Donnerstag, 5. Juni 2014

Produkttest Nr. 332 Alpenbauer


Firma: Bavarian Sweets GmbH

Produktart: Süßigkeiten


Lieferzeit: 
Die Produkte wurden recht schnell an meine Packstationsadresse geliefert. Innerhalb weniger Tage waren sie bei mir und so vergebe ich hier 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt war alles in einem mittelgroßen Karton und in diesem befand sich zusätzlich ein Schutz noch dickes Papier und Luftpolsterfolie. So konnte echt gar nichts passieren und aus diesem Grund vergebe ich auch hier 3 von 4 Sternen.




Zur Firma...
Die bayrische Bonbonlutschkultur nennt sich Alpenbauer und ist eine Marke der Bavarian Sweets GmbH. Hier verbinden sich alpenländlische Tradition und bayerische Innovation und ergeben so eine einzigartige Bonbonvielfalt in Vollendung mit so vielen verschiedenen Geschmackssorten. In die Bonbons kommen nur ausgewählte Zutaten, die teils nach traditionellen Rezepten und teils nach ganz neuen und innovativen Rezepten hinzugefügt werden. Alpenbauer ist ein bayrisches Familienunternehmen, welches sich auch schon einen guten Namen über die Grenzen Bayerns gemacht hat. Die Bonbons erfreuen sich großer Beliebtheit und bestechen durch Qualität und Perfektion. Es werden regelmäßig neue Bonbonsorten entwickelt, die auch super interessant und spannend klingen. Momentan gibt es die zwölf Sorten 20 Kräuter, Salbei-Kräuter, Ingwer-Limette/Ingwer-Orange, Ingwer-Kirsche, Mango-Orange, Waldbeeren, Wassermelone, Hibiskus-Apfel-Chai, Bayrisch Malz, Entpsannung, Optimismus und Ingwer-Kräuter. Ob beerestark oder fruchtig-scharf, ob kräuter-herb oder exotisch-erfrischend, für jeden ist geschmacklich etwas dabei. In allen Bonbons ist eine leckere Füllung enthalten, die so für mich ein kleines Highlight ist, da ich Bonbons mit Füllung sehr gerne mag. Ganz toll im Shop finde ich den Bonbomat, mit dem man aus allen Sorten seine persönlich perfekte Sorte wählen könnt. Ihr könnt wählen, ob der Bonbon fruchtig sein soll, ob Kräuter oder Vitamin C enthalten sein sollen, ob sie Bio sein sollen oder ob sogar Bachblüten in den Bonbons sein sollen. Ihr müsst dafür einfach nur die richtigen Knöpfe betätigen und schon werden euch die passenden Bonbons zu eurer Auswahl angezeigt. Cool ist auch, dass ihr dabei variieren könnt und auch zwei oder gar drei Eigenschaften miteinander kombinieren könnt. Trotzdem werden euch immer die passenden Bonbons angezeigt. Alpenbauer ist auch sehr engagiert und ist Sponsor der SpVgg Unterhaching. Dabei unterstützt das Unternehmen den Fußballverein mit köstlichen Bonbons und vermeidet so die Nebenwirkungen auf die Stimmbänder, wenn diese durch Jubelschreie strapaziert werden. Die Bonbons sind also nicht nur wohlschmeckend, sondern auch wohltuend. Dieser Fußballverein ist bodenständig und somit genau nach dem Geschmack von Alpenbauer. Auch unterstützt Alpenbauer die Kleinen, genauer gesagt die Organisation "kids to life". Da Alpenbauer Süßwarenhersteller ist, liegen ihm ja die Kleinen sehr am Herzen, aber vielen geht es jedoch nicht so gut und genau diese Kinder will Alpenbauer aufmuntern und ihnen helfen. Junge Kinder, die früher schwere Schicksalsschläge zu verkraften hatten, werden von der Anton-Schrobenhauser-Stiftung unterstützt. 2500 bedürftige Kinder finden auf dem Gelände ein nettes Heim und haben eine pädagogische Aufsicht, die sie in ihrer Freizeit unterstützt. So soll eine familiäre Atmosphäre entstehen. Dort bekommen sie Platz um zu spielen, leben und Kraft zu sammeln, sodass sie sich in der Zukunft richtig entwickeln können. Die Kategorien im Shop sind folgende...

* Sortiment
* Förderung
* News
* Alpenbauer
und
* Kontakt

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Unterhaching.

Zu den Produkten...
Erhalten habe ich ganze zehn Sorten der Alpenbauer Bonbons, die ich euch nun einzeln vorstellen möchte. Vier Sorten, die ich erhalten habe, waren sogar Bio. Dies sind die ersten Bonbons, die ich euch zeigen möchte. Die erste Sorte ist die Sorte 20 Kräuter. Außerdem hat diese Sorte auch noch Vitamin C, weshalb sie auch unter dieser Kategorie hoch kommt, wenn man es in den Bonomat eingibt.





Dieser Bonbon war sehr klassisch und hat extrem nach Kräutern geschmeckt, ganz klar, wenn 20 Kräuter enthalten sind. Ich bin ja schon so der Kräutertyp und habe mit dem Geschmack kein Problem, viele Leute mögen es aber nicht so.






Die zweite Sorte aus diesem Bereich nennt sich Optimismus und ist zusätzlich mit Bachblüten, denen man beruhigende Wirkungen nachsagt. Optisch sieht diese Tüte auch wirklich gut aus und macht neugierig auf mehr. Diese Sorte zähl auch zu einer der neuen im Sortiment.






Nun habe ich hier noch eine Bio-Sorte, die allerdings auch Bachblüten enthält. Diese hat mich am allermeisten angesprochen, da die Verpackung rosa ist und mir somit mehr als gefällt. Die Sorte hier nennt sich Entspannung.





Dann habe ich noch als Bio-Bonbons die Ingwer-Limette/Ingwer-Orange-Sorten. Dies sind zwei Sorten mit Ingwer, die sich in einer Packung befinden. Auch diese Sorte ist zusätzlich mit Vitamin C versetzt.




 Diese beiden Sorten waren durch das Ingwer sehr scharf, haben aber trotzdem nichts an ihrer Süße was die Orange und die Limette angeht, verloren. Es war ein super interessanter Geschmack, den ich gerne erlebt habe.








Nun war es das auch schon mit den Sorten, die Bio sind und so komme ich jetzt zu den Sorten, in denen überall Vitamin C enthalten ist. Zwei dieser Sorten stellte ich euch ja schon unter den Bio-Produkten vor. Hier seht ihr die dritte Sorte die sich Ingwer-Kirsch nennt. Auch hier kann ich nur wieder das schöne Aussehen der Verpackung loben.





Diese Sorte hat auch ganz gut geschmeckt, war allerdings durch das enthaltene Ingwer schon recht scharf. Trotzdem konnte man die Kirsche auch gut heraus schmecken. Der Bonbon war trotz der Schärfe auch fruchtig und erfrischend.










Dann haben wir hier noch die Sorte Waldbeeren, die von einer schönen dunkel rosa Farbe sind und auch bei mir durch ihr Aussehen punkten.




Diese Sorte lies ich auch meinen Freund probieren, der war anfangs zwar skeptisch, anschließend aber super begeistert, da er diese Sorte echt lecker fand. Ich fand die Sorte auch lecker und total beerig.







Dann gibt es noch die Sorte Mango-Orange, die auch Vitamin C enthält und unter dieser Kategorie auch im Bonbomat zu finden ist.





Diese Sorte hat mir auch recht gut gefallen und war sehr fruchtig lecker.






Hier habe ich noch eine Sorte mit Vitamin C, die mit zu meinen Favoriten gehört und mir wirklich auch sehr gut schmeckt, aber dazu gleich mehr. Diese Sorte nennt sich Wassermelone und hat auch ein kleines bisschen das Aussehen.




Diese Sorte gehört zu meinen absoluten Lieblingen und schmeckt richtig lecker. Total nach Wassermelone und das auch noch recht natürlich. Außen ist der Bonbon grün, so wie es auch eine echte Wassermelone ist, aber das Flüssige im Inneren ist auch rot, so wie es auch bei der Frucht ist.






Die Sorte Salbei-Kräuter ist auch mit Vitamin C und ist zusätzlich mit 20 erlesenen Kräutern gefüllt. Der wilde Salbei ist auch enthalten und zusammen ergibt das eine perfekte Mischung.





Das Salbei schmeckte man bei dieser Sorte sehr gut heraus. Die Kräuter waren auch nicht zu "überschmecken".





Die letzte Sorte ist auch mit Vitamin C und hat den spannenden Namen Hibiskus-Apfel-Chai. Sehr interessant vom Aussehen her und auch der Name macht neugierig auf den Geschmack.




Diese Sorte hatte auch etwas ganz Besonderes. Den Chai schmeckte man richtig raus und dadurch wurde der Bonbon ein wenig würziger, wie ich finde. Der Apfel passte super dazu, aber Hibiskus habe ich nicht so wirklich heraus geschmeckt.





Ich finde eigentlich alle Sorten der Bonbons von Alpenbauer sehr gut. Natürlich habe ich auch meine Favoriten, aber im Prinzip haben sie alle einen vollen Geschmack und schmecken trotzdem super natürlich. Beim Kauen bleiben sie zwar ein bisschen in den Zähnen hängen, aber ich denke darüber kann man gerne hinweg sehen.

Ich bedanke mich sehr bei Alpenbauer für diesen leckeren Produkttest.

1 Kommentar:

  1. Ingwer und Kräuterbonbons mag ich nicht so, die fruchtigen Sorten schauen aber superlecker aus!
    LG und schöne Pfingsten, Anna

    AntwortenLöschen