstützt. Seine drei Border Collies Syp, Femke und Jelle liebe das Yarrah-Futter und sind seit dem Futter viel aktiver, obwohl sie den ganzen Tag hart arbeiten und viel herum rennen müssen. Die Schafsherde pflegt die Landwirtschaft auf natürliche Weise, weshalb man auch verstehen kann, dass Yarrah den Schäfer unterstützt. Insgesamt brauchen die drei Hunde jetzt weniger Futter als vorher. Am Ende eines anstrengenden Tages sind bei ihnen auch noch nicht alle Energieresevern verbraucht. Man hat sich ja einen Hund aus unterschiedlichen Gründen angeschafft, wie oben schon genannt als Hütehund für die Schafe oder auch einfach nur als Gesellschaft. Die Hunde sind immer ein treuer Freund und Begleiter und werden so zum perfekten Partner. Die Gesundheit der Menschen wird durch sie auch ungemein gefördert, da man mit dem Hund raus muss. Damit auch euer Hund gesund bleibt, ist ihm die Bewegung eben auch sehr wichtig. Aber auch das richtige Futter trägt zu seiner Gesundheit bei, wie es auch bei den Menschen der Fall ist. Für die Bewegung müsst ihr bei eurem Tier selbst sorgen, aber mit dem richtigen Futter werdet ihr von Yarrah versorgt. Auch die Katze profitiert vom Yarrah-Futter und auch wenn sie längere Zeit alleine sein kann und sowieso ein eher eigener Typ ist, ist auch hier das Futter sehr wichtig. Eine gewisse Aufmerksamkeit braucht sie aber trotzdem und deshalb ist auch das richtige Spielzeug auszuwählen. Yarrah befasst sich nicht nur mit der Erstellung des Tierfutters, sondern auch  mit den Tieren selbst. Der Tierschutz liegt ihnen sehr am Herzen und deshalb lassen sie alle Produkte bis zum Herstellungsbetrieb zurückverfolgen. Vom britischen Magazin Ethical Consumer bekam das Unternehmen sogar die Auszeichnung mit dem ersten Platz für die Methode zu Tierfutterherstellung. Alle Geschmackstests werden von Hunden und Katzen gemacht, die in ihrer natürlichen Umgebung sind und es wird auch nicht erzwungen. Mag das Tier das Futter nicht, so kommt es auch nicht in das Sortiment. Wenn ihr lokale Händler mit Yarrah-Produkten finden wollt, so könnt ihr diese auf der Website von Yarrah finden. Auf der Internetseite findet ihr folgende Kategorien...

* Home
* Yarrah
* Hund
* Katze
* Sortiment
* Geschäfte
* Bewertungen
und
* Kontakt

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Harderwijk in den Niederlanden.

Zu den Produkten...
Erhalten habe ich eine kleine Auswahl an Produkten für Hunde und auch Katzen. Da ich aber selbst kein Kätzchen mehr habe, habe ich diese Futterproben einfach an meine beste Freundin weiter geben. Ihre Katze frisst so gut wie alles und sie freute sich sehr darüber, dass ich sie an meinem Produkttest teil haben lies. Hier seht ihr aber nochmal die Produkte für Katzen, wenn ihr selbst Katzenbesitzer seid...







Die Produkte für meinen Hund Sam waren natürlich ähnlich aufgemacht, aber es waren ein paar mehr Proben vorhanden. An Proben finde ich immer ganz gut, dass sie in der Regel sehr klein sind und gut als kleine Belohnung geben werden können. Auch zwei Dosen Feuchtfutter waren dabei, die Sam bei uns immer unter sein normales Trockenfutter gemischt bekommt. Alleine das Feuchtfutter soll er nicht bekommen, aber so hat immer ein kleines Highlight in seinem Napf, denn das Trockenfutter ist ihm so an sich zu langweilig, deshalb die kleine Abwechslung.









Die Trockenfutterproben waren für Sam sehr interessant, denn er lieb es kleine Snacks auch mal zwischendurch zu sich zu nehmen. Angefangen habe ich mit der Sorte des ganz normalen Adult Dog food. Sam hat es sehr gut geschmeckt und er hat sich gleich darauf gestürzt.








Dann habe ich hier noch die Sorte Adult Dog Food vegan. Leider muss ich hierzu sagen, dass sie Sam ganz und gar nicht geschmeckt hat. Er war zwar anfangs sehr neugierig darauf und schnupperte auch viel daran herum, aber nach ein paar kleinen Klümpchen, die er wieder ausspuckte war klar, dass das nichts für meinen Hund ist. Er hat die restlichen Pröbchen auch nicht aufgegessen, schade.








Die dritte Sorte, die Sam von mir zum Testen bekam, ist die Sorte Adult Dog Food Grain Free. Diese wiederum hat Sam gut geschmeckt. Er fand diese total lecker und hat sich auch wieder darauf gestürzt.








Hier seht ihr noch die anderen Sorten, die Sam auch probieren durfte...










Ich fand die Produkte von Yarrah ganz gut, bis auf die kleine Ausnahme, die Sam wohl nicht so recht geschmeckt hat. Aber nicht jeder Hund ist das Gleiche oder gar alles, was man ihm vorsetzt, so ist es ja bei uns Menschen auch. Was dem einen schmeckt, muss nicht grade dem anderen schmecken.

Ich bedanke mich sehr bei Yarrah für diesen tollen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen