Freitag, 8. Juli 2016

Produkttest Nr. 790 Le Manoir















Firma: Praxis für Ästhetische Medizin, Medizinische Kosmetik & Wellness

Produktart: Kosmetik


Lieferzeit: 
Das Produkt für meinen Test wurde mir in einer angemessenen Zeit zugestellt. Eine lange Wartezeit hatte ich hier auf keinen Fall. Ich vergebe hier also für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Das Produkt befand sich in einem kleinen Luftpolsterumschlag und zusätzlich noch in seiner eigenen Verpackung. Ihm passierte während des Versandes nichts und deshalb auch hier 3 von 4 Sternen. Auch wenn ich mir hierbei eine etwas bessere und vor allem stabilere Verpackung gewünscht hätte.




















Zur Firma...
"Die perfekte Schönheit basiert auf Individualität". Also ich finde diesen Satz wundervoll und sogar sehr zutreffend. Ganz nach diese Motto arbeitet das Team von Le Manoir. Auf Le Manoir bin ich gestoßen, als ich mich im Internet mal genauer nach ästhetischen Behandlungsmöglichkeiten umgeschaut habe. Alles rund um die Themen...

* Botox
* Lippen aufspritzen
* Körperpeeling
* Cellulite-Therapie
* Hyaluronsäure
* Additionals
* Anti-Cellulite-Therapie
und
* Fett-Weg-Spritze

findet ihr auf der Internetseite von Le Manoir. Nicht dass ihr jetzt denkt ich will mich optisch verändern und würde solche Behandlungsmethoden in Betracht ziehen. Aber Le Manoir bietet neben diesen Themen auch Kosmetikprodukte, für die ihr keinen schmerzhaften Eingriff benötigt und die auch so von ganz allein helfen. Herr Dr. med. Peter Keßler ist seit mehr als 25 Jahren Experte auf dem Gebiet Dermatologie. Auch die ästhetische Medizin kennt er in- und auswendig. Er macht zuerst eine Ausbildung als Dermatologe und Allergologe. Außerdem nahm er an einer Weiterbildung in der plastischen Chirurgie teil. Durch sein angesammeltes Wissen, verfügt er über viele Möglichkeiten, was das Erstellen von eigenen Tinkturen und Salben angeht. Diese sind alle für den Patientenverbrauch geeignet und sollen dem Menschen gut tun. Man sollte sich beim Aussehen immer auf das Wesentliche reduzieren, denn dies ist die wahre Kunst und führt zum Erfolg. Herr Dr. med. Peter Keßler ist auch ein engagiertes Mitglied in nationalen und internationalen Organisationen wie beispielsweise der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, der European Association of Cosmetic Surgery, der Deutschen Gesellschaft für Lasermedizin und der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie. Was auch sehr erstaunlich ist ist, dass er als einer der wenigen Dermatologen aus Europa das deutsche Mesotherapie-Diplom hat. Die Geschichte von Le Manoir begann damals sogar mit ihm. Dazu müssen wir aber weit zurück bis in den Frühsommer ins Jahr 1698. Natürlich lebte zu dieser Zeit Herr Keßler nicht selbst, aber hier findet man den Anfang von Le Manoir. Manoir ist ein schöner Rückzugsort, der schon von Graf Balthasar Papigny geschätzt wurde. Rund 100 Jahre später nutzen Mönche Manoir als Rückzugsort. Dies war eine Zeit von Angst und Schrecken und Manoir war der einzige Ort, an dem man wirklich sicher sein konnte. Hier wurden die Grundsätze des Glaubens der Mönche Wirklichkeit und waren zum Greifen nahe. Unweit von dem Haus lies man einen Garten aufleben, in dem seltene Pflanzen und Kräuter wuchsen. Mit diesen konnte man sich ganz der Heilung und der Pflege von hilfsbedürftigen Menschen widmen. Noch weitere 200 Jahre mussten ins Land gehen, bis man Le Manoir wieder für sich entdeckte. Denn Manoir fiel in einen echten Dornröschchenschlaf. Herr Peter Keßler hatte einen Traum. Er war zu dieser Zeit schon ein Spezialist für ästhetische Dermatologie, ihm fehlte nur noch ein richtiges Domizil. Le Manoir ist der perfekte Ort mit der perfekten Atmosphäre für Herrn Keßler gewesen und dort sitzt er auch heute noch. Er entfernte sich somit weit von den Großstädten, wie es nur eben ging und wollte sich in Ruhe dem widmen, was für uns Menschen am wichtigsten ist: Unsere Schönheit. Im Jahre 2013 half er einer Hauptdarstellerin mit Ihrer Haut, die schon unzählige Masken aufgetragen bekommen hat. Dies ging irgendwann nicht mehr und die Maskenbildnerin stand vor einem sehr großen Problem. Herr Dr. med. Keßler half ihr großartig weiter und legte damit den Grundstein für die Erfüllung seines Traumes, seiner eigenen Creme-Manufaktur. In Flensburg lässt er sich vom Geist von Manoir inspirieren und tüftelt weiter an meinem Plan nach einer eigenen Manufaktur. Nur die erlesensten Essenzen und die wertvollsten Wirkstoffe gelangen in seine Cremes, denn für uns Kunden soll es nur das Beste sein. Es wird auf herkömmliche Zusätze wie Duft- und Konservierungsstoffe verzichtet. Alle Cremes sind auf die Haut-Persönlichkeit der Klientinnen abgestimmt. Die Cremes beugen dem natürlichen Alterungs-Prozess und machen eure Haut zu einer Quelle zeitloser Schönheit. Wenn ihr euch nun weitere Informationen über Le Manoir einholen wollt, schaut doch gerne auf der Internetseite vorbei. In folgenden Kategorien gibt es einiges zu entdecken...

* Le Manoir
* Behandlungen
* Dr. Kessler
* Formula Individualis
* Onlineshop
und
* Warnkorb

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Felsberg.









Zum Produkt...
Für meinen Test habe ich die Calm Care Cream erhalten, die ich euch nun gerne zeigen möchte. Diese Creme wurde speziell für die zarte Pflege des Gesichtes, des Halses und des Dekolletés entwickelt. An diesen Stellen wird die Haut besonders beansprucht und muss gepflegt werden. Deshalb ist diese Creme auch super gegen Akne, und unreine und fettige Haut geeignet. Der Tiegel mit der Creme befand sich in einer Pappverpackung, die sehr edel wirkte. Sie war einfach nur in weiß gehalten, was aber meiner Meinung nach gut die volle Reinheit des Produktes widerspiegelt. Die Farbe ist also prima gewählt und passt hervorragend zum Produkt und natürlich zu der ganzen Pflege-Linie. Auch der Tiegel im Inneren der Pappverpackung hat die Hauptfarbe weiß. Die Creme selbst ist weiß und der Deckel auch. Lediglich das Döschen, in dem sich die Creme befindet, ist transparent gehalten. So kann man die Creme schon durch die Dose sehen.

















Auf dem Deckel des Tiegels findet man den Namen der Marke und auch das Logo des Unternehmens. Schwarze Schrift auf weißem Grund kommt immer gut und deshalb finde ich das Design ganz passend gewählt.















Als ich den Tiegel das erste Mal öffnete, roch ich selbstverständlich erst einmal an der Creme. Das mache ich bei jedem Pflege- und Kosmetik-Produkt so. Leider muss ich hier sagen, dass der Duft nicht so mein Fall ist. Es riecht eigentlich sehr neutral, da ist aber etwas, was mir gar nicht gefällt. Man merkt zwar, dass hier keine künstlichen Duftstoffe eingesetzt wurden, aber der Duft der Creme ist für mich persönlich nicht so angenehm. Aber jeder sieht das anders und vielleicht gefällt euch der neutrale Duft der Creme ja ganz gut.
















In dem Tiegel sind 50 ml enthalten. Um die Creme richtig anzuwenden, muss man vorher erst einmal die betreffenden Stellen gründlich reinigen. Le Manoir schlägt vor dies am besten mit dem Cleansing Balm der gleichnamigen Marken zu tun. Danach kann man (wenn man dies möchte) das Gesicht zusätzlich mit der Balancing Tonic Lotion erfrischen. Anschließend darf dann die Calm Care Cream aufgetragen werden. Tut dies bitte großzügig.

















Die Wirkstoffe in der Creme sind beispielsweise hochwertiges, reines Bisabolol, exzellentes Jojoba-Öl und reine Hyaluronsäure. Bisabolol wirkt entzündungshemmend, unterstützt die Selbstheilungskräfte der Haut und wirkt antibakteriell. Jojoba-Öl ist ein hochwertiges Pflanzenöl, welches der Hautalterung entgegen wirkt. Es hinterlässt keinen fettigen Film und zieht schnell in die Haut ein. Außerdem ist es entzündungshemmend und versorgt die Haut mit Vitaminen. Die Hyaluronsäure ist dafür da die Haut praller und strahlender aussehen zu lassen. Ein Gramm von Le Manoir bindet sich mit sechs Litern Wasser, was bedeutet, dass sie sehr ergiebig und wirkungsvoll ist. Sie dringt in die tiefsten Hautschichten vor und füllt dort die Feuchtigkeitsspeicher wieder neu auf.

















Enthalten sind folgende Stoffe...

* Aqua
* Paraffinum Liquid
* PEG-8-Stearate
* Cetearyl Alcohol
* Sodium Cetearylsulfate
* Petrolatum
* Sodium Hyaluronate
* Alpha Bisabolol
* Simmondsia chinensis Seed Oil
und
* Potassium Sorbate













Also ich muss ehrlich sagen, dass mich die Creme auch nach längerer Behandlung nicht wirklich überzeugen konnte. Klar, mein Gesicht war immer super gereinigt und fühlte sich spürbar weicher an. Aber ich brauche diese Creme jetzt nicht unbedingt, um das alles zu erreichen. Dafür gibt es wesentlich günstigere Methoden, da diese Creme von Le Manoir einen stolzen Preis von 59,00 € hat. Da auch nur 50 Gramm enthalten sind und man nicht sehr sparsam mit der Creme umgehen soll, ist mir das definitiv zu viel. Geruchstechnisch fand ich sie auch nicht so prickelnd, worüber ich aber hinweg sehen kann. Cremes sollen ja helfen und müssen nicht unbedingt gut duften, was aber immer ein schöner Nebeneffekt ist. Dass Paraffinum enthalten ist, hat meiner Haut jetzt nicht besonders geschadet. Viele Menschen vertragen dies auch und es schadet ihrer Haut kein bisschen. Andere reagieren da aber anders und möchten ihre Haut nicht mit einem solchen Inhaltsstoff behandeln. Meine Haut hat die Creme gut vertragen, weshalb ich sie aus diesem Grund auch weiter empfehlen kann. Sie ist nicht schlecht, das will ich gar nicht behaupten. Mir aber einfach ein wenig zu teuer für diese Wirkung.




Ich habe die Creme von Le Manoir gut vertragen und sie hat auch gut bei mir gewirkt. Ich glaube, dass jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er den Preis für eine solche Creme ausgeben möchte oder eben nicht. An sich ist die Idee von Le Manoir nicht schlecht, weshalb sich jeder von euch mal auf der Internetseite umsehen kann.




Ich bedanke mich sehr bei Le Manoir für diesen interessanten Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen