Sonntag, 10. Juli 2016

Produkttest Nr. 793 Rum Depot

















Firma: Nicolas Kröger / Daniel Thater GbR

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Die beiden Produkte für meinen Test wurden mir in einer angemessenen Zeit zugestellt. Eine lange Wartezeit hatte ich hier gar nicht. So vergebe ich hier für die Lieferzeit 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Beide Produkte befanden sich sicher verpackt in einem Karton, der extra für den Flaschenversand gemacht wurde. Die Flaschen standen in diesem aufrecht und ihnen passierte während des Versandes absolut gar nichts. Sie kamen unbeschädigt an und deshalb gibt es auch hier 3 von 4 Sternen von mir.























Zur Firma...
Trinkt ihr gerne Rum? Also ich ab und zu schon. Vor allem mein Freund mag Rum sehr und genießt ihn gerne. Heute stelle ich euch das Rum Depot vor, DAS Rum-Fachgeschäft in Deutschland, welches sind in Berlin befindet. Hierbei handelt es sich um Deutschlands größtes Rum-Fachgeschäft mit einer gigantischen Auswahl. Aktuell gibt es mehr als 700 Sorten Rum und insgesamt 1.000 Spirituosen auf Lager. Das ist echt eine Menge Holz und man hat so eine großer Auswahl, dass man sich kaum für eine Sorte entscheiden kann. Das Beste: Die Auswahl wird ständig erweitert und es kommen immer wieder neue Sorten Rum und Cachacas hinzu. Man muss aber dazu sagen, dass das Team von Rum Depot nicht irgendwelche Rum-Sorten in  sein Sortiment mit aufnimmt. Es wird genau geprüft, welche Produkte es würdig sind vom Rum Depot verkauft zu werden. Man sieht hier, dass eine Menge Vorarbeit geleistet werden muss, bis man die Produkte eigentlich erst verkaufen kann. Es gibt neben dem Online Shop von Rum Depot auch den Laden, in dem ihr selbstverständlich alle Sorten vor dem Kauf probieren könnt. So wisst ihr immer genau, was euch erwartet und könnt euch einen guten, ersten Eindruck über die Produkte machen. Nicolas Kröger betreibt seinen Laden zusammen mit seinem erfahrenden Team voller Leidenschaft. Eigentlich kam er aus der Richtung Whisky, erkannte aber den Rum für sich und verkauft diesen heute mit viel Können und eben der Leidenschaft für die Spirituosen, die er nie verloren hat. Gegründet wurde das Rum Depot allerdings von einem anderen Herren, nämlich Dirk Becker. Von ihm übernahm er das Geschäft aber und führt es genauso erfolgreich weiter. Nicht nur der Rum ist eines der Hauptprodukte vom Rum Depot, nein, auch Gin ist eines der Steckenpferde des Unternehmens. Ganze 120 Sorten Gin findet man im Rum Depot, die natürlich auch nur die feinste Qualität haben. Hat man nicht immer die Chance im Laden von Rum Depot vorbei zu schauen, kann man an einem der regelmäßigen Tastings teilnehmen, die das Depot in gewissen Abständen veranstaltet. Viele Hotels und Bars profitieren schon von den leckeren Rum-Sorten vom Rum Depot. Sie werden seit vielen Jahren vom Unternehmen beliefert und sind bis heute sehr zufrieden damit. Die Öffnungszeiten des Ladens sind von Montag bis Freitag von 12:00 bis 19:00 Uhr und am Samstag von 12:00 bis 16:00 Uhr. Auf der Internetseite könnt ihr euch folgende Kategorien anschauen um euch noch ein bisschen genauer über das Unternehmen zu informieren...

* Home
* Gutscheine
* Neuheiten
* Empfehlung der Woche!
* RUM
* Tasting
* Cachaca
* Raritäten
* Spirituosen
* Specials
und
* Hausbar

In der Kategorie "Hausbar" erhaltet ihr beispielsweise nützliche Tipps zum selbst machen von leckeren Cocktails. Der Schwerpunkt liegt hier natürlich bei Cocktails mit Rum, die entweder klassisch oder auch tropisch sein können. Bezahlen könnt ihr online im Rum Depot per Vorkasse, Kreditkarte, PayPal, Bankeinzug, Barzahlung bei Abholung und Giropay. Das sind die Konditionen für Deutschland. Ins Ausland habt ihr die Möglichkeit per Vorkasse, Kreditkarte, oder PayPal zu zahlen. Der Versand erfolgt per UPS und die Versandkosten betragen 5,95 €. Ab einem Bestellwert von 120 € wird komplett versandkostenfrei ausgeliefert. Ins Ausland gibt es eine Versandkostenpauschale von 14,90 € bis zu 12 Flaschen. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Berlin.








Zu den Produkten...
Für meinen Test habe ich gleich zwei Flaschen aus dem Rum Depot erhalten. Diese möchte ich euch heute mal ganz genau vorstellen und euch zeigen, wie sie mir geschmeckt haben. Ausgesucht habe ich mir zuerst den Origenes 8 YO Panama. Von diesem Rum hatte ich vorher noch gar nichts gehört gehabt und freute mich sehr auf einen Geschmack. Der braune Rum befand sich in einer schicken Flasche, die eine tolle Form hatte und auch super edel wirkte. Dieser Rum ist ein recht junger Rum, der aus der Reihe mit dem Namen Don Pancho stammt. Im Jahre 2013 brachte das Rum Depot schon die 18 und 30 Jährigen Origenes nach Deutschland und hat nun mit diesem Rum hier die Familie vervollständigt.
















Dieser Rum wird als sehr weicher Rum beschrieben, der einen gewissen Charakter hat. Man schmeckt hier eine angenehme Süße von Vanille und Zitrusnote. Der achtjährige Don Pancho wird durch diesen Geschmack ausgezeichnet und macht ihn erst so erfolgreich. Gereift ist dieser Rum in Ex Bourbon Fässern. Dieser Rum eignet sich hervorragend für Cocktails und bringt in diese ein tolles Aroma.















Nicht nur die Form der Flasche wirkt edel und sehr hochwertig, nein, auch das Etikett auf dieser finde ich sehr edel und vielversprechend.
















Verschlossen ist diese Flasche mit einem Korken, den man prima wieder auf die Flasche setzten kann, wenn man nichts von dem Rum trinken möchte. Dieser Rum stammt aus Mittelamerika, um genau zu sein aus Panama. Er ist in der Regel sechs bis 12 Jahre alt.


















Geschmacklich war dieser Rum sehr stark. Der Alkohol ist deutlich zu schmecken, aber auch die feine Süße von Vanille ist da. Das wunderte mich sehr, denn ich hätte nicht damit gerechnet, dass man diese so gut heraus schmeckt. Pur würde ich den Rum jetzt nicht trinken, da er eben so stark ist. Dies kommt durch den Alkoholgehalt von 40 %. Aber im Cocktail ist er echt nicht schlecht.
















Er ist recht scharf, bringt aber einen tollen Geschmack in Cocktails. Man kann mit ihm viel experimentieren und immer wieder Neues kreieren. Die Farbe des Rums ist typisch für Rum. Es ist ein feines Braun, der sehr warm wirkt.















Preislich liegt dieser Rum mit seinen 0,7 l bei 29,90 €. Ich kann zwar nicht so gut den Vergleich zu anderen Rum-Sorten ziehen, da ich keine Kennerin bin, aber ich finde, dass dieser Rum vom Rum Depot hochwertig wirkt. Er schmeckt einwandfrei und gut und auch optisch ist er echt bombe.







Das zweite Produkt, welches ich mir für meinen Test ausgesucht habe, ist etwas ganz Feines. Es handelt sich hierbei um den Rum mit dem Namen Tante Hilde - Strawberry Rum, der mich alleine schon durch die Tatsache, dass Erdbeeren enthalten sind, neugierig machte. Der Rum befindet sich in einer Flasche mit sehr langem Hals. Man sieht durch die transparente Glasflasche den Rum deutlich. Die Farbe ist natürlich eine Sensation. Das Rot ist so intensiv und leuchtend. Es gefällt mir richtig gut.

















Nicolas Kröger dachte sich diesen Rum während seiner Zeit hinter der Bar aus. Entstanden ist dieser Rum während der Erdbeerzeit, wie soll es auch anders sein. Viele Kunden fragten oft nach etwas Erfrischendem, nach etwas Fruchtigem, vielleicht etwas mit Erdbeeren. Die Produkte mit Erdbeeren, die Herr Kröger anbieten konnte, war geschmacklich einfach zu künstlich und nicht fruchtig genug. Deshalb musste etwas Neues her. Er hat jahrelange Erfahrungen im Bereich des Destillierens und des Gewinnens von Aromastoffen, die er bei diesem Rum gut einsetzte. Schnell hatte er sein eigenen Mazerationsverfahren entwickelt, bei dem es ihm gelang sowohl den Geschmack der Erdbeeren, als auch ihre Farbe in einen Rum einzufangen. Es kommen nur Früchte in den Rum, die auf ihrem Höhepunkt der Reife sind. Es befinden sich keinerlei Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel und Zucker in diesem Rum. Nicht nur geschmacklich sondern auch im Geruch erhaltet ihr mit dem Tante Hilde Rum eine wahre Explosion an Erdbeeren. Der Rum überrascht durch seine Trockenheit und sein ausgezeichnetes Erdbeeraroma.

















Auf dem Etikett dieses Rums sieht man Tante Hilde und man erkennt gleich, dass sich in diesem Rum 38 % Alkohol befinden. Wichtig ist hier zu sagen, dass es sich nicht um ein Likör handelt. Am Anfang denkt man nämlich, dass die Tante Hilde sehr süß schmecken könnte. Dem ist aber nicht so. Man darf sich diesen Rum nicht zu süß vorstellen, denn er hat es wirklich in sich. Man hat diesen Rum kreiert um ihn zu mixen. Das richtige Aroma entfaltet sich erst mit den passenden Zutaten wie beispielsweise Zucker oder Limetten.
















Wir haben diesen Rum auch gemixt, allerdings nicht mit Zucker oder Limetten. Wir haben es mal ganz Außergewöhnlich gemacht und den Rum mit Sprite gemixt. Hoffentlich ist das jetzt nicht das Schlimmste, was man machen kann, aber geschmeckt hat das echt prima. Nicht nur ich war davon begeistert, auch mein Freund fand es echt klasse und lecker.
















Wir finden diesen Rum echt köstlich, auch wenn er sehr, sehr stark ist. Der Geschmack der Erdbeeren ist hier nicht künstlich und wirklich sehr natürlich. Das ist klasse, denn man schmeckt einen solchen Geschmack nicht oft.
















Farblich, geschmacklich und auch vom edlen Design her konnte uns dieser Rum überzeugen. Er ist köstlich und besonders gekühlt ist er echt prima zu genießen.














Der Preis liegt hier bei 16,90 € für eine Flasche mit 0,5 l Inhalt. Uns beiden hat der Rum mit den Erdbeeren etwas besser geschmeckt, als der Origenes-Rum aus Panama. Trotzdem können wir beide Sorten wirklich empfehlen.




Preislich kann man bei dieser Qualität auch nicht meckern. Die Qualität stimmt nämlich und da zahlt man auch gerne mal ein wenig mehr für etwas so Gutes.




Ich bedanke mich sehr beim Rum Depot für diesen außergewöhnlichen Produkttest.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen