Montag, 1. August 2016

Produkttest Nr. 811 1EuroBrille














Firma: HELBRECHT optics

Produktart: Schmuck/Accessoires


Lieferzeit: 
Meine neue Brille wurde mir in einer angemessenen Zeit zugestellt. Ich musste echt nicht besonders lange auf sie warten und hatte sie schon nach einer geringen Zeit bei mir zu Hause. Hier gibt es von mir also 3 von 4 Sternen.

Verpackung: 
Die neue Brille war gut verpackt gewesen. Sie befand sich in einem mittelgroßen Karton, der für den Versand wirklich ausreichend war. Außerdem befand sich die Brille zusätzlich noch in einem extra Karton und natürlich in einem Brillenetui, welches man für diese Brille auch weiterhin verwenden kann. Damit der Box nichts passieren konnte, war diese noch in einem Plastikbeutel verpackt gewesen. Die Verpackung fand ich wirklich richtig gut, weshalb ich hier die vollen 4 von 4 Sternen vergebe.




















Zur Firma...
Ich trage schon seit so vielen Jahren eine Brille. Schon im Kindergarten kam ich leider nicht ohne aus und bekam zu dieser Zeit eine lustige und süße Kinderbrille. Aus der bin ich mittlerweile heraus gewachsen und in der Zwischenzeit hatte ich ein paar andere Brillen. Aktuell trage ich eher größere Modelle in schwarz, da die auch total im Trend sind. Jetzt bekam ich sogar die Chance mit HELBRECHT optics zusammen zu arbeiten und mir eine neue Brille aus dem Shop auszusuchen. Darüber freute ich mich natürlich sehr, denn eine Ersatzbrille kommt immer gut. Sollte ich meine Brille mal zu Hause vergessen haben, kann ich eine weitere Brille bei meinem Freund deponieren. Das Coole an diesem Brillen-Shop: Bei 1EuroBrille gibt es sogar Gestelle, die lediglich einen Euro kosten. Klar, namenhafte Marken sind im Shop auch vertreten, aber die Gestellte von HELBRECHT optics sind nun mal die 1EuroBrillen. Sehr günstig und dazu noch genauso gut, wie andere Gestelle. Das Unternehmen ist inhabergeführt und ein echtes Familienunternehmen. Dieses wird zur Zeit in der 2. Generation geführt und besteht bereits seit dem Jahr 1992. Drei Brüder Helbrecht führen es gut und machen es erst möglich, dass das Unternehmen weltweit agieren kann. Aber 1992 war nicht das eigentliche Anfangsjahr von HELBRECHT optics. Schon 1966 begann alles und entwickelte sich seit dieser Zeit so gut, dass es heute ein erfolgreiches Familienunternehmen ist. Am Anfang war das Unternehmen lediglich eine kleine Werkstatt mit nur einem Mitarbeiter. 1972 war das Unternehmen aber schon erfolgreicher und musste räumlich expandieren. 1973 erfolgte dann noch ein Neubau, der wirklich nötig war. Aber erst im Jahr 1980 war das Unternehmen auf seinem Höhepunktes des Erfolges. Es hatte 170 Mitarbeiter und das weltweit. Zeitweise konnte es sich sogar als Nr. 1 auf dem Weltmarkt behaupten. Kunden aus übe 70 Ländern der Welt beziehen von Ing. O. Helbrecht - Optikmaschinen" Optikmaschinen, Diamantschleifmaschinen, Refraktionseinheiten und vieles mehr. Doch eine solche Selbstständigkeit und der große Erfolg hatten im Jahre 1987 ihren Preis. Der Druck wurde immer stärker und sogar der Familienbund litt darunter. 1993 fiel das vorher so erfolgreiche Unternehmen der Konkursmasse zum Opfer. Die 2. Generation startete dann, wie oben schon gesagt, im Jahre 1992 neu. Helly Helbrecht gründete mit nur 22 Jahren HELBRECHT optics. Das geschah klassisch in einer Garage und es wurde mit Sonnenbrillen gehandelt. Da das Unternehmen eine große Leidenschaft für Motorräder und Bikes hat, begann es schnell die erste Brillenkollektion für die speziellen Bedürfnisse der Motorradfahrer zu entwickeln. Dies kam so gut an und wurde wirklich hervorragend weiter entwickelt, sodass Helly Helbrecht heute als DER Pionier und Erfinder der sogenannten Bikerbrille gilt. 1993 wurde es dann in Helly's Garage sehr eng. Auch die ganze Wohnung war voll gestapelt mit Brillen und die räumliche Veränderung stand quasi schon vor der Tür. Der Umzug erfolgte dann im Jahr 1994 und das in eine 320 qm Halle. Da fehlte jedoch alles. Es gab keine Heizung, keine Isolierung und keine Elektrik. Dennoch war es damals wie ein Quantensprung für Helly Helbrecht. Die Miete schaffte er gerade so und er dachte immer positiv. Man kann aus alles etwas Gutes machen, auch wenn die Mittel noch so gering sind. Jede Mark, die übrig blieb, steckt Helly in die Halle und es wurde rund um die Uhr gearbeitet. Nach zwei Jahren war der Umbau jedoch so gut wie abgeschlossen. Und das Ergebnis war gar nicht so schlecht. Helly konnte viel darin arbeiten, aber nach einigen Jahren wurde ihm auch diese Halle zu klein und etwas Größeres musste her. Weitere Lagerhallen mussten angemietet werden, damit alle anfallenden Aufträge bearbeitet werden konnten. Mit der Firma Wever aus Essen ging Helly schließlich eine Kooperation ein. Die Firma Wever ist unter anderem Zulieferer für über 10.000 Tankstellen in ganz Deutschland. Helly Helbrecht wollte zahlreiche Tankstellenketten mit Hilfe der Firma Wever mit Sonnenbrillen beliefern. Dort sollten diese verkauft werden und so gutes Geld bringen. 1996 wurde das Unternehmen dann vom Großhändler zum Markenhersteller. Denn in diesem Jahr wurde die erste, eigene Marke von HELBRECHT optics auf den Markt gebracht. Viele, weitere Marken folgten und heute betreibt HELBRECHT optics eine Vielzahl an Online Shops und Seiten im World Wide Web. Es sind über 160 Domains weltweit, in denen ihr die Produkte von HELBRECHT optics finden könnt. Erst im Jahr 1997 wurde der erste Festangestellte eingestellt. Dies war kein geringerer als Helly's kleiner Bruder Markus. Er brachte eine gute Entlastung und arbeitete gut mit seinem Bruder zusammen. Die Sonnenbrillen von HELBRECHT optics wurden immer bekannter und dienten sogar als Werbebrillen für Labels der größten Schnaps-, Zigaretten-, Bier- und Automarken. Das Unternehmen expandierte immer weiter und wurde immer erfolgreicher. 2001 kam dann noch der jüngste Helbrecht Bruder zum Unternehmen dazu. Mit Heiko war das Trio komplett und noch erfolgreicher. Nach einiger Zeit wurde das Team darauf aufmerksam, dass ihre Brillen in zahlreichen Fernsehshows zu sehen war. Darauf war es natürlich super stolz und präsentiert euch heute auf der Internetseite alle Sendungen und Programm, in denen ihr die Brillen von HELBRECHT optics schon sehen konntet. Das sind folgende...

* ARD
* Center TV
* DMAX
* DSF
* Kabel1
* MDR
* N24
* Pro7
* RTL
* SKY
* SAT1
* SPORT1
* VOX
* Weser TV
* WDR
* ZDF
und
* Kino

Auch in den USA ist HELBRECHT optics vertreten. Dort nennt sich das Unternehmen jedoch HELBRECHT LLC. Der Sitz des Unternehmens befindet sich dort in Florida. In den folgenden Jahren bis heute passierte natürlich noch so einiges. Das könnt ihr aber gerne auf der Internetseite von HELBRECHT optics nachlesen. Es wäre einfach zu viel, um es hier alles zu nennen und zu wiederholen. Wichtig zu erwähnen ist aber noch die Einführung der 1,- € Brille. Sie gilt als modisches Accessoire und setzt sich eigentlich überall durch. Man kann sie zu den verschiedensten Anlässen tragen und sie kommt immer gut an. Da sie so einen geringen Preis kann, kann man sich gleich mehrere Modelle zulegen, damit keine Langeweile aufkommt. Auch kann man die verschiedenen Modelle dann auf die verschiedensten Outfits abstimmen. Echt cool oder? Und zum Schluss noch ein paar Fakten und Zahlen über HELBRECHT optics für euch. Das Unternehmen hat ein Volumen von 32,5 Tonnen, es lagern ganze 250.000 Brillen bei HELBRECHT optics, die Gebäudefläche beträgt 4.600 m², die Grundfläche ist 9.120 m² groß und es handelt sich bei diesem Unternehmen um ein Einzelunternehmen, welches von Herrn Helly Helbrecht geführt wird. Sollten euch die Produkte von HELBRECHT optics nun so richtig interessieren, schaut gerne in folgenden Kategorien vorbei...

* Brillen
* Sonnenbrillen
* Sportbrillen
* Kinderbrillen
* RX-Service
* Alle Brillen
* Brillen für 1,-€
* Markenbrillen
* polarisierende Brillen
* Chiemsee Brillen
* Etienne Aigner Brillen
* Fossil Brillen
* Genesis Brillen
* HOH-EYEWEAR
* Marc O'Polo Brillen
* More & More Brillen
* Pilgrim Brillen
* s.Oliver Brillen
und
* Selection by s.Oliver Brillen

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Hilden.








Zum Produkt...
Für meinen Test durfte ich mir eine 1.-€-Brille von HELBRECHT optics aussuchen und sie euch vorstellen. Dass es bei HELBRECHT optics Brillenfassungen schon ab einem Euro gibt, machte mich echt sprachlos. Das konnte ich fast gar nicht glauben, denn auch wenn die Gläser noch dazu kommen, ist die fertige Brille immer noch viel günstiger, als bei einem herkömmlichen Optiker. Dabei ist es völlig egal, ob ihr euch für eine Randlosbrille, Metall- oder Kunststoffbrille in eurer Sehstärke entscheidet, HELBRECHT optics bietet eine große Auswahl an vielen, verschiedenen Brillen für jeden Geschmack. Die Brillen sind modisch, klassisch oder einfach nur ausgefallen. Aber wie ist das eigentlich möglich? Wie kann man ein Brillengestell für lediglich einen Euro anbieten? Das geht durch Restposten, Überproduktionen, Konkursware oder Rückläufer aus dem Fachhandel. So können auch Markenbrillen zu sensationell günstigen Preisen angeboten werden. Aber nicht nur die Fassungen sind unglaublich günstig. Auch die Gläser sind nicht allzu teuer und lassen sich gut bezahlen. Jährlich wird eine große Menge an Qualitätsgläsern verarbeitet, was ein Grund für die günstigen Preise ist. Dies geschieht in der hauseigenen Werkstatt in Deutschland. Außerdem wird auf überflüssige Dinge verzichtet, die normalerweise den Preis nach oben treiben.

















Nun zeige ich euch aber meine ausgesuchte Brille mit meinen Stärken. Diese Brille ist von der Marken HOH EYEWEAR und hat mir auf Anhieb gut gefallen. Es gibt im Übrigen viele, schöne Brillengestelle für lediglich einen Euro bei 1EuroBrille, allerdings finde ich es etwas schade, dass sie alle so breit sind. Da ich einen wirklich kleinen Kopf habe, habe ich sowieso immer Probleme eine passende Brille zu finden, ohne gleich zur Kinderbrille greifen zu müssen. Alle Brillen hier waren deutlich breiter, als meine aktuelle Brille. Dennoch bin ich mit meiner Auswahl sehr zufrieden und die Brille steht mir auch recht gut, wie ich finde. Schön hätte ich es gefunden, wenn man zu Anfang ein paar Brillen auf Probe nach Hause bestellen kann. Das kenne ich von anderen Brillen-Shops. So kann man sich auch zu Hause einen guten ersten Eindruck über die neue Brille machen und muss sich nicht nur auf das Bild aus dem Internet verlassen.

















Die neue Brille ist in schwarz gehalten, hat jedoch braune, schöne Akzente, die leicht an Tigermuster erinnern. Sie hat die folgenden Maße...

* Brillenbreite = 135 mm
* Stegweite = 18 mm
* Glashöhe = 37 mm
* Glasbreite = 51 mm
und
* Bügellänge = 145 mm

Wie ihr seht, ist das schon sehr breit. Zum Vergleich: Meine aktuelle Brille, die ich  mir im Laden ausgesucht habe, hat eine Stegweite von 15 mm und ist somit um ganze 3 mm kürzer. Der Unterschied fällt schon auf, auch wenn man das bei 3 mm nicht unbedingt denkt. Aber wie gesagt, die Brille von 1EuroBrille steht mir und erfüllt ihren Zweck. Da sie allerdings so breit ist, rutscht sie mir ein wenig von wen Ohren.
















Jetzt möchte ich euch den Brillenkonfigurator von HELBRECHT optics noch ein wenig genauer erklären, denn dieser ist kinderleicht zu bedienen. Zuerst müsst ihr dafür auf eure Wunschbrille im Online Shop klicken. Dort erfahrt ihr dann zu Anfang alle wichtigen Daten, wie Größe und Breite des Gestelles. Sollte euch das ausgesuchte Gestell gefallen und euren Wünschen entsprechen, könnt ihr auch schon auf den großen, grünen Button mit der Aufschrift "Brille konfigurieren" klicken. Die Lieferzeit für eine selbst konfigurierte Brille wird bei HELBRECHT optics übrigens mit 10-15 Tagen gerechnet. Die Zeit muss man dem Unternehmen auch lassen, denn eure Gläser müssen ja noch erstellt werden und in eure neue Brille gesetzt werden.

















Im ersten Schritt werdet ihr dann nach der Glasauswahl gefragt. Wollt ihr Einstärkengläser, Gleitsicht oder braucht ihr doch einfach nur ein Gestell ohne Sehstärke? Vielleicht rein wegen der Optik? Dann ist auch dies kein Problem. Einfach das anklicken, was auf euch zutrifft. Dann könnt ihr zusätzlich noch eines von drei Glaspaketen wählen. Da gibt es das Standardpaket, welches folgendes beinhaltet...

* standard Kunststoffgläser mit Brechnungsindex 1,5
* Qualitäts-Kunststoffgläser: MADE IN GERMANY
* ink. UV-Filter
* extra Oberflächenhärtung
und
* entspiegelte Gläser

Für dieses Paket habe ich mich entschieden. Es hat einen Preis von lediglich 39,00 € und ist somit das günstigste Paket. Das zweite Paket nennt sich Komfort und das dritte Paket nennt sich Premium. Was alles in den beiden weiteren Paketen enthalten ist, erfahrt ihr im Brillenkonfigurator. Da diese Pakete für mich nicht in Frage kamen, habe ich jetzt hier auch nicht mehr aufgelistet, was alles enthalten ist. Sie haben aber einen Preis von 78,00 € (zweites Paket) und 128,00 € (drittes Paket).


















Im zweiten Schritt müsst ihr immer noch eure Gläser auswählen. Zu Anfang werdet ihr dort nach euren Korrektionswerten gefragt. Für diese habt ihr drei Auswahlmöglichkeiten. Ihr könnt euch für folgendes entscheiden...

* Ich möchte meine Korrektionswerte zu einem späteren Zeitpunkt ermitteln
* Korrekturwerte von meiner eingesendeten Brille übernehmen
und
* Ich möchte meine Korrektionswerte selbst eingeben

Für die dritte Möglichkeit habe ich mich entschieden. Ich wollte kein getöntes Glas, weshalb ich hier den Haken bei "keine Tönung" setzte. Ihr könnt euch aber für mehrere Tönungen entscheiden. Das sind...

* smoke + 29,00 €
* bernstein + 29,00 €
* polarisierend + 130,00 €
und
* photorop + 189,00 €















Dann könnt ihr euch noch für den Lotus Effekt entscheiden, der zusätzlich 15,00 € kostet und sogar eine Zusatzversicherung kaufen, die dann einen Preis von 12,00 € hat. Versichert eure Brille für nur einen Euro im Monat gegen Eigenverschulden.


















Solltet ihr euch, wie ich, dafür entscheiden eure Korrektionswerte direkt einzugeben, dann könnt ihr dies auch noch unter dem zweiten Schritt tun. Alles, was ihr dafür braucht findet ihr auf jeden Fall in eurem Brillenpass. Da ich den jedoch nicht hatte, habe ich auf meine letzte Brillenverordnung zurück gegriffen. Dort stehen die Werte für das rechte und das linke Auge gut leserlich. Also jeder sollte die Werte verstehen, ohne dafür studiert zu haben. Das einzige, was mir auf meiner Brillenverordnung fehlte, war die Achse und die Pupillen-Distanz. Da ich leider absolut gar nicht wusste, wie ich diese heraus bekommen sollte, fragte ich beim Team von HELBRECHT optics nach. Ich bekam sofort und sehr kompetent eine Antwort von meiner Beraterin dort. Sie erklärte mir, dass wenn keine Achse auf meiner Brillenverordnung vermerkt sei, ich diese auch nicht anzugeben brauche. Bei der Pupillen-Distanz war das schon was anderes. Da sollte ich, wenn ich den Brillenpass nicht hätte, bei meinem Optiker nachfragen, der mir schon einmal eine Brille erstellt hat. Letztendlich halb mir aber das Werkstatt-Team von HELBRECHT optics weiter und lies mir eine Schablone zukommen, mit deren Hilfe ich selbst meine PD ermitteln konnte. Das ging kinderleicht und ich schickte sofort ein Bild an das Team von HELBRECHT optics.
















Mir wurde dann sehr schnell meine PD mitgeteilt, die ich dann auch gleich im Brillenkonfigurator eingeben konnte. Und zack. nach dieser letzten Angabe konnte ich meine Brille bestellen und hatte sie nach einigen Tagen bei mir zu Hause. Es ging alles super unkompliziert und einfach. Die Hilfe vom Team war prima und hat mir echt weiter geholfen. Hat man Fragen, bekommt man schnell und gut Antwort.

















Und als die Brille dann bei mir daheim ankam, war ich mehr als begeistert. Klar, sieht man eine neue Brille auf, ist das am Anfang immer etwas ungewohnt und man sieht leicht verschwommen. Die Augen müssen sich an die neuen Gläser gewöhnen, aber das pendelte sich nach wenigen Tagen bei mir ein. Das Design der Brille gefällt mir richtig, richtig gut und auch meine Mama, die sonst immer sehr kritisch bei meinen Brillen ist, findet sie super schön und meint, dass sie mir gut stehen würde. Das ist für mich immer ein Zeichen, dass ich alles richtig gemacht habe.
















Wie oben schon erwähnt, ist sie leider wirklich ein wenig zu breit für mich und müsste noch ein bisschen auf meinen Kopf angepasst werden. Sie rutscht mir leicht von der Nase und hält nicht so richtig hinter den Ohren. Da ich das aber schon vorher wusste, ist das kein Fehler vom Unternehmen. Ein Verbesserungsvorschlag ist jedoch, dass man auch kleinere und nicht so breite Modelle anbieten könnte. Damit auch Menschen, wie ich, mit kleinerem Kopf eine gute Auswahl haben.
















Bei meiner Brille war auch ein Säckchen dabei, in dem ich sie weiterhin gut aufbewahren kann. Es ist einfach nur schwarz und verursacht durch seinen feinen Stoff keine unnötigen Kratzer auf den Gläsern. Letztendlich hat mich meine neue Brille knapp 40,00 € gekostet, was ich für das schöne Gestell echt in Ordnung finde. Meine alten Brillen haben immer zwischen 100 und 120 € gekostete. So kann man auch mehrere Modelle in der Wunschstärke bestellen und sie immer mal wieder austauschen.




Und hier seht ihr meine neue Brille nochmals getragen. Ich mag sie und bin mit ihrer Qualität auch mehr als zufrieden. Den Service fand ich mehr als gut und kann ihn nur loben. Ich bekam immer Antwort und mir wurde alles so erklärt, dass ich es sofort verstanden habe.







































Ich bedanke mich sehr bei HELBRECHT optics für diesen tollen und sehr interessanten Produkttest.





*** PR-Sample, dieses Produkt wurde mir für Testzwecke kostenfrei/vergünstigt zur Verfügung gestellt. Dies hat allerdings keinerlei Auswirkungen auf meine Meinung. Diese ist frei und immer ehrlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen