Donnerstag, 16. April 2015

Produkttest Nr. 552 StickerKid

















Firma: StickerKid

Produktart: Nützliches


Lieferzeit: 
Meine Teststicker wurden mit innerhalb weniger Tage geliefert. Sie brauchen wirklich nicht lange zu mir und konnten schon nach kurzer Zeit von mir ausprobiert werden. So vergebe ich für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Sie befanden sich in einem Briefumschlag, der für diese Lieferung wirklich ausreichte. Die Sticker waren in diesem gut geschützt und konnten auch von außen gar nicht beschädigt werden. So vergebe ich dann auch hier 3 von 4 Sternen.



















Zur Firma…
Heute ist es sehr wichtig sein Eigentum zu markieren. Dinge, die einem gehören, sollten gut gekennzeichnet sein, sodass keine Missverständnisse entstehen können. Manchmal verwechselt man vielleicht seine Sachen, mit denen eines anderen. Dies kann zum Streit führen, vor allem im Kindergarten zwischen kleinen Kindern. Aber auch auf der Arbeit merke ich immer wieder, dass man seine Materialien gut markiert haben sollte. Auf diese Weise finden sie dann immer wieder zum ursprünglichen Besitzer zurück, wenn sie mal vom Tisch verschwinden sollten. Eine süße und ganz tolle Idee bietet euch da StickerKid. Die Klebeetiketten von StickerKid können eine echt große Hilfe dabei sein, seine Sachen richtig und gut zu markieren. Für die Etiketten werden ausschließlich die besten Materialien mit der besten Qualität verwendet. Eure Produkte sollen schließlich lange halten und euch so viel Freude bringen. Aber es wird bei StickerKid nicht nur großer Wert auf die Haltbarkeit der Materialien wie Druckträger, Farbe oder Maschinen gelegt, sondern auch auf die große Sorgfalt beim Produktionsprozess. Alle Produkte von StickerKid werden ausschließlich in der Schweiz gefertigt. Die Produktion der Produkte wird vom Unternehmen selbst gesteuert, so hat es alle wichtigen Schritte im Griff und weiß genau, was zu tun ist. Es kann schnell reagieren und die Wünsche der Kunden sofort umsetzen. Seit Bestehen der Produktion wurden alle Produkte stetig weiterentwickelt. Klebt man die Sticker einmal auf, so halten sie über Jahre und trotzen Spülmaschinen, Sonne, Sand und Meer. Deshalb wird euch bei den Produkten eine Garantie von 10 Jahren angeboten. Denn StickerKid hält, was es verspricht. Neben den Klebeetiketten gibt es außerdem noch Bügeletiketten, welche man auf jegliche Art von Textil aufbringen kann. Um dies richtig zu machen, gibt es bei den Etiketten immer eine Anleitung, die genau befolgt werden muss. Diese Etiketten sind dann waschmaschinengeeignet und halten mindestens 45 Wäschen bei 60 ° C aus. Ganz schön finde ich auch, dass man die Bügeletiketten einfach mit dem Bügeleisen auch wieder vom Textil entfernen kann. Dies geht dann recht leicht und sehr schonend. Besonders praktisch ist es dann, wenn ihr ein Kleidungsstück an Bekannte, Verwandte oder Freunde weiter geben wollt. Auch wenn Geschwisterkinder mal etwas „erben“ sollen, ist diese Methode wirklich prima. Die Sticker von StickerKid haben einen großen Vorteil anderen Klebeetiketten gegenüber. Sie sind nämlich mit einer hauchdünnen Schutzschicht versehen. Da die Schutzschicht eben so dünn ist, beeinträchtigt sie nicht die Flexibilität der Etiketten. So ist das Auftragen der Etiketten auf jeden Gegenstand mit egal welcher Form immer noch gewährleistet. Die Aufkleber passen sich wirklich gut an. Gegen Kälte und Hitze sind sie resistent und auch die Farbe verliert sich nicht mit der Zeit. Außerdem sind sie durch ihre Schutzschicht kratzfest und können dort nicht beschädigt werden. Auch sind sie wasserfest, was sehr gut bei einem Besuch im Schwimmbad ist. Sollte etwas aber dann mal doch nicht so laufen, wie ihr es euch erhofft hattet und es geht etwas kaputt, habt ihr ja eine Qualitätsgarantie. Sollten Mängel auftreten, verpflichtet sich das Unternehmen eure Bestellungen neu und kostenfrei für euch zu produzieren. Wenn ihr nun neugierig auf die Produkte selbst geworden seid, schaut euch doch einfach mal in den verschiedenen Kategorien auf der Internetseite um. Diese sind folgende…

* Kombi-Angebote (>30 % sparen)
* Etiketten für Gegenstände
* Etiketten für Kleidungsstücke
* Armbänder
und
* Deko

Dort findet ihr alles, was ihr zum richtigen Markieren braucht. Nun möchte ich euch noch ein wenig mehr über die beiden Geschäftsführer erzählen. Geführt wird das Unternehmen von Dörthe und Christian. Sie sind ein Schweiz-Deutsches Paar, welches in Genf lebt. Da beide Anfang 30 sind und gerade frisch geheiratet haben, haben sie natürlich auch viele Freunde, die schon Eltern sind oder es gerade werden. Dörthe stammt eigentlich aus Deutschland. Nach ihrem Studium hat es sie dann nach Genf verschlagen. Dort verliebte sie sich dann in Christian und auch in das Land mit seinen Bergen selbst. Christian stammt aus der Schweiz. Er hat vor mehr als 15 Jahren seine eigene Agentur für Digitales Marketing gegründet, welche heute 40 Mitarbeiter beschäftigt. Er steckt hinter neuen Ideen bei StickerKid und arbeitet gerne mit neuen Technologien. Damals vor Jahren, bauten Marc und Michel das Unternehmen StickerKid auf. Sie entwickelten es über die Jahre weiter und dank ihnen sind die StickerKid-Etiketten so haltbar und trotzen der Spülmaschine. Auch die Bügeletiketten stammen von den beiden, denn sie haben diese entwickelt. 2004 wurde der Grundstein für das Unternehmen gelegt und seit dieser Zeit sind es schon mehr als 100,000 zufriedene Eltern, die die StickerKid-Produkte lieben. Ganz stolz kann man dann sein, wenn zufriedene Eltern die Produkte an andere Eltern weiter empfehlen. Für Eltern und auch für die Kinder ist das Gestalten der eigenen Etiketten wirklich sehr schön. Sie können dabei zusammen Spaß haben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Unterschiedliche Schriftarten, Schriftfarben und Hintergrundfarben stehen euch nämlich hier zur Verfügung. So ist für jedes Kind das richtige Design dabei. Für alle die, die sich vorgenommen haben wieder zu kommen und erneut im Shop zu bestellen, gibt es eine tolle Besonderheit. Nämlich das StickerKid Reward Programm. Es wird als StickerKid Club bezeichnet und ist ein Bonusprogramm. Damit wird eure Loyalität belohnt. Ihr könnt mit jeder Empfehlung und jeder Bestellung Punkte sammeln, die in Form eines Geldwertes verrechnet werden können. Auch wenn ihr eure Meinung zu den Produkten im Web teilt, erhaltet ihr Punkte. So soll Danke gesagt werden. Und das finde ich echt schön! Ihr könnt die gesammelten Punkte auf jedes Produkt im Shop anwenden, egal was ihr vorher gekauft habt. Einen Punkt gibt es pro 10 € Bestellwert. Ein StickerKid-Punkt entspricht dann 0,50 €.Wie viele StickerKid-Punkte ihr für welche Aktion erhaltet, seht ihr auf der Internetseite von StickerKid nochmals ganz genau. Die Punkte werden nach jeder Bestellung sofort gutgeschrieben. Ihr könnt diese Punkte in unbegrenzter Anzahl sammeln, da habt ihr wirklich kein Limit. Mit Beginn der ersten gesammelten Punkte, halten diese bis zu einem Zeitraum von 6 Monaten. Das Einzige, was ihr mit den StickerKid-Punkten nicht abdecken könnt, sind die Versandkosten. Auch gibt es StickerKid-Punkte zu besonderen Anlässen, die euch vorher jedoch genauestens mitgeteilt werden. Auf der Internetseite von StickerKid findet ihr außerdem noch eine List von Partnern, die schon seit Jahren erfolgreich mit dem Unternehmen zusammen arbeiten. Dazu zählen Shops wie „Meine kleine Liebe“, „Little black sheep“, „itkids“, „familie.de“, „milo – Eltern- und Babykurse“, „Zizzz sleep natural“, „itBaby“ und „YAKARI“. In 95 % aller Fälle werden eure Aufkleber innerhalb von 24 Stunden produziert. Am darauffolgenden Tag gehen die Produkte dann mit der Schweizer Post an euch raus. Die Versandkosten liegen bei 1,50 € und das immer. Die Lieferzeit nach Deutschland beträgt 2-3 Tage. Bezahlen könnt ihr die Bestellungen per Überweisung (zahlbar in 30 Tagen), PayPal oder Kreditkarte. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in





Zu den Produkten...
Ich habe für meinen Test einen Stickerbogen mit ganzen 60 Namenstickern bekommen, die ich vorher natürlich personalisieren durfte. Ganz nach meinen Wünschen konnte ich diese Sticker gestalten und mit Farben und verschiedenen Schriftarten spielen. Mit dem Generator im Online Shop ist das gar kein Problem, es geht super einfach. Natürlich wählte ich also Grundfarbe meiner Sticker meine Lieblingsfarbe, nämlich Rosa. Die Schriftfarbe sollte dann ja auch passen und deshalb ist mein Name in Pink auf den Etiketten zu sehen. Es gibt insgesamt 10 Schriftarten, zwischen denen ihr für eure Sticker wählen könnt. Ich habe mich hier für die Schriftart "Miss Smarty Pants" entschieden.

















Die Sticker sind länglich und sehr schmal gehalten. Somit sind sie perfekt für Brotdosen, Zahnbürsten, Brillen, Mobiltelefone, CDs, DVDs, Schulsachen wie Stifte, Lineale und anderes geeignet. Sie passen auch auf schmale Oberflächen und halten an diesen wirklich gut.
















An den vier Seiten sind sie abgerundet und haben keine spitzen Ecken. Sie lassen sich prima vom Bogen ablösen und auf meine Gegenstände auftragen.


















Vorne leuchten sie in Pink und Rosa, hinten sind sie allerdings komplett in Grau gehalten.















Hat man die Sticker erst einmal vom Bogen abgelöst, merkt man gleich, wie dünn sie wirklich sind. Sie sind auch sehr biegsam, wie es das Unternehmen schon beschrieben hat. Sie gehen mit den Produkten, auf die man sie kleben will.



























Allerhand kann man mit diesen super süßen Stickern verzieren und markieren. Auch ich habe einige meiner Sachen schon markiert und meinen Namen auf sie drauf geklebt. Meine Spiegelreflexkamera und meine Digitalkamera beispielsweise. Sie haben beide schon einen Sticker bekommen, damit auch jeder weiß, wem sie gehören. An den Seiten meiner Kameras ist echt genug Platz für die schmalen Sticker, sodass es gar kein Problem war, sie auf die Produkte zu bringen.
















Auch mein Akkuladegerät für den Akku der Spiegelreflexkamera musste natürlich markiert werden. Da ich mein Zeug immer so herum liegen lasse und auch öfter mal gerne vergesse, kommt mir so ein Sticker gerade gelegen. Auf der Rückseite meines Ladegerätes war genug Platz für den kleinen Sticker.




























Mein Notizbuch, welches ich immer überall mit hin nehme, sollte auch mit einem Sticker versehen sein. Am oberen Rand der ersten Seite habe ich einen meiner Sticker platziert. Dort kann man ihn gleich erkennen, da das helle Rosa und das grelle Pink auf dem Weiß echt gut zur Geltung kommen.
























Einige Sachen, wie ihr seht, haben also schon einen Sticker von mir bekommen. Das waren aber bestimmt nicht alle Sachen, die einen Sticker verdient haben. Ich werde meine Namenssticker weiterhin auf meine Gegenstände kleben und sie somit perfekt mit meinem Namen markieren. Einen Sticker habe ich auch schon wieder entfernt, da er auf der Kamera nicht richtig gesessen hat. Ich habe ihn anschließend wieder richtig platziert und erneut aufgeklebt. Das hat auch echt gut geklappt. Der Sticker lies sich leicht von Gegenstand entfernen, ohne dass Rückstände geblieben sind. Die Sticker haben die Maße 46 x 6 mm und der Preis für meine 60 Sticker betrug 8,00 €. Ich finde den Preis echt okay und nicht zu teuer. Die 60 Sticker sind ausreichend und halten, denke ich, schon eine Weile an.

Die Idee von StickerKid finde ich echt gut. Die Kleinen haben Spaß am Gestalten ihrer eigenen Sticker und auch die Erwachsenen profitieren von den tollen Klebestickern, die die Sachen ihrer Kinder kennzeichnen.


Und für euch habe ich auch noch etwas ganz Besonderes, denn ihr könnt von meinem Produkttest profitieren! Der Shop hat mir einen Gutscheincode bereit gestellt, mit dem ihr im Online Shop ganze 10 % auf eure Bestellungen sparen könnt. Dafür müsst ihr einfach den Code "KidSticker1604" in das Feld Couponcodes eingeben und schon wird euch der Code gut geschrieben. Ist das nicht klasse? Ich hoffe, dass ihr diesen Code gut nutzen könnt und Spaß bei euren Bestellungen habt.


Ich bedanke mich sehr bei StickerKid für diesen echt süßen und tollen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen