Donnerstag, 7. Mai 2015

Produkttest Nr. 560 Neuronade













Firma: Nureo UG

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die Lieferung der Testprodukte erfolgte in einer schnellen Zeit. Ich musste nicht besonders lange auf das Paket warten und vergebe aus diesem Grund 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Verpackt waren die Testprodukte auch sehr gut. Sie befanden sich in einem kleinen Karton. Dieser war für den Versand völlig ausreichend. Außerdem befanden sich die Produkte ja auch noch in ihrer eigenen Verpackung, die sie nochmals gut schützte. Hier vergebe ich also auch 3 von 4 Sternen.






















Zur Firma…
Trend-Getränke sind ja momentan total in. Egal ob Matcha, Energy Drinks oder natürliche Getränke auf pflanzlicher Basis. Eines dieser Trend-Getränke ist Neuronade. Im Internet bin ich auf dieses Getränk gestoßen und wurde gleich neugierig. In Neuronade ist kein Koffein enthalten. Es sind hier lediglich natürliche Pflanzenextrakte vereint wie Brahmi, Rosenwurz, Ginkgo und Grüntee. Die einzelnen Pflanzenextrakte stelle ich euch nun mal etwas genauer vor. Brahmi wird auch Bacopa Monnieri genannt und stammt von einer Pflanze aus Indien. Enthalten ist Bacoside und in Südasien besitzt die Pflanze eine jahrhundertelange Tradition. Besonders bei indischen Studenten ist es sehr beliebt. Rosenwurz, auch Rhodiola Rosea genannt, ist in Russland, Skandinavien und Nordamerika heimisch. Das Dickblattgewächs enthält sekundäre Pflanzenstoffe wie Rosavine und Salidrosid. Der Ginkgo Biloba ist eine der ältesten Baumarten der Welt. Bekannt ist dieser durch seine außergewöhnliche Blattform. Das Ginkgo Extrakt enthält Flavonoide und Terpenlactone. Leinöl mit Omega 3-Fettsäuren befindet sich auch in Neuronade. Diese sind essenzielle Fettsäuren, die der menschliche Körper nicht selbst bilden kann und deshalb müssen sie auf einem anderen Weg dem Körper zugefügt werden. Die Pantothensäure mit Vitamin B5 trägt sehr zur geistigen Leistung bei. Außerdem wird hierdurch die Müdigkeit deutlich verringert. Die Süße aus Trauben findet ihr in diesem Getränk auch. Die natürliche Fruchtsüße wird zu 100 % aus Trauben gewonnen. Als aromatisches Gewürz befindet sich Zitronengras in Neuronade. Durch das Zitronengras wird dem Getränk ein finaler Frische-Kick gegeben. Grünteeextrakt enthält Aminosäure L-Theanin und Polyphenole. Pro Tagesdosis befindet sich in Neuronade eine Konzentration von 300 g Grünteeextrakt. Heidelbeeren findet man auch, denn diese enthalten Anthocyane. Ein dunkler Pflanzenfarbstoff, der zur Gruppe der Flavonoide und Polyphenole gehört. Eine weitere, dunkle Farbe kommt durch die Aronia-Beere. Diese ist nämlich tiefrot und liegt mit 2 g Anthocyane pro 100 g deutlich vor anderem Beerenobst. Neben Zitronengras, ist auch hier Zitronensaft enthalten. Ein wenig mehr Frische gibt dieser Saft durch seine natürliche Säure. Durch Ingwer wird dem Getränk eine gewisse Würze und leichte Schärfe verliehen. Die Schärfe kann man auf das enthaltene Gingerol zurückführen. Der letzte Bestandteil ist Stevia. Aus der Steviapflanze gewonnen wird dieses Süßungsmittel oft und gerne eingesetzt. Immer häufiger liest man darüber, da es eine sehr gute Alternative zum herkömmlichen Zucker ist. Stevia besitzt eine 300 bis 450-fache Süßkraft von Haushaltszucker. Es sind hier jedoch keine Kalorien enthalten. Außerdem findet man in Neuronade Omega 3 aus Leinsamen und auch Pantothensäure um die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern und gegen Müdigkeit anzukämpfen. Neuronade ist vegan, gluten- und laktosefrei. Außerdem sind keine künstlichen Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe enthalten. Gentechnik findet man hier auch keine. Das Pulver für das neue Trend-Getränk wird komplett in Deutschland hergestellt. Es wird großer Wert auf ausgezeichnete Inhaltsstoffe gelegt und strenge Sicherheits- und Qualitätsstandards  werden eingehalten. Auf einen umweltfreundlichen Versand wird auch geachtet. Deshalb werden alle Bestellungen per DHL GoGreen ausgeliefert. Neuronade kannte ich vorher noch gar nicht. Aber man konnte schon ein paar Mal etwas über das Getränk erfahren und zwar bei Spiegel Online, ProSieben Galileo, RTL Punkt 12, WDR Markt, MDR und FAZ. Eine bestimmte Zielgruppe gibt es eigentlich nicht, denn die Zielgruppe ist groß und vielseitig. So können also Erwachsene, sowie Jugendliche dieses Getränk genießen und es probieren. Eine fünfstellige Anzahl an Kunden gibt es bereits bei Neuronade. Aber täglich kommen neue Kunden dazu. Wenn ihr noch mehr über Neuronade erfahren wollt, könnt ihr euch in diesen Kategorien mal genauer umschauen…

* Think Drink
* Wo?
* Für wen?
* Inhaltsstoffe
* FAQ
und
* Shop

Um euch aber schon einmal einen Überblick über die Preise von Neuronade zu geben, zeige ich euch aber nun, wie viel Neuronade im Set kostet. Ein 12er Pack mit 72 g Inhalt kostet 16,90 €, ein 24er-Pack mit 144 g kostet 32,90 € und ein 48er-Pack mit 288 g kostet 59,90 €. Neuronade bietet euch auch ein Partnerprogramm an, mit welchem kreative Köpfe unterstützt werden. Wenn ihr einen Youtube-Kanal, einen Blog, Podcast oder eine andere Plattform besitzt, seid ihr hier also richtig. Gerade wenn ihr auf der Suche nach Sponsoren seid, seid ihr bei Neuronade genau richtig. Die Anmeldung für das Partnerprogramm ist wirklich nicht schwer und geht ganz schnell. Für weitere Informationen, könnt ihr euch gerne nochmals die Internetseite von Neuronade ansehen und alles genau durchlesen. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Laucha an der Unstrut.





Zum Produkt...
Um mir einen ersten Eindruck über Neuronade zu verschaffen, habe ich ein 12er Pack erhalten. Also konnte ich mit diesem Testpaket ganze 12 Gläser mit Neuronade-Pulver genießen. Die Verpackung von Neuronade fand ich schon sehr ansprechend. Das Design ist jung und modern und regt dazu an, das Getränk zu probieren. Die bunten Farben, die wirklich zu leuchten scheinen, machten mich auch neugierig auf den Geschmack von Neuronade. Die Verpackung sieht aber nicht nur echt schick aus, sondern ist auch echt praktisch. Den festen Karton kann man zu beiden Seiten aufschieben und darunter kommen dann die kleinen Päckchen mit dem Neuronade-Pulver zum Vorschein.
















Die Päckchen mit dem Pulver liegen in drei Reihen in dem Karton.
















Sie sind vom Design her recht einfach gehalten. Man sieht hier an der Seite das Logo von Neuronade und natürlich den Namen des Produktes. Die Farben sind hier grün und weiß. Diese beiden Farben sind auch die Hauptfarben auf der großen Verpackung.















Zuerst wollte ich natürlich wissen, wie das Pulver in den Päckchen aussieht. Ich stellte es mir von der Farben her sehr intensiv vor, da eben auch die Farben auf der Verpackung recht intensiv waren. Das Pulver an sich ist aber blasser, als ich es angenommen hatte. Man erkennt, dass sich das Pulver auf jeden Fall rötlich färben wird, sobald es mit Wasser in Berührung kommt. Es ist sehr fein.
























Nachdem ich das Pulver in 200 ml Wasser aufgelöst hatte, konnte ich das Getränk auch schon direkt trinken. Das Pulver löste sich nämlich sehr schnell auf. Das Wasser nimmt eine schöne, beerige Farbe an, die zum Trinken einläd.














Ich habe das Pulver noch ein wenig mit einem Löffel eingerührt, denn es löste sich nicht komplett auf. Danach war das Getränk noch viel, viel dunkler und beeriger.
















Ich habe das Getränk natürlich sofort probiert. Ich muss allerdings sagen, dass es nicht so ganz meins ist. Wegen der Farbe dachte ich, dass es wirklich auch ein wenig beeriger schmecken würde, aber der Geschmack erinnert mich eher an eine Teesorte. Es ist nicht so fruchtig, aber voll im Geschmack, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss.













Auch wenn der Geschmack mir persönlich nicht ganz so gut gefällt, kann man das Getränk trotzdem sehr gut trinken, besonders wenn das Wasser schön gekühlt ist. Ob es nun meine geistigen Leistungen angeregt hat, kann ich euch so nicht sagen. Dafür habe ich an einem Tag einfach zu wenig davon getrunken, denke ich. Empfohlen werden pro Tag 1-3 Beutel der Neuronade. Dass ich die Neuronade probieren durfte, finde ich echt klasse. So konnte ich mir wirklich ein gutes, erstes Bild über das Produkt machen. Auch wenn es nicht so fruchtig war, wie ich es mir erhofft hatte, bin ich doch recht zufrieden mit dem Geschmack. Denn je mehr ich von der Neuronade getrunken hatte, desto besser hat sie mir am Ende geschmeckt.


Ich bedanke mich sehr bei Neuronade für diesen sehr interessanten Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen