Mittwoch, 24. September 2014

Produkttest Nr. 450 EXPEDITION Herrendüfte

















Heute darf ich euch wieder ein paar Düfte vorstellen, welche ich freundlicherweise von der   erhalten habe. Schon zwei Mal durfte ich nun einige Düfte über das Unternehmen testen. Die beiden Berichte findet ihr einmal hier und dann auch hier. Damals ging es um Damenparfüms von Yoppy und Essential Garden, heute habe ich mal etwas für die Männer, die viel Wert auf einen guten Duft legen. Mein Freund hat selbst wirklich sehr, sehr viele Parfüms, ich glaube fast sogar mehr als ich. Nutzen tut er sie auch alle, da er wirklich nicht Parfüms in seinen Schrank lässt, die ihm gut gefallen. Über den neuen Produkttest mit drei neuen Düften, freute er sich dann natürlich sehr.












Die drei neuen Düfte, die es ab Ende September im dm, Rossmann und Müller zu kaufen gibt, kommen aus der Reihe „EXPEDITION“ und sprechen mich vom Aussehen her schon mal total an. Die Flakons sind alle gleich geformt. Sie sehen sehr klassisch aus, was mir aber gut gefällt. Anhand der Farbe der Flaschen kann man sehen, welcher Duft zu welchem Flakon gehört. Sehr schön gemacht finde ich auch die vielen, kleinen Details, die sich am Flakon befinden. Er hat zum Beispiel einen abnehmbaren Deckel, den man vor Gebrauch abnehmen muss um an den Spühkopf zu gelangen. Außerdem gefällt mir gut, dass der Name der Duftlinie und auch der Name des Duftes selbst auf dem Flakon sind.




Der Flakon ist einer Feldflasche nachempfunden und weckt alleine schon dadurch die Abenteuerlust im Mann. Der silberne Deckel erinnert auch total an den Deckel einer Feldflasche, es passt also wirklich alles aufeinander. Die Düfte sind so unterschiedlich und bieten sicherlich für jeden Mann den passenden Duft. Man kann sich zwischen den drei Düften entscheiden, die alle so unterschiedlich wie ihre Namen sind.


















Der Duft mit dem Namen Arctic  66°N befindet sich in dem blauen Flakon. Dieser Duft gefällt meinem Freund am besten und er trägt ihn sehr gerne. Das Parfüm soll mit seinem Namen und auch seinem Duft an die Koordinaten 66°N an den arktischen Breitengrad erinnern.





















Eine belebende antikische Brise, die in Kombination mit frischen, spritzigen Noten sehr kraftvoll ist. In der Kopfnote befinden sich Bergamotte, Zitrone und rosa Pfeffer. Die Herznote besteht aus Lavendel, Jasmin und Neroli. Die Basisnote setzt sich dann aus Patschuli, Ambra, Moschus und Zeder zusammen. Durch den blauen Flachmann wirkt dieser Duft sehr kühl. Ich finde die Farbe wirklich gut gewählt, denn so kann man die arktische Brise wirklich spüren.





































Beim nächsten Duft mit dem Namen Explorer 35° N soll Souveränität und auch viel Großmut ausgedrückt werden. Mit diesem Duft kann man also auf eine Entdeckungstour und Expedition geht. Die Koordinaten stehen hier für den Grand Canyon, der ja auch viel Abenteuerlust weckt. Der Duft ist recht süßlich, was mein Freund eher nicht so toll findet. Er mag diesen Duft nicht ganz so sehr, da bevorzugt er dann doch die etwas herberen Düfte.
































Die Kopfnote besteht aus Zitrone und Basilikum und die Herznote setzt sich auf dem fruchtigen grünen Apfel und Geranie zusammen. Die Basisnote kommt dann mit Zedern- und Sandelholz und auch Ambra. Auch Vanille findet ihr hier noch in der Basisnote. Der orangfarbene Flakon sieht sehr warm aus und ich finde, dass er gut zum Thema Grand Canyon passt. So stelle ich mir nämlich die Farbe vor, die ich mit diesem Ort verbinden würde.
























Dann habe ich hier das Parfum Adventure 74° W, welches sich in dem türkisfarben Flakon befindet. Die Farbe spricht mich ja total an. Das ist eine meiner Lieblingsfarben und ich finde sie wirklich schön gewählt. Dieser Duft ist ein wahrer Energiekick, der die Tatkraft und Stärke eines Mannes hervorbringen soll. Das ganze Gefühl soll durch die Koordinaten 74° W noch unterstrichen werden. Diese beziehen sich nämlich auf New York, was ja nur so von Abenteuern wimmelt und die richtigen Herausforderungen bietet.




























Dieser Duft ist frisch, jedoch nicht aufdringlich, wie ich finde. Er hat uns zwar jetzt nicht ganz so gut gefallen, wie der Arctic 66° N, aber er ist auch nicht schlecht. In der Kopfnote befinden sich Zitrone, Bergamotte, Apfel und Birne, während in der Herznote Rose, Lavendel, Pflaume, Muskat und Zimt zu finden sind. Die Basisnote besteht dann aus Eichenmoos, Tonkabohne und Patschuli.




























Die Düfte gefallen mir vom Design her und auch vom Duft her sind sie sehr männlich. Meinem Freund gefallen sie auch recht gut. Die drei Duftvarianten sind wirklich cool. Diese Eau de Toilettes sind gar nicht teuer. Die Düfte kosten alle 8,49 €. Ab 01.11.2014 wird es auch ein edles Geschenkset geben, welches aus den Sorten Arctic 66° N und Explorer 35° N besteht. Dieses wird dann nur schlappe 8,99 € kosten! Also es kann sich eigentlich fast jeder eines dieser Parfüms leisten. Man sieht hier wieder, dass man gar keine teuren Parfüms kaufen muss um gut zu riechen. Das geht ganz einfach mit den Düften der neuen Reihe EXPEDITION.




Ich bedanke mich wieder sehr bei der Lifestyle Distribution GmbH für diesen erneuten Produkttest.

1 Kommentar:

  1. Zum Preis einer Flasche kann man wirklich nicht meckern und absolut nichts falsch machen!!! Kenne bisher keines dieser Düfte...
    Mein Mann hat auch eine ganze Menge Parfum im Schrank stehen und verwendet es zu den unterschiedlichsten Anlässen... aber ohne geht er nie aus dem Haus!!!

    AntwortenLöschen