Montag, 25. Juli 2016

Produkttest Nr. 809 Obstgedöns


















Firma: Stefan Johnen & Kathrin Plum GbR

Produktart: Lebensmittel


Lieferzeit: 
Das Produkt für meinen Test brauchte schon eine ganze Weile zu mir. Ich wartete sehr lange darauf und hatte gar nicht mehr damit gerechnet, dass es noch kommt. Letztendlich dauerte es schon so lange, dass ich hier leider nur 2 von 4 Sternen für die Lieferzeit vergeben kann.

Verpackung: 
Das Testprodukt befand sich in einem einfachen Briefumschlag. In diesen passte es zwar ganz gut hinein, aber ich hätte mir doch eine etwas sichere und stabilere Verpackung gewünscht. Es passierte allerdings nichts und deshalb vergebe ich hier 3 von 4 Sternen.






















Zur Firma...
Ich esse gerne Obst. Meistens auf der Arbeit und das mittags zur Mittagszeit. Aber kennt ihr das nicht auch? Ihr nehmt euch morgens ein Stück Obst mit auf die Arbeit und wollt es mittags verspeisen, da ist es schon braun, zerquetscht oder gammelig geworden. Das passiert in der Handtasche recht schnell und kam bei mir bisher nicht nur einmal vor. Dabei ist es völlig egal um welches Obst es sich handelt. Keines bleibt in dem einwandfreien Zustand, in dem es beim Verzehr sein sollte. Obstgedöns möchte es möglich machen, dass man Obst frisch und überall genießen kann. Dabei sollen dann kein Geschmacksverlust oder eklige Dellen entstehen. Wichtig war auch die Überlegung, dass keine Chemikalien eingesetzt werden. Auch Konservierungsstoffe haben im Obstgedöns nichts verloren. Obstgedöns wollte nicht einfach nur einen Smoothie erstellen, so wie jeder zweite Anbieter, der Obst für längere Zeit haltbar machen möchte. Das Team wollte etwas völlig Neues kreieren und etwas revolutionäres erfinden. Nach zahlreichen Experimenten in der Küche und unzähligen Fruchtmischungen kam ein wirklich perfekter Obstgeschmack zu Stande. Allerdings stellte sich dann die Frage, in welcher Form man diesen anbieten könne. Schließlich entschied sich Obstgedöns für das Dörren, eine alte und sehr effektive Methode Lebensmittel lange haltbar zu machen. Das Dörren bezeichnet die schonende Trocknung bei niedrigen Temperaturen über einen langen Zeitraum. Dabei musste das Team von Obstgedöns viele Stunden, Tage und Wochen damit verbringen die richtige Temperatur für die Trocknung zu finden. Aber schon bald war das Obstgedöns geboren und konnte vermarktet werden. Aus den Fruchtmischungen entstanden hauchdünne und knusprige Snacks. Der Name Obstgedöns entstand durch die Tatsache, dass man in seiner Tasche tagtäglich immer irgendwelches Gedöns mit schleppt. Warum dann nicht auch das Obstgedöns? Bevor Obstgedöns verkauft werden konnte, lies das Team Familie, Freunde und auch völlig unbekannte Personen etwas davon probieren. Die Reaktionen waren alle durchweg sehr positive, weshalb man sich dann entschied Obstgedöns für jedermann zugänglich zu machen. Das komplette Obst wird handverlesen, denn nur so kann man auch gewährleisten, dass das beste Obst aus den besten Früchten in das begehrte Obstgedöns kommt. Das schonende Verfahren kommt jedes Mal zum Einsatz und macht das Obst erst so schön dünn und auch auf längere Zeit echt schmackhaft. Bei einer konstanten Temperatur von 52 Grad wird das Obst für 24 Stunden getrocknet. So bleibt der größte Teil der Vitamine im Obst erhalten. Danach muss das Obstgedöns nur noch verpackt werden und kann direkt zu euch auf die Reise gehen. 100 % Natur stecken in dem Obstgedöns. Nie sieht ein Stückchen Obstgedöns gleich aus, so wie auch frische Äpfel nie gleich aussehen. Jede Tüte Obstgedöns ist ein echtes Unikat und total einzigartig. Und auch im Geschmack ist nicht jedes Obstgedöns gleich. So wie es süße und etwas saurere Äpfel gibt, gibt es das auch bei Obstgedöns. Somit wird die Natürlichkeit von Obstgedöns nochmals genau unterstrichen. In einem Beutel Obstgedöns befinden sich 250 Gramm Fruchtmischung. Jeder, der sich gerne gesund und bewusst ernährt, sollte Obstgedöns mal ausprobieren. Es ist ein Snack für jeden, der seinen Körper liebt und eine optimale Lösung sucht um Obst sicher und gut zu transportieren, ohne dass es dabei kaputt geht. Aktuell gibt es wirklich nur das Obstgedöns zu kaufen, aber die Entwicklungsabteilung arbeitet schon auf Hochtouren und erstellt neue Rezepturen. So könnt ihr in Zukunft bald auch weitere Geschmacksrichtungen probieren. Nebne 100 % purer Natürlichkeit, bietet Obstgedöns auch 100 % Glutenfreiheit und es ist zu 100 % vegan. Momentan gibt es nur einen kleinen Online Shop für das Obstgedöns. Dieser befindet sich noch im Aufbau. Es wird auch versucht immer mehr Verkaufsort einzurichten, damit ihr in eurer Nähe das tolle Obstgedöns kaufen könnt. Wenn ihr keine Möglichkeit habt in eurer Nähe Obstgedöns zu kaufen, dann könnt ihr das Team auch gerne per Mail kontaktieren und so bestellen. Ihr findet Obstgedöns aktuell auf dem Flohmarkt in Aachen an der TIVOLI Eissporthalle. Dieser findet jeden zweiten Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr statt. Für weitere Informationen über Obstgedöns, schaut euch doch gerne in folgenden Kategorien um...

* Start
* Shop
und
* Kontakt

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Eschweiler.









Zum Produkt...
Ich habe für meinen Test einen Obstbeutel von Obstgedöns mit Apfel erhalten. Der perfekte Snack für zwischendurch, unterwegs und auf der Arbeit. Immer eine gute Alternative zu "normalem" Obst, welche keine braunen Stellen bekommt und nicht matschig wird. Man kann es zu jeder Gelegenheit essen und es schmeckt immer wirklich hervorragend. Zu Anfang war ich ein wenig skeptisch, was die Form und das Aussehen von Obstgedöns angeht. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, wie diese flachen, dünnen Snacks schmecken sollen und dass sie genauso gesund sein sollen, wie das "richtige" Obst in seiner normalen Form. Aber ich lies mich überraschen und probierte zusammen mit meinem Freund die kleinen Obstgedöns-Stücke. Diese befinden sich in dem Obstbeutel, in dem das Beste von 250 Gramm Äpfeln steckt. Er ist in braun gehalten und sieht auch sehr naturbelassen aus. Man sieht durch seine Mitte hindurch das Obstgedöns und kann sich einen guten, ersten Eindruck davon machen.
















Dass es mal aus Äpfel gewesen sein soll, erkennt man bei dem Obstgedöns wirklich nicht mehr. Der Inhalt des Beutels sieht aus wie getrocknete Chips. Jeder Chip hat eine andere, eigene Form und somit stimmt es, dass jedes Obstgedöns ein Unikat ist. Die Farbe des Obstgedöns ist ein braun, gelb, was vielleicht ein klein bisschen an das Innere des Apfels erinnert.
















Gerochen hat das Obstgedöns jedoch lecker nach Äpfeln und deshalb probierte ich auch sofort ein kleines Stück. Etwas seltsam fühlt sich das Obstgedöns schon an, wenn man darauf kaut. Es ist nicht besonders fest, aber ein klein wenig, ja wie soll ich es sagen, zäh vielleicht? Man muss schon ein wenig kauen, bis man es im Mund auseinander hat. Das finde ich persönlich aber nicht schlimm, es ist eben nur etwas ungewohnt.

















Als ich erst einmal angefangen hatte das Obstgedöns zu essen, konnte ich auch gar nicht mehr damit aufhören. Ich finde es super lecker. Mein Freund probierte es auch, war aber am Anfang auch ein wenig skeptisch, was die Konsistenz des Obstgedöns angeht. Deshalb trauten wir uns beide vorsichtig heran und haben es lieben gelernt. Das Obstgedöns schmeckt super lecker und man merkt deutlich, dass es aus Äpfeln besteht. Ich habe wohl einen Obstbeutel erhalten, der aus etwas säuerlichen Äpfeln besteht. Schlimm finde ich das nicht, da ich auch gerne saure Äpfel esse.















Ich kann absolut nicht meckern, das Obstgedöns ist wirklich eine gute Alternative zum normalen Obst und kann besonders gut auf der Arbeit gegessen werden. Aber auch nach dem Sport oder einfach nur unterwegs ist es hervorragend geeignet.















Damit ihr auch nochmals seht, wie dünn das Obstgedöns eigentlich ist, hier ein paar Fotos. Wie ihr seht, erinnern die Snacks wirklich etwas an Chips, da sie so flach sind.

































Ich kann das Obstgedöns echt weiter empfehlen. Es ist nicht schlecht, schmeckt super fruchtig und hat nichts von seinem Geschmack während der Trocknung verloren. Preislich liegt das Obstgedöns auch in einem total guten Rahmen. 1,99 € kostet ein Obstbeutel mit Obstgedöns. Der Preis ist fair, wenn man bedenkt, was alles dahinter steckt. Ich würde ihn wieder zahlen!





Da Obstgedöns quasi noch in den Kinderschuhen steckt, seht es dem Unternehmen bitte nach, dass noch keine weiteren Produkte im Shop vorhanden sind. Diese werden aber zur Zeit entwickelt und kommen sicherlich bald auf den Markt. Deshalb schaut immer mal wieder auf der Internetseite vorbei um Neues zu erfahren.




Ich bedanke mich sehr bei Obstgedöns für diesen leckeren und köstlichen Produkttest.



*** PR-Sample, dieses Produkt wurde mir für Testzwecke kostenfrei/vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung. Diese ist frei und immer ehrlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen