Sonntag, 24. Juli 2016

Produkttest Nr. 806 Trinkkost


















Firma: Trinkkost GmbH

Produktart: Getränke


Lieferzeit: 
Meine Testprodukte wurden mir in einer guten Zeit zugestellt. Sie brauchten nur wenige Tage zu mir und deshalb vergebe ich für diese Lieferzeit hier 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die Produkte befanden sich liebevoll verpackt in einem kleinen Karton. Dieser war mit grünem Seidenpapier ausgelegt und die Produkte befanden sich unter diesem Papier. Ihnen passierte während des Versandes nichts und sie kamen unbeschädigt bei mir an. Hier gibt es von mir auch 3 von 4 Sternen.
























Zur Firma...
Viel trinken ist wichtig. Das sagt nicht nur die Mama, nein, das ist bewiesen. Ich trinke seitdem ich arbeite wirklich sehr viel Wasser. Am Tag schaffe ich locker drei Liter und mit dieser Leistung bin ich sehr zufrieden. Aber nicht nur das Trinken ist wichtig. Auch was man isst trägt zu einer gesunden und frohen Lebensweise bei. Wir können nicht einfach irgendwas essen, wir müssen darauf achten was wir essen und ob dies auch gut für unseren Körper ist. Heute stelle ich euch Trinkkost vor. Ein Unternehmen, welches euch die optimale Ernährung in nur einer Minute bringen möchte. Trinkkost hat nämlich ein Produkt auf den Markt gebracht, welches das erste seiner Klasse ist. Ein Foodshake, mit welchem man immer auf alles vorbereitet ist. Hierbei handelt es sich um einen praktischen Sattmacher in Pulverform, der eine gute Rohkostqualität hat. Enthalten sind alle Vitamine und Mineralien, die der Körper braucht. Das Beste: Ihr könnt den Shake immer und überall mithin nehmen, sodass ihr ihn immer trinken könnt wann ihr wollt und wo ihr wollt. Ob als Frühstück oder als kleiner Snack zwischendurch, die Trinkkost kommt immer gut und bringt einen gewissen Kick in euer Leben. Ihr erhaltet mit ihm eine Stärkung, wenn ihr mal einen Tiefpunkt haben solltet und fühlt euch gleich viel besser. Wie oben schon gesagt, hat dieser Shake 100 % natürliche Rohkostqualität und außerdem sind keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten. Das Pulver in den stylischen Flaschen muss nur in Wasser aufgelöst werden und schon ist der Shake fertig. Das geschieht innerhalb von einer Minute und somit ist der zeitliche Aufwand wirklich gering gehalten. Heute muss es für uns immer sehr schnell gehen. Wir haben keine Zeit für irgendetwas und sind uns nur am abhetzen. Deshalb kommt dieser schnelle Shake gerade recht und bringt uns innerhalb von einer Minute neue Energie. Der Shake wird als leicht, aber sättigend beschrieben. Alle Zutaten stammen aus natürlicher Herkunft, egal ob es das Obst, die Nüsse oder die Samen sind. Es befinden sich über 20 verschiedene Inhaltsstoffe in dem Shake. Das sind zum Beispiel...

* Erdbeeren
* Bananen
* Äpfel
* Mandeln
* Walnüsse
* Leinsamen
* Zitronenschalen
* Karotten
und
* Champignons

Die Inhaltsstoffe sind so aufeinander abgestimmt, dass sie sich prima ergänzen und zusammen alle wichtigen Nährstoffe abdecken, die wir benötigen. Zudem ergibt diese Zusammenstellung einen echt leckeren Shake. Die Flaschen von Trinkkost sind nicht gerade groß und enthalten nur 70 Gramm beziehungsweise 330 ml Trinkkost. Viele Menschen profitieren bereits von Trinkkost und verwenden dieses Getränk jeden Tag. Dabei sind Menschen, die Trinkkost vor oder während des Sports zu nicht nehmen oder einfach mal auf der Arbeit eine kleine Stärkung brauchen. Erfahrungsberichte zu Trinkkost findet ihr auch auf der Internetseite vom Unternehmen. Alle Zutaten, die in Trinkkost enthalten sind, stammen von BIO-Bauernhöfen in der EU. Dort werden sie auch hergestellt. Die exotischen Früchte kommen aus kontrollierten BIO-Betrieben aus Südamerika. Die Partner aus Deutschland und Österreich stellen dann daraus im schonenden Trocknungsverfahren ein nährstoffreiches Pulver her. Dieses Pulver wird dann vom Team von Trinkkost mit den leckeren Produkten kombiniert. Das Gründerteam besteht übrigens aus Herrn Gennadi Schechtmann, Herrn Timon Ortloff und Herrn Stefan Wickler. Seinen Ursprung nahm Trinkkost in der gesunden Ernährung von Herrn Schechtmann. Für ihn spielte sie damals schon eine große Rolle. Gesund und frisch zu kochen ist für ihn alles und er liebt es. Aber irgendwann (das müssen mein Freund und ich auch immer feststellen) gelangt man an seine zeitlichen Grenzen. Man hat einfach keine Zeit mehr Rücksicht auf seine Gesundheit zu nehmen und vernachlässigt diese sehr. Aus diesem Grund setzte sich Herr Schechtmann mit Herrn Wickler zusammen und beide überlegten, wie man eine schnelle Mahlzeit zu sich nehmen kann, die möglichst unkompliziert zuzubereiten ist und dazu noch sehr gesund ist. Die Idee zu Trinkkost stand schon mal, jetzt musste nur das Produkt her. Klar war von Anfang an, dass man etwas Natürliches erstellen wollte, also kamen künstliche Zusätze und Konservierungsstoffe nicht in Frage. Ohne Chemie klappt heute aber fast gar nichts und so war es auch zu den Anfängen von Trinkkost. Das fertige Getränk hatte zu Anfang keine ansprechende Konsistenz. Der Chemiker Herr Ortloff half hier aus und kam mit ins Team von Trinkkost. Er entwickelte das Rezept von Trinkkost so weiter, dass es ganz ohne Chemie eine ansprechende Konsistenz hat. Das Ergebnis: Man muss Trinkkost nur mit etwas Wasser vermengen und schütteln, sodass ein nahrhafter Foodshake entsteht. Trinkkost spendet nicht nur alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe, sondern stillt auch den Hunger und spendet Leistungskraft. Seid ihr nun neugierig auf die Trinkkost geworden und wollt noch mehr über sie, das Team und was genau dahinter steckt erfahren? Dann schaut euch doch einmal in folgenden Kategorien ganz genau um...

* Blog
* Nutzen
* Produkte
und
* Bestellung

Und auch folgende Kategorien könnt sehr interessant und hilfreich sein...

* Reg. Qualitätskontrollen
* BIO-zertifiziert
* EU-geprüft
* Ohne künstliche Aromen
* Ohne Zusatzstoffe
* Ohne Farbstoffe
* Ohne Geschmacksverstärker
* Ursprung
* Mission
* Team
* FAQ
* Zubereitungshinweise
* Inhaltsstoffe
und
* Pressebereich

Bezahlen könnt ihr bei Trinkkost per PayPa, Kresitkarte, Sofortüberweisung oder Amazon Payments. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Overath.









Zum Produkt...
Von Trinkkost habe ich für meinen Test gleich drei Flaschen erhalten. Natürlich musste ich die Trinkkost gleich ausprobieren und habe direkt die erste Flasche geöffnet und mich genau an die Anleitung gehalten. Zu meinem Ergebnis aber später mehr. Zuerst zeige ich euch die Flasche nochmal ganz genau und erkläre euch auch, was es mit dem Logo von Trinkkost auf sich hat.
















Die Flaschen sind, wie schon gesagt, so ausgelegt, dass 330 ml Trinkkost aus ihnen entstehen können. In der Flasche befinden sich also 70 Gramm des leckeren und nahrhaften Pulvers. Man sieht das Pulver schon durch die Flaschen, die diese aus transparentem Kunststoff bestehen. Das Pulver füllt nicht einmal die Hälfte der Flasche aus, weshalb ich mich zu Anfang doch sehr wunderte und mich fragte, kann das wirklich 330 ml ergeben? Da das Pulver aber noch mit Wasser gemischt wird und das gleich zwei Mal, entstehen wirklich 330 ml der Trinkkost und die Flasche ist fast bis oben hin gefüllt.
















Nun komme ich zu dem Etikett der Flasche. Dieses ist einfach in weiß gehalten. Besonders auffällig ist es nicht. Lediglich die kleinen, bunten Früchtchen geben ein paar farbliche Akzente. Der Name des Produktes befindet sich natürlich auch auf der Flasche und das Logo von Trinkkost darf nicht fehlen. Dieses ist ein ganz besonderes, denn es ist ein lächelnder und strahlender Mann zu sehen, den viele Leute schon mit Jesus verwechselt haben. Aber das stimmt nicht ganz, Jesus ist nicht auf den Flaschen von Trinkkost zu sehen. Es ist vielmehr der griechische Gott Dionysos. Er ist der Gott des Weins, der Freude und der guten Laune. In den Produkten von Trinkkost findet man zwar keinen Alkohol, aber die Lebensfreude, die Trinkkost gerne versprühen möchte, ist doch deutlich zu spüren.


















Die Flaschen sind auch mit einfachen, weißen Deckeln versehen. Diese passen farblich zum Etikett und zum ganzen Rest der Flasche. Ich hatte mich hier auch nicht für einen bunten Deckel entschieden. Den Deckel kann man super einfach auf- und wieder zuschrauben. So kann man die Trinkkost gut überall mit hin nehmen und muss nicht alles auf einmal austrinken. Allerdings fiel mir auf, dass beim Schütteln des Shakes ein wenig Wasser aus dem Deckel gespritzt kam. Vielleicht hatte ich diesen wirklich nicht fest genug auf die Flasche geschraubt, aber ich glaube nicht, dass ich die gefüllte Flasche einfach so in meine Handtasche schmeißen werde.
















Als ich den Deckel der Flasche öffnete, kam mir ein leckere und sehr angenehmer Duft entgegen. Man hat sofort viele, verschiedene Früchte aus dem Pulver heraus gerochen und auch mein Freund war mehr als begeistert von dem leckeren Duft.














Das Pulver hat eine cremige Farbe, die leicht ins rötliche geht. Man sieht ganz leicht einzelne Bestandteile, die sehr klein gemahlen wurden. Nüsse und Mandeln sind deutlich zu erkennen und auch die Samen sieht man in dem Pulver.















Da wir so gespannt auf den Geschmack des Pulver in Kombination mit Wasser waren, haben wir gleich mal eine Flasche mit Wasser aufgefüllt. Dabei hielten wir uns genau an die angegebenen Schritte und alles klappte einwandfrei. Zuerst soll mal stillen Wasser bis zur Rille der Flasche auffüllen. Dazu benutzt ich Leitungswasser, da ich es auch so oft trinke und mir das nichts ausmacht.

















Die Flasche war also nun bis zur Rille mit Leitungswasser gefüllt und es sollte kräftig drauf los geschüttelt werden. Damit sich das Pulver und das Wasser miteinander vermischen, ist dieses Schütteln unumgänglich. So schüttelte ich also einige Zeit (länger als eigentlich von Trinkkost angegeben) meine Flasche.
















Hat man das Getränk nun geschüttelt, ist die Flasche nicht mehr ganz bis zur Rille gefüllt. Den Schritt mit dem Wasser soll man also wiederholen und die Flasche wieder bis zur Rille befüllen. Anschließend darf dann nochmals kräftig drauf los geschüttelt werden und volá fertig ist das nahrhafte und leckere Getränk von Trinkkost!


















Mittlerweile hat dieses auch schon eine intensive und starke rote Farbe angenommen. Das Pulver bliebt im Wasser nicht so cremefarben und lies eine rote, beerige Farbe entstehen. So sieht das Getränk schon gleich viel appetitlicher aus und man möchte es sofort trinken.

















Auch nachdem ich dieses Mal den Deckel von der Flasche abnahm, kam mir ein leckere und sehr ansprechender Duft entgegen. Super beerig und total nach Früchten riechend. Sofort machte ich mich ans Trinken und muss jetzt leider sagen, dass das Getränk ungekühlt nicht wirklich mein Fall ist. Klar, es schmeckt nicht schlecht. Man schmeckt die einzelnen Bestandteile des Pulvers heraus, spürt die Nüsse und Samen auf der Zunge, aber es war mir persönlich einfach zu warm, obwohl ich darauf geachtet habe, dass ich die Flasche mit kaltem Leitungswasser auffüllte. Ich denke, dass durch das Schütteln das Wasser etwas wärmer wurde. Deshalb stellte ich die Trinkkost erst einmal für eine Weile in den Kühlschrank. Versteht mich nicht falsch, das Getränk ist super lecker und stillt auch wirklich Durst und Hunger, aber ich liebe nun mal gekühlte Getränke und stelle prinzipiell alles in den Kühlschrank bevor ich es trinken kann.

















Nachdem die Trinkkost aber eine Weile im Kühlschrank verbracht hatte, war sie super schön gekühlt und schmeckt richtig, richtig gut. Besonders wenn es so heiß draußen ist wie momentan, sollte man das Getränk auf jeden Fall nochmal in den Kühlschrank stellen, so sehe ich das zumindest. Auch ohne Kühlung ist es aber nicht schlecht und lässt sich gut trinken.















Man schmeckte sowohl die Früchte, als auch das Gemüse deutlich heraus. Auch Samen und Nüsse spürte man alleine schon durch ihre Konsistenz, denn es befanden sich noch kleine Stückchen in dem Pulver, die man sogar mit bloßem Auge sehen konnte. Kaufen könnt ihr die Trinkkost entweder in Flaschen oder in einem Beutel. Leider ist es hier so, dass man sich keine Probierflasche bestellen kann, da die Verpackungseinheiten erst ab sechs Flaschen los gehen. Das finde ich etwas schade, da man, wenn man etwas nicht kennt, nicht sofort sechs Flaschen davon bestellen möchte. Weiter geht es dann mit einer Verpackungseinheit von 12 Flaschen und schließlich noch 24 Flaschen. Der Preis pro Mahlzeit beträgt 4,00 €, was echt nicht gerade günstig ist. Sechs Flaschen kosten somit bei Trinkkost 24,00 €. Für sechs Mahlzeiten wirklich ein stolzer Preis, den ich so wahrscheinlich nicht zahlen würde, auch wenn mir die Trinkkost gefallen hat. In einem Beutel sind 500 Gramm enthalten und dieser kostet 22,00 €. Weiter geht es dann mit den Verpackungseinheiten drei Beutel und sechs Beutel. Diese 500 Gramm entsprechen sieben Flaschen, also sieben Mahlzeiten. Praktischer sind für mich natürlich die Flaschen, da man hier nichts mehr abwiegen muss und einfach nur noch das Wasser hinzugeben kann.




Die Idee zu Trinkkost finde ich persönlich nicht schlecht. Allerdings sind mir die Produkte doch etwas zu teuer. Ich bin überzeugt von der Wirkung des Produktes und finde es auch sehr schmackhaft, aber ich denke, dass der Preis zu hoch ist (auch wenn man bedenkt, dass nur BIO-Zutaten enthalten sind und diese alle aus kontrolliertem Anbau stammen). Sicherlich ist dieses Getränk eine gute Alternative zu anderen Lebensmitteln, die man während einer kurzen Pause auf der Arbeit essen kann und ich empfehle euch wirklich mal eine Flasche auszuprobieren.




Ich bedanke mich sehr bei Trinkkost für diesen leckeren und vor allem sehr gesunden Produkttest.



*** PR-Sample, dieses Produkt wurde mir für Testzwecke kostenfrei/vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung. Diese ist frei und immer ehrlich.

Kommentare:

  1. Ich wollte mir gerade mal eine Ladung bestellen und habe nach einem Test gesucht. Das ist ja geil, dass du das gerade getestet hast. :-)
    Dann bestell ich mir doch einfach mal sechs Flaschen. Es gab übrigens ein Pop-Up mit 10% Rabatt. Bin echt irre gespannt. Könnte genau das richtige für mich sein!

    Tim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tim,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich wirklich sehr, dass mein Test dir geholfen hat. Und es freut mich auch, dass du trinkkost mal ausprobieren möchtest. Meine Meinung dazu kennst du jetzt ja, aber jeder hat ja seine eigene Meinung und macht seine eigene Erfahrungen :)
      Liebe Grüße
      Jackii von Test it!

      Löschen