Samstag, 9. Mai 2015

Produkttest Nr. 561 EUROLUX
















Firma: LMW Leichtmetallguss GmbH

Produktart: Alles für die Küche


Lieferzeit: 
Die Lieferung des Testproduktes erfolgte in einer angemessenen Zeit. Ich musste nicht lange darauf warten, denn innerhalb weniger Tage konnte ich das Produkt schon in den Händen halten und es ausprobieren. Deshalb vergebe ich für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Das Produkt war gut genug für diesen Versand verpackt. Es befand sich in einem sehr großen Karton, in dem das Produkt genug Platz fand. Es war in einer Plastikfolie eingewickelt, sodass es keine Kratzer bekommen konnte und es befand sich dickes Papier um und über dem Produkt, damit es nicht einfach so im Karton hin und her rutschen konnte. Aus diesem Grund gibt es auch hier 3 von 4 Sternen von mir.


















Zur Firma...
Da ich sehr gerne koche und das meistens zusammen mit meinem Freund, sind wir immer auf der Suche nach hochwertigen Produkten, die uns beim Kochen helfen und uns die Arbeit deutlich erleichtern. Da wir auch so gerne chinesisch kochen und man dafür ja sehr viele wichtige Zutaten und Zubereitsungsmöglichkeiten braucht, haben wir uns auf die Suche gemacht und sind auf EUROLUX gestoßen. Bei  EUROLUX gibt es zahlreiche Produkte, die sich durch ihre Qualität auszeichnen. Das Kochgeschirr ist backofenfest, mit ergonomisch geformten Griffen versehen und es gibt Griffe und Deckelknöpfe, die das Handhaben der Produkte deutlich erleichtern. Die Sicherheitsgriffe sind patentiert und ohne Schrauben und Nieten. So kann es nicht passieren, dass der Griff wackelt oder sich gar löst. Alle Produkte von EUROLUX sind mit dem LGA-Qualitätssiegel des TÜV Rheinlands ausgezeichnet. Die Produkte sind mit 7-9 mm starkem Thermobasicboden ausgestattet. So wird euch die optimale Wärmeverteilung und Wärmespeicherung geboten. Es gibt auch einen verstärkten Schüttrand, sodass beim Ausgießen kein Tropfen entstehen kann.Außerdem befindet sich ein Gegengriff zur komfortablen Handhabung an diesen Produkten. Eine patentierte microCERAMIC-Beschichtung macht es möglich, dass die Produkte extrem hitzebeständig und abriebfest sind. Eine bestehende Innenversiegelung wurde geprüft und erfüllt die Empfehlung des Bundesgesundheitsamtes BGA. Außerdem entspricht es dem Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz und ist PFOA-frei. Die kompletten Produkte entstehen aus einer Aluminiumlegierung, die aus deutschen Hütten stammt. Sie wird im bewährten Kokillenhandguss MADE IN GERMANY gefertigt. Jede wird Stück für Stück in feinster Handarbeit produziert. Deshalb lassen sich auch eventuell kleine Unregelmäßigkeiten vom Gießen, Schleifen, Sägen oder Abdrehen nicht verhindern und können vorkommen. Der Alu-Guss hat die Besonderheit, dass er siebenmal schneller Hitze leitet, als Eisen oder Stahl. Es gibt zum einen die EUROLUX und zum anderen die EUROLUX-light-Produkte. Die Produkte aus der EUROLUX-light-Serie werden nur aus einer hochwertigen Aluminiumlegierung erstellt. Dies geschieht im Squeeze-Cast-Verfahren. Man nennt es auch das revolutionäre Pressguss-Verfahren. Sie haben ein reduziertes Gewicht, sodass man sie noch einfacher benutzen kann. Diese Serie steht immer für Nachhaltigkeit, denn die moderne und umweltfreundliche Produktion erfolgt immer mit energiesparender Technik. Die andere Serie, EUOLUX, ist die klassische Serie für die gute Küche. Diese Serie gibt es schon seit mehr als 20 Jahren auf dem Markt und wird weltweit von Profis, Hobbyköchen und Hausfrauen- wie –männern verwendet. Sie ist vor allem durch ihren extra dicken Pfannenboden von ca. 9 mm sehr beliebt. Dieser speichert die Wärme nämlich prima und ermöglicht so einen gleichmäßigen Bräunungsgrad bei der Zubereitung von vielen Speisen. Es besteht hier eine 4-fach-Qualitätsversiegelung, die das Backen von Aufläufen super unterstützt. Die Produkte von EUROLUX sind sehr vielseitig. Neben Pfannen und Töpfen, wie man sie jeden Tag gebraucht, gibt es auch Produkte wie Bräter und Woks, mit denen man leckere, außergewöhnliche Speisen zubereiten kann. Das Design der Produkte ist edel und besticht durch seine Einfachheit und Eleganz. Um für das Kochen richtig ausgestattet zu sein, findet man nicht nur das Koch- und Bratgeschirr bei EUROLUX. In den folgenden Kategorien findet ihr alle Produkte von EUROLUX und was ihr sonst noch über das Unternehmen wissen solltet…

* Eurolux
* Koch-/Bratgeschirr
* Zubehör
* Wissenswertes
und
* Aktions-Angebote

Das richtige Zubehör spielt beim Kochen auch eine sehr große Rolle. Deshalb bietet euch EUROLUX auch diverses Zubehör, damit euch das Kochen auch garantiert gelingt. Dazu zählen beispielsweise abnehmbare Stiele, Schneebesen, Pfannenwender und Frittiersiebe. Selbst wenn ihr schon alle Töpfe, Pfannen und Bräter besitzt, solltet ihr bei EUROLUX vorbei schauen. Denn Zubehör für die Küche kann man immer mal gebrauchen. Die Auswahl an Produkten ist riesig. Das Sortiment ist recht groß, was mir gut gefällt. So könnte zum Beispiel ich mich komplett eindecken, was das Küchenzubehör betrifft, wenn ich von zu Hause ausziehen sollte. Man findet hier alles, was man für die eigene Küche braucht. Der Versand kostet innerhalb Deutschlands pauschal 4,95 €. Ab einem Bestellwert von 200 € entfallen die Versandkosten allerdings. Bezahlen könnt ihr entweder per Vorkasse, Nachnahme, PayPal oder Kreditkarte. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Neuenrade.






Zum Produkt...
Ich habe mir für meinen Produkttest einen Wok ausgesucht, da mein Freund und ich sehr gerne chinesisch essen und natürlich auch kochen. Einen Wok hatten wir bisher noch nicht und deshalb freuten wir uns umso mehr, dass wir von EUROLUX die Möglichkeit bekommen haben, einen Wok testen zu dürfen. Es handelt sich hierbei um den Wok aus der EUROLUX-Reihe.















Es gibt diesen Wok in gleich mehreren Ausführungen. Man kann den Durchmesser des Woks wählen und das zwischen den Durchmessern 28 cm, 32 cm und 36 cm. Mein Test-Wok hat den Durchmesser 32 cm. Auch ganz wichtig, wenn ihr euch einen Wok bei EUROLUX kauft, ist die Herdart. Da wir zu Hause einen Induktionsherd haben, habe ich den Wok für die Induktionsplatten gewählt. Das ist eine von zwei Auswahlmöglichkeiten, denn es gibt noch die Möglichkeit einen Wok für Ceran, Elektro oder Gas zu erwerben. Da wir den Induktionsherd noch recht neu haben, muss ich immer wieder nachsehen, welche Töpfe jetzt die neuen Töpfe waren, denn man kann nur spezielle Induktionstöpfe auf diese Art von Herd stellen. Deshalb fand ich es auch so cool, dass das Kochgeschirr von EUROLUX auch für die Induktionsküche geeignet ist.
















Der Wok an sich sieht sehr einfach aus. Wie ein Wok eben aussieht, er muss nicht besonders aussehen. Er ist schwarz und hat an zwei Seiten Griffe aus Kunststoff.
















Dass dieser Wok für einen Induktionsherd geeignet ist, sieht man gleich am unteren Rand des Woks. Dort ist er nämlich sehr viel dicker, als herkömmliche Woks. Das Feld ist nämlich extra für die Induktionsküche gemacht.

















Dieser Wok hier hat für die Induktionsküche und mit dem Durchmesser von 32 cm einen Preis von 86,65 €. Der Preis kann natürlich je nach Durchmesser variieren und es kommt natürlich auch auf die Herdart an. So ist der Wok, den ich für meinen Test erhalten habe, preislich ein wenig teurer, als andere Woks. Dieser Wok hat eine sehr gute Wärmespeicherung und eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Er ist antihaftveredelt, abriebfest und er hat einen 4fach-Schutz vor Abnutzungen. Den Wok kann man sogar im Backofen verwenden, denn er ist backofenfest bis zu 230°C. Die Oberfläche des Woks ist zwar nicht ganz so glatt, lässt sich aber trotzdem gut reinige. Außerdem ist der Wok auf seine Sicherheit geprüft und für gut befunden.















Um den Wok nun auf Herz und Nieren zu testen, haben mein Freund, meine Schwester und ich, ein leckeres, chinesisches Gericht darin zubereitet. Dafür habe ich mir auf Chefkoch.de ein leckeres Rezept heraus gesucht und wir sind zusammen einkaufen gegangen. Mit ein wenig Kokosmilch, Wok-Nudeln, Lauchziebeln, Erdnusscreme und Soja Soße haben wir echt etwas sehr leckeres gezaubert.
























Den Wok haben wir hier dann mit ein wenig Erdnussöl auf der Platte warm werden lassen. Und da muss ich sagen, dass es echt gar nicht so schnell ging, wie mit unseren Induktionstöpfen. Es dauerte eine ganze Weile, bis der ganze Wok richtig heiß war. Das wunderte uns sehr, denn wie gesagt, das geht normalerweise eigentlich immer recht schnell.















In der Zwischenzeit haben wir dann die Wok-Nudeln kochen lassen und das Fleisch und die Lauchzwiebeln in dem Wok angebraten.
























Bis das Fleisch dann richtig durch war, dauerte es nicht allzu lange. Es war eine normale Kochzeit.














Als das Fleisch dann richtig durch war, haben wir die Soße dazu gegeben, alles dann noch mit Sojasprossen vermischt und schon war das 15-Minuten Gericht fertig und bereit von uns verspeist zu werden.

























Die Nudeln kann man dann, wenn man möchte, auch noch in den Wok geben. Angebraten werden sie darin aber nicht mehr wirklich, da sich eben so viel Soße im Wok befindet.





















Ich kann nun nach unserem netten Kochabend sagen, dass der neue Wok die Feuerprobe bestanden hat. Er brauchte am Anfang zwar wirklich ein wenig, bis er richtig heißt wurde, machte das Essen dann aber auch richtig warm und brachte den Inhalt zum Kochen. Wenn man sich überlegt einen Wok anzuschaffen, sollte man bei EUROLUX vorbei schauen. Wenn man nämlich einen Wok haben möchte, der auch wirklich gut ist, ist ein hoher Preis doch angebracht. Es lohnt sich auch mal ein wenig mehr für einen solchen Wok auszugeben, weshalb ich den Preis echt angemessen finde.



Ich bedanke mich sehr bei EUROLUX für diesen echt tollen und interessanten Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen