Freitag, 8. August 2014

Produkttest Nr. 400 Salsa Paradiso















Firma: Salsa Paradiso

Produktart: Lebensmittel



Lieferzeit: 
Die Lieferung der Produkte erfolgte innerhalb weniger Tage. Ich hatte hier keine lange Wartezeit und fand die Lieferzeit in Ordnung. So vergebe ich hier also 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die Produkte in einem kleinen Karton. In diesem waren die vier Produkte an in Zeitungspapier eingewickelt, sodass die Gläser nicht beschädigt werden konnten. Ich denke, dass die Verpackung ganz gut war und vergebe auch hier 3 von 4 Sternen.















Zur Firma...
Leckere Saucen für Pasta und andere Gerichte suchen mein Freund und ich immer. Ich bin der total Nudel-Fan und könnte diese am liebsten jeden Tag essen. Mein Freund sieht das zwar ein wenig anders, allerdings gibt es bei uns doch meistens Nudelgerichte. Damit da auch etwas Abwechslung rein kommt, sind wir immer wieder auf der Suche nach leckeren und neuen Saucen. Es soll ja beim Essen auch nicht langweilig werden und jedes Mal die gleiche Sauce, würde uns auf Dauer wahrscheinlich nicht mehr schmecken. Jetzt fand ich letztens eine tolle Internetseite, nämlich der der Saucen von Salsa Paradiso. Die Idee zu den Saucen entstand durch das Verlangen auch in Deutschlands Saucen wie in Neapel zu essen. Viele Jahre war das der Traum von Hermina Deiana. Diesen Traum verwirklichte sie dann und auch wir können jetzt das fruchtige Aroma frische Tomaten genießen. Die Salsa Paradiso Saucen werden nach traditioneller, neapolitanischer Familientezeptur erstellt und das schon seit viele Generationen. Die ersten Saucen wurden in Italien vor Ort gekocht, um auch wirklich erntefrische Tomaten kochen zu können. Beim kochen werden die Tomaten bei sehr niedriger Temperatur langsam auf ein Drittel des Rohgewichts reduziert. Damit wird eine cremige Konsistenz erreicht. Die Saucen von Salsa Paradiso sind gluten- und lactosefrei. Auch sind keine Konservierungs- und Farbstoffe oder auch Geschmacksverstärker enthalten. Knoblauch gibt es auch keinen in den Saucen, den man allerdings selbst noch hinzufügen kann, je nach Geschmack eben. Die Sorten der Saucen können warm mit Pasta, Fisch, Fleisch oder auch Gemüse genossen werden. Auch kalt als Dip oder Grillsauce machen sich die Salsa Paradiso-Produkte richtig gut. Es gibt auch ein Kochbuch mit dem Titel "Verrückt nach Tomatensauce", in welchem ihr viele Rezepte zu den Saucen findet. Frau Deiana gab nach 20 Jahren ihren Beruf als Marketing- und PR Managerin auf und widmete sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Kochen und Essen. Ihr größter Fan ist ihr 4-jähriger Neffe Dean, der immer die leckeren Saucen bekommt, wenn er seine Tante besucht. Er liebt die Saucen und das vor allem mit Penne und Gnocchi. Aber nicht nur Nudeln können mit diesen Saucen gegessen werden, wie eben schon gesagt. Ihr glaubt gar nicht, was man alles für tolle Gerichte mit den Saucen zaubern kann. Die Zubereitung dauert dabei nicht mal lange. Entweder man entnimmt einem Glas die kalte Sauce direkt oder man macht sie in einem Topf nochmal kurz warm. Das geht echt super schnell. Einige Rezepte zu den Saucen gibt es auch schon auf der Internetseite. Dort findet ihr Rezepte zu Suppen, Fisch oder auch Garnelen. Viele Kunden sind schon begeistert von den Saucen und deren Vielfalt. Frau Deiana hat auch schon in einigen EDEKA-Läden gestanden und ihre Saucen an potentielle Kunden verteilt. Dadurch hat sie viele Kunden gewonnen, die die Saucen lieben und gerne kaufen. In zahlreichen EDEKA-Märkten in Deutschlands gibt es die Saucen schon zu kaufen. In unserem EDEKA allerdings nicht. Ich habe interessehalber mal geschaut, da die Saucen einfach so gut schmecken, aber unser EDEKA ist da wohl zu klein. In den EDEKA Südwest Läden kann man die Saucen seit Juni 2014 kaufen. Solltet ihr die Produkte in eurem EDEKA nicht finden, so wie ich, dann könnt ihr dem Markt eures Vertrauens einfach Bescheid geben, dieser bestellt dann die Saucen für euch. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Oberursel.

Zu den Produkten...
Für meinen Test habe ich beide Sorten der Salsa Paradiso erhalten. Je zwei Dosen von jeder Sorte gab es für mich und diese wurden auch gleich nach der Ankunft bei mir zu Hause probiert. Die eine Sorte ist eher mild und die andere pikant.



















Beginnen möchte ich mit der pikanten Sorte. Mein Freund wollte diese unbedingt als erstes probieren, da er scharf doch mehr mag und ich auch. Die Sauce enthält viele kleine Stückchen und der Duft war nach dem Öffnen schon richtig intensiv und lecker. Super tomatig und fruchtig.


















Die Sauce haben wir in einem Topf warm gemacht, da wir sie zu Nudeln essen wollten. Nur wenige Minuten dauerte dieser Vorgang, da war die Sauce auch schon richtig heiß.















Die heiße Sauce haben wir dann zusammen mit ein wenig Käse über die Nudeln gegeben. Das Ergebnis war wirklich sehr köstlich. Die Sauce war allerdings wirklich sehr pikant und scharf, aber das machte und nichts aus. Sie hat so lecker geschmeckt und wir haben beide gleich noch einen Teller gegessen. Die Sauce reicht bei sparsamem Gebrauch für fast vier Teller. Bei er Erstellung dieser Sauce wird ein ganz spezieller Trick angewendet. Da wird die Pepperoni in ein Gaze-Säckchen gegeben und zu den restlichen Zutaten gegeben und mitgekocht. Nach dem Kochen wird das Säckchen wieder entfernt. Dies ist der Grund, weshalb man die Schärfe nicht auf den Lippen schmeckt, sondern erst im Nachhinein.














Die zweite, etwas mildere Sorte, machte wir auf die gleiche Art heiß und liesen sie leicht köcheln. Die milde Sauce hat uns auch gut geschmeckt, allerdings fanden wir beide die pikante Sorte leckerer. Die andere Sauce war uns ein wenig zu mild, sie hätte noch ein wenig mehr Pepp vertragen können. Trotzdem ist diese Sauce gut, so wie sie ist, denn für Menschen, die es eher weniger scharf mögen, ist sie perfekt geeignet. Und für Menschen wie meinen Freund und mich, gibt es ja immer noch die Möglichkeit die Sauce mit Gewürzen nachzuwürzen.




















In dieser Sorte sind neben Zwiebel auch noch Karotten und Sellerie enthalten. Abgeschmeckt werden diese Zutaten dann mit kaltgepresstem Olivenöl, Zucke, Salz und ein paar Kräutern. Da die Sauce so mild ist, ist sie besonders für Essen von Familien mit Kindern geeignet. Dafür wurde sie auch entwickelt.













Beide Sorten haben meinem Freund und mir wirklich gut geschmeckt, sodass wir uns gleich mal nach Nachschub umsehen werden. Auch meine Schwester und der Rest meiner Familie waren von dem Duft alleine schon so begeistert, dass sie die Saucen auch alle mal probierten. Sie sind auf jeden Fall zu empfehlen und wirklich richtig, richtig lecker.


Ich bedanke mich sehr bei Salsa Paradiso für diesen wirklich köstlichen Bericht. 

Kommentare:

  1. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, auf Gegenbesuch gekommen und gleich hängengeblieben - sehr schön hier, ich komm jetzt öfter;-)

    Salsa mag ich, diese Sorten kenne ich noch gar nicht, muss ich mal Ausschau halten.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  3. Yummy, das klingt so lecker.


    Liebst Minnja
    www.minnja.de

    AntwortenLöschen