Montag, 16. März 2015

Produkttest Nr. 536 folia






















Firma: Max Bringmann KG

Produktart: Hobby/Freizeit


Lieferzeit: 
Die Produkte für mein Projekt über folia kamen in einer angemessenen Zeit zu mir. Ich musste nicht besonders lange auf das Testpaket warten. Ich vergebe aus diesem Grund 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die Verpackung war sehr gut. Die Produkte befanden sich in einem großen Karton. Sie waren in diesem gut aufgehoben und wurden nicht beschädigt. So gibt es hier von mir volle 4 von 4 Sternen.




























Zur Firma...
Ich habe als Kind früher schon sehr viel gebastelt. Meine Schwester und ich haben mit ausreichend Kleber und bunten Papieren immer etwas Tolles zaubern können. Auch heute bastel ich noch sehr gerne. Um aber nun die richtigen Bastelmaterialien zu bekommen, habe ich mich im Internet mal genauer umgeschaut. Bei meiner Suche bin ich dann auf folia gestoßen. Eine Marke der Max Bringmann KG, die wirklich alles bereit hält, was das Bastelherz begehrt. Das mittelständische Familienunternehmen erstellt Hobby- und Bastelmaterialien, die sehr hochwertig sind. Besonders beliebt sind die Papierwaren und Folien. Zahlreiche Kunden haben schon auf folia.de eingekauft und das Unternehmen somit zu einem der führenden Bastelpapierhersteller weltweit gemacht. Im Produktprogramm befinden sich Produkte aus den Bereichen

* Basteln
* Transparentes Verpacken
* Büro & Zeichenbedarf
und
* Malen & Farben

Heute befinden sich an zwei Standorten in Deutschland (Wendelstein und Nünberger Umland) ca. 170 Mitarbeiter, die alles dafür tun, um euch die besten Produkte zu bieten. Seit Beginn hat das Unternehmen eine Philosophie, nämlich Erwachsenen und Kindern die Möglichkeit zu bieten kreativ zu werden. Die Produktpalette wird ständig erweitert und ausgebaut, sodass es nie langweilig wird und die Kunden immer Neues geboten bekommen. Im Jahre 1965 wurde die Max Bringmann KG gegründet, damals noch als 3-Mann-Betrieb. Das damalige Ziel war es den Verkauf von Aluminiumfolie und den Bastelbereich voranzutreiben. 1969 war das Sortiment dann so groß, dass ein Umzug in neue Geschäftsräume notwendig war. Im Jahre 1971 wurde der Firmensitz in das Industriegebiet Nürnberg-Altenfurt verlegt. Man wollte mit diesem Umzug bewirken, dass die Firma für länger sesshaft bleibt und man die Betriebsstätte gut erweitern konnte. Zahn Jahre später, im Jahre 1981, wurde dann die hauseigene Druckerei gegründet. Auch wurden die Produktionsabläufe optimiert und die Produktpalette wurde auch weiter ausgebaut. Herr Alexander Bringmann trat 1983 als zweiter Geschäftsführer ein und 1985 übernahm Markus Bringmann die Leitung der Druckerei. 1990 trat dann auch Michael Bringmann als dritter Geschäftsführer in das Unternehmen ein. Da auch die Geschäftsräume in Nürnberg-Altenfurt langsam aber sicher zu klein wurden, wurde 1997 der erste Spatenstich für den kompletten Neubau gemacht. Der Umzug erfolgte dann nach Wendelstein. Dort gibt es heute ein sehr ausgefeiltes Logistiksystem, welches ca. 10.000 qm Produktions- und Lagerräume hat und außerdem mit einem Hochregalsystem ausgestattet ist. Neben der Produktionsfläche gibt es auch neue Büroräume, die ca. 1.500 qm groß sind. Zu dieser Zeit entwickelte sich das Unternehmen auch weltweit weiter. Es wurden systematisch Auslandsmärkte erschlossen. Im Jahre 2000 hatte das Unternehmen dann weitere 6.000 qm Produktions- und Lagerräume fertig und konnte diese nutzen. In den folgenden Jahren erhielt das Unternehmen verdient Zertifikate und wuchs stätig weiter. Die Geschichte der Max Bringmann KG ist also sehr erfolgreich und diesen Erfolgt bemerkt man auch an den zahlreichen Produkten von folia. Auf der Internetseite von folia könnt ihr euch in diesen Kategorien nochmals genauer über das Unternehmen informieren und euch alles Wissenswerte anschauen...

* Startseite
* Unternehmen
* Produkte
* Kreativ-Blog
* Videos
* Für Händler
und
* Kunden-Center

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Wendelstein.







Zu den Produkten...
Ich habe mir ein paar tolle Produkte aus dem aktuellen Katalog von folia ausgesucht, die ich für ein ganz spezielles Projekt verwenden wollte. Eigentlich hatte ich vor eine schicke Aufbewahrungsmöglichkeit für meine Statement-Ketten zu basteln. Ich habe mittlerweile so viele davon, dass ich gar nicht weiß wohin damit. Ich wollte ein paar alte und nicht ganz so ansehnliche Kartons mit den Materialien von folia bearbeiten. Leider habe ich bisher noch nicht die richtigen Kartons für diesen Zweck gefunden, weshalb ich ein wenig umgedacht habe. Ich bewahre seit einigen Jahren meine ganzen Kosmetik-Produkte, die ich bisher zum Testen erhalten habe, in einem braunen Karton auf. Dieser stammt auch aus einem alten Produkttest. In diesem Karton befanden sich damals Testprodukte und da dieser Karton einen abnehmbaren Deckel hat, eignete er sich prima als Aufbewahrungsmöglichkeit. Da dieser jetzt aber nicht so mit Schönheit gesegnet ist, wollte ich ihn ein wenig aufhübschen und da kamen die Produkte von folia gerade recht. Das Ergebnis ist echt toll geworden, ihr könnt also gespannt sein.



Das erste Produkt, welches ich mir für meinen Test ausgesucht habe, besteht aus gleich drei kleinen, einzelnen Produkten. Drei Rollen mit Glitzerband habe ich mir ausgesucht. Diese drei Rollen enthalten alle meine Lieblingsfarbe und waren somit perfekt für meine Zwecke geeignet. Die Farben Rosa, Pink und Lila sind enthalten.
































































Neben den drei Rollen habe ich mir dann schon echt schönes Papier zum Basteln ausgesucht. Dieser Motivblock nennt sich "Harmonie" und er ist einer von vier Motivblöcken. In diesem sind insgesamt 26 Blatt enthalten.

























Nun möchte ich euch das schöne Papier zeigen, denn das kann ich euch wirklich nicht vorenthalten.























Von jedem Motiv, welche ihr gleich unten seht, gibt es zwei Blatt. Das eine Blatt ist aus dickerem Papier, das andere Blatt ist wesentlich dünner.




































































































































































Auch kleine Etiketten befinden sich in diesem Motivblock. Diese kann man ausschneiden und beispielsweise an ein Marmelade-Glas heften. Das Glas kann man auch mit Hilfe der tollen Papierbögen aufhübschen und es dann verschenken.

























Neben dem Motivblock und den Glitzerstreifen habe ich mir noch Filzbordüren in rosa ausgesucht. Auch diese sollen natürlich farblich zu meinem Projekt passen. Insgesamt vier Bordüren in zwei Farben und zwei Modellen befinden sich in dieser Verpackung.



















































































Ein weiteres Filzprodukt sind diese süßen Filzsticker mit dem Thema "Blumen". In dieser Verpackung befinden sich 11 Filzsticker in tollem Blumendesign.
























Nun möchte ich euch aber zeigen, wie ich meinen doch so langweiligen Karton mit den Kosmetik-Produkten aufgepeppt habe. Hier seht ihr den Karton, der wirklich nicht so hübsch ist und ein neues Aussehen gut gebrauchen kann.

















































Meine Hilfsmittel zum Basteln sehr ihr hier.





















Zuerst machte ich mich an den Deckel des Kartons. Dies habe ich als am einfachsten empfunden. Für den Deckel suchte ich mir zwei Bögen in den Farben Orange, Rosa und Pink aus. Auf dem Bogen, den man später auf dem Deckel sieht, befinden sich lilane, orangene und auch rosane Schmetterlinge, die sich wild auf dem Bogen tummeln und total süß aussehen. Das Papier, welches ich an die Ränder des Deckels kleben wollte, ist von einem zarten Rosa und mit kleinen weißen Punkten versehen.
























Um den Bogen richtig auf den Deckel zuzuschneiden, habe ich ihn erst einmal auf den Deckel gelegt und mit Bleistift eingezeichnet, wo ich was abschneiden muss.

























Das hat auch echt gut geklappt. Mit einem einfachen Klebestift konnte ich das Papier auch prima am Deckel befestigen.

























Mit dem Papier für den Rand des Deckels ging ich genauso vor. Das hat auch gut geklappt.

























Um die Ränder schön abzurunden, habe ich das rosane Glitzerband auf die Ränder gelegt und es umgeschlagen.














































Ich finde, dass dieses Band in Glitzer wirklich sehr, sehr gut aussieht. Leider muss ich sagen, dass es nicht allzu gut hält. Ich musste es mit je einem Klebestreifen nochmal an den Ecken fixieren, da es sich ständig wieder ablöste.























Um den Deckel noch ein wenig schöner zu machen, habe ich alle 11 Filzblumen an den vier Ecken des Deckels angebracht. Die Blumen halten sehr gut auf dem Papier. Sie sind mit einem kleinen Klebepad versehen, welches sehr gut hält.








































































Da nun der Deckel des Kartons richtig schön aussieht, soll ja auch der Rest noch richtig toll werden. Für den Karton selbst habe ich dann ein lilandes Papier mit Rosenmuster und ein hellgrünes Papier mit Mustern ausgesucht.

























An der längeren Seite des Kartons habe ich das grüne Papier angebracht. Praktisch ist, dass es ja von jedem Motiv zwei Bögen gibt und ich somit alle vier Seiten gut bekleben konnte.
























Nachdem das grüne Papier nun angebracht war, habe ich auch noch das Rosenpapier an den kürzeren Seiten angebracht.



















































Auch die Seiten des Kartons verzierte ich mit dem Glitzerband. Dafür wählte ich nun aber das Band in der Farbe Rosa.


































































Das Ergebnis hat mir wirklich gut gefallen. Der Karton sah so viel besser als vorher und macht sich jetzt richtig gut in meinem Zimmer.








































Auch die Filzbordüren kamen hier zum Einsatz. Diese klebte ich an den oberen Rand des Kartons. Jetzt sieht es so aus, als würde die Bordüre unter dem Deckel hervorkommen. Ich finde das so süß! Es gefällt mir wirklich gut.





































Mir gefällt das, was ich hier erstellt habe, wirklich gut. Die Materialien von folia ließen sich gut verarbeiten. Bis auf die Glitzerbänder eben, die leider nicht ganz so gut gehalten haben, wie ich es mir erhofft hatte. Trotzdem sehen diese wirklich sehr, sehr gut aus und ich hätte nicht auf sie verzichten wollen. Dann musste ich eben ein bisschen mehr Klebeband verwenden, aber das Ergebnis zeigt mir, dass dies die richtige Entscheidung war. Besonders gut gefallen haben mir die Motivbögen, da sie voll nach meinem Geschmack sind und wirklich tolle Motive vorweisen können. Sicherlich werde ich in Zukunft wieder auf diese Bögen zurück greifen, besonders dann, wenn es um Geschenke für meine Freundinnen geht. Diese werden die Motive sicherlich auch mögen. Unten aufgelistet findet ihr nochmals alle Produkte, die ich von folia erhalten habe und für mein Projekt verwendet habe.





Ich bedanke mich sehr bei der Max Bringmann KG für diese wirklich tolle Chance die Produkte in meinem persönlichen Projekt zu testen.




 1 x Filzbordüren (4 farblich abgestimmte Bordüren aus Filz in 2 Formen) 
b rosa
Nr. 52192 VE  10/400

- 1 x Filzsticker (11 Stück sortiert)
d Berry
Nr. 5274 VE 10/400


- 1 x Glitter-Tape
c rosa, pink, lila
Nr. 28302 VE 4/32


- 1 x Motivblock  
b Harmonie
Nr. 47449 VE 5

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen