Dienstag, 13. Januar 2015

Produkttest Nr. 506 Electronic-Star
































Firma: CHAL-TEC Vertriebs- + Handels GmbH

Produktart: Alles für die Küche


Lieferzeit: 
Das Produkt wurde mir in einer angemessenen Zeit zugestellt. Eine lange Wartezeit hatte ich hier auf keinen Fall. Deshalb vergebe ich hier 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die Verpackung des Produktes reichte für den Versand aus. Es befand sich in einem mittelgroßen Karton. In diesem war das Produkt nochmals in einem ähnlich großen Karton verpackt. Dieser passte genau in den anderen Karton. Durch die beiden Verpackungen wurde das Produkt nicht beschädigt und deshalb gibt es auch hier von mir 3 von 4 Sternen.









































Zur Firma…
Elektronikprodukte sind manchmal sehr, sehr teuer. Darüber regen sich viele Menschen auf. Vor allem die, die damit arbeiten oder es als Hobby nutzen. Ein DJ zum Beispiel. Dieser braucht unheimlich viel Zubehör für sein Hobby (oder auch seinen Job) um damit gute Erfolge zu erzielen. DJ-Equipment ist meistens richtig teuer und man muss monatelang auf ein Teil sparen. Bei der CHAL-TEC Vetriebs- + Handels GmbH (Electronic-Star) gibt es solche Produkte auch zu kleinen Preisen. Diese findet nämlich, dass Elektronikprodukte nicht teuer sein müssen. Durch das Verkaufen der Produkte über das Internet sinken Marketing- und Vertriebskosten wirklich rapide, sodass die günstigen Angebote und Preisvorteile direkt an die Endkunden weiter gegeben werden können. Das Unternehmensziel der Firma ist, dass jeder kreativ werden kann. Denn das Unternehmen ist es selbst auch. Die Kunden scheinen mit diesem Geschäftsmodell sehr zufrieden zu sein, denn bereits in den Anfangstagen konnte das Unternehmen einiges an Umsatz zulegen. Im Jahre 2005 wurde es mit Sitz in Berlin Mitte gegründet. Die Firma ist nur wenige Gehminuten von der bekannten Friedrichstraße entfernt. Mittlerweile ist das Unternehmen ein etablierter deutschlandweit bekannter Online-Händler und zählt zu den führenden Powersellern auf eBay. Das Sortiment des Unternehmens wird immer wieder ausgeweitet und in Deutschland sind die Produkte wirklich sehr verbreitet, sodass es keinen Ort gibt, an dem man die Produkte von Electronic-Star nicht kennt. Die Produkte stammen aus der ganzen Welt. Sie sind alle immer am Preislimit. In den nächsten Jahren wird auch weiter daran gearbeitet den Electronic-Star weiter leuchten zu lassen. Die Preisgestaltung ist nicht der einzige Grundsatz des Unternehmens, denn auch eine schnelle Lieferzeit und die Sicherheit beim Shoppen gehört zu den Grundsätzen. An diesen wird seit dem ersten verkauften Plattenspieler gearbeitet. In den Kategorien…

* PA Beschallung
* Event & Lichttechnik
* DJ Equipment
* Musikinstrumente
* Studio Equipment
* Mikrofone
* HiFi & TV
* Car HiFi
und
* Markenshops

findet ihr eine sehr große Auswahl an Produkten, die euch gefallen könnten. Aber nicht nur alles rund ums Thema „Musik“ findet ihr bei Electronic-Star. Es gibt auch weitere tolle Produkte, die ihr beispielsweise sehr gut im Haushalt einsetzen könnt und die euch eine echte Hilfe sein können. Schaut euch im dem großen Sortiment einfach mal ein wenig genauer um, vielleicht ich ja auch das richtige Elektronikgerät für euch dabei. Ihr könnt sogar Partner von Electronic-Star werden. Als Publisher profitiert ihr doch sehr von den Angeboten bei Electronic-Star. Euch werden 8 % Provision auf jeden Sale geboten und das von Anfang an. Die Provision wird zuverlässig und auch zeitnah vergütet. Auch die Teilnahme beim Partnerprogramm über belboon und Adcell ist hier möglich. Bezahlen könnt ihr eure Produkte per Kreditkarte (diese wird ab einem Bestellwert von 300 € auf jeden Fall benötigt), Kauf auf Rechnung (ab 50 € Bestellwert können sogar Neukunden auf Rechnung zahlen) und per PayPal. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Berlin.
















Zu den Produkten...
Ich habe mir für meinen Test ein wirklich cooles und echt praktisches Produkt ausgesucht. Es handelt sich hierbei um den Mixer von Klarstein. Er nennt sich Klarstein Juicinho Nero Standmixer. Ich habe den Namen Klarstein schon vorher einmal gehört, wusste aber eigentlich nichts über die Qualität der Produkte. Einen Mixer wollte ich schon immer haben. Meine Mama hat einen sehr großen Mixer, mit dem man leckere und gesunde Smoothies erstellen kann. Und genau das wollte ich auch können. Mein Freund und ich sind schon länger auf der Suche nach einem solchen Gerät gewesen, was aber dann nicht so groß sein sollte, wie das meiner Mama. Es sollte recht klein und handlich sein, seinen Zweck aber dennoch erfüllen. Der Mixer von Klarstein hat eine gute Größe, nimmt nicht viel Platz weg und sieht noch echt schick aus.


































Das insgesamt 8-teilige Set besteht aus einem niedrigen Becher, einem etwas höheren Becher, einer flachen Klinge, einem Becheraufsatz, dem Hauptgerät, einem weiteren Becheraufsatz mit Kreuzklinge, zwei Dichtungsdeckeln für die Becheraufsätze und einem Henkelbecher. Also habt ihr hier insgesamt drei Becher, die ihr mit köstlichen Smoothies befüllen könnt. Der Körper des Gerätes ist schwarz und hat silberne Elemente. Auf der Vorderseite befindet sich der Drehknopf, mit dem man das Gerät bedienen kann.








































Das Gerät hat ganze 3 Funktionen. Auf der ersten Stufe gibt der Mixer schon recht viel Gas. Das hatte meinen Freund und mich doch sehr erstaunt, da es ebne erst die erste Stufe ist. Auf der zweiten Stufe wird der Mixer dann noch schneller. Betätigt ihr den Schalter "P", so könnt ihr selbst entscheiden, wie lange der Mixer mixen soll. Der Schalter dreht sich nämlich automatisch wieder zurück, sobald ihr ihn auf dem "P" los lasst.
















































































Betrieben wird der Mixer mit Strom und dazu dient ein Stecker für die Steckdose, der lang genug ist. 



















































Der Becher mit Henkel hat eine praktische Größe und er lässt sich wegen seines Henkels sehr leicht nutzen. Man kann super einfach aus ihm trinken.






































Alle Becher bestehen aus durchsichtigem Kunststoff.







































Auf jeden Becher lässt sich einer der beiden vorhandenen Deckel schrauben. So kann man die Becher auch ausgezeichnet mit nehmen und unterwegs die köstlichen, selbstgemachten Smoothies genießen.






































Den größten der drei Becher finde ich besonders gut. Er hat zwar keinen Henkel, aber die perfekte Größe für unterwegs. Da ich sehr viel Sport treibe, brauche ich auch immer viel Flüssigkeit, die ich zu mir nehmen kann. Da nehme ich dann lieber den größeren Becher mit.






































































Die beiden Aufsätze mit den Klingen kann man immer variieren. Besonders bei dem hohen Becher und wenn man nur Gemüse mixen möchte, sollte man die Kreuzklinge nehmen. Sonst ist die die flache Klinge auch gut geeignet.




















































































In jedem der beiden Deckel aus Kunststoff befindet sich ein Dichtungsring. Damit bleiben die Becher auch immer dicht und laufen nicht aus, auch wenn sie mal in einer Tasche verstaut sind.






































































Die beiden Deckel sahen leider nicht so ganz super aus. Es befanden sich viele Kratzer auf der oberen Seite.

































Um den Mixer mal richtig auszuprobieren, haben mein Freund und ich ein paar Früchte genommen und sie mit ein wenig Wasser zusammen in den kleinsten Becher gegeben. Da wir beide echte Smoothie-Fans sind, ist dieses Gerät genau das Richtige für uns. Zuerst haben wir zwei Orangen geschält und sie in etwas größeren Stücken in den Becher gegeben.



































Neben den Orangen haben wir auch eine Banane in den Becher getan. Diese war zwar nicht mehr ganz so frisch, für einen Smoothie aber genau richtig.



































Die Banane haben wir in kleine Scheiben geschnitten und auf die Orangen in das Wasser im Becher gegeben. Alles zusammen haben wir dann auf den Mixer gesteckt. Bevor man den Becher allerdings auf den Mixer stecken kann, muss man eine der beiden Klingen mit dem Becheraufsatz auf den Becher geben. Danach kann wirklich nichts mehr auslaufen und die Früchte und das Wasser bleiben sicher im Becher.








































































Nachdem der Früchte-Becher dann auf dem Mixer steckte, haben wir diesen erst einmal auf die erste Stufe geschaltet. Wir wollten langsam beginnen, aber schon die erste Stufe mixte die Früchte in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Sie wurden fast augenblicklich zerkleinert. Die zweite Stufe haben wir dann trotzdem auch mal ausprobiert und sie war wirklich noch einen ticken schneller, als die erste. Meiner Meinung nach reicht uns die erste Stufe völlig aus. Die zweite bräuchten wir gar nichts. Außer wenn wir mal Gemüse zerkleinern sollten, was eher selten vor kommen wird. Gemüse-Smoothies sind eher nicht so unser Fall ; ). Aber wir werden aber in Zukunft auf jeden Fall mal selbst Pesto aus diesem Mixer machen. Wir essen sehr gerne selbst gemachtes Pesto und können es kaum erwarten, auch das mal auszuprobieren.












Ist das Gerät eingeschaltet, so leuchtet der Drehschalter blau. Das sieht sehr schick aus und so weiß man auch immer, wann das Gerät eingeschaltet ist.






















































































Man hat nach der Benutzung gesehen, dass nichts von dem Smoothie in das Gerät gelaufen ist, was meine größte Sorge zu Anfang war. Aber es passierte wirklich nichts und das Gerät blieb trocken.







































Selbst der kleinste Becher reicht für ein richtig volles Glas an Smoothie. So kann man seine täglichen Vitamine super einfach zu sich nehmen. Und das geht auch noch schnell und schmeckt gut!




































video















Anders als andere Saftpressen, bleibt bei diesem Mixer auch die Schale erhalten, wo ja die meisten Vitamine drin stecken. Der 220W Motor zerkleinert alles sehr schnell und sehr klein. Möchte man den Mixer reinigen, gibt es auch einen coolen Tipp, den ich auf Electronic-Star gelesen habe. Dort heißt es, dass man ein wenig Spülmittel und Wasser in den schmutzigen Becher geben kann und alles nochmals im Mixer mixen kann. So werden grobe Verschmutzungen einfach gelöst.











Das Gerät finden mein Freund und ich top! Es macht leckere Getränke und kann auch super leckere, einfach Speisen zubereiten. Wir werden noch so einige Gerichte ausprobieren. Aber das Gerät sollte trotzdem immer richtig benutzt werden. Dafür gibt es einige Hinweise in der Bedienungsanleitung. Das Gerät sollte immer vor jeder Reinigung ausgeschaltet werden, es sollte dann mit einem feuchten Tuch gereinigt werden, es darf auf keinen Fall in die Geschirrspülmaschine und es soll in einer trockenen, belüfteten Umgebung aufbewahrt werden. Der Mixer darf nicht länger als 60 Sekunden am Stück benutzt werden. Danach muss das Gerät erst eine Weile abkühlen, bevor es weiterhin benutzt werden kann. Es eingebauter Sicherheitsschalter befindet sich im Gerät. Dieser schützt den Motor vor Überhitzung. Überhitzt sich das Gerät während der Benutzung, so schaltet es sich automatisch aus. Man sollte den Mixbecher nur bis zur Markierung befüllen. Dort wird die Maximalmenge gekennzeichnet. Finger und scharfe Gegenstände dürfen natürlich nicht in das Gerät gesteckt werden. In der Gebrauchsanweisung findet ihr neben den Hinweisen für Smoothies und Speisen auch eine Anleitung zur Erstellung von Sojamilch. In der Beschreibung steht ganz genau, wie diese herzustellen ist. Ich finde es gut, dass auch eine solche Beschreibung enthalten ist. Man weiß gleich, dass dieses Gerät vielseitig einsetzbar ist. Das Einzige, was mir bei diesem Gerät aufgefallen ist und mir nicht so gut gefällt ist, dass sich das Gerät beginnt zu drehen, wenn es auf der ersten Stufe eingeschaltet ist. Es bewegt sich auf der Arbeitsplatte hin und her. Das stört mich zwar nicht so sehr, aber es ist doch ein wenig nervig. An sich ist das Gerät doch sehr praktisch und für einen unschlagbaren Preis von 23,90 € auf Electronic-Star.de und auch auf Amazon zu erhalten. Es handelt sich hierbei um einen reduzierten Preis, denn vorher hat das Gerät 59,90 € gekostet. Der Preis ist also auch unschlagbar.










Ich bedanke mich sehr bei Electronic-Star für diesen wirklich tollen Produkttest.






1 Kommentar: